Public Program

Zurich (Switzerland)

Feedback
Share

29.09.1980, Öffentliches Programm in Zürich (Public Program 1)

Shri Mataji bittet um Fragen:

Sucher: Sie haben uns von der Taufe erzählt. Ich bin ein Katholik. Der röm. kath. Gaube sagt, dass man zur Taufe einfach nur Wasser benötigt. Das bedeutet aber nicht, dass das nur eine ganz bestimmte Person machen kann. Der röm. Kath. Glaube geht davon aus, dass das jeder tun kann. Das Wasser ist nur das äußere Zeichen dafür, das heißt nicht unbedingt, […unklar] glaubt, dass der Geist Gottes hineinkommen soll. Warum sagen Sie, dass…

Shri Mataji unterbricht den Fragesteller mit energischer Stimme: Ich werde es Ihnen erklären. Lassen Sie es mich einmal so sagen: „Mit diesem Problem bin Ich unentwegt konfrontiert, schließlich ist der Katholizismus hier sehr einflussreich. Daher bin Ich über Ihre Frage gar nicht überrascht, aber Ich werde Sie aufklären. Gut, vergleichen wir es mit einem Polizeibeamten, der auf der Straße steht und ihren Wagen anhalten will. Werden Sie auch anhalten, wenn irgendjemand nur vorgibt Polizist zu sein? Angenommen jemand glaubt nur, dass er ein Polizeibeamter ist. Werden Sie dann ihren Wagen anhalten? Um eine Amtshandlung führen zu können, muss der Polizist die Autorität dazu haben. Von wo bekommt man die Autorität (um jemand taufen zu können)? Man kann sie nur von Gott bekommen. Und was ist das Zeichen dafür? Christus hat es immer wieder gesagt, dass ihr euer Selbst suchen und im Geist wiedergeboren werden müsst. Welche Katholiken haben das getan? Sagen Sie es Mir. Sie können es Mir ganz frei heraus sagen. Ich habe noch keinen Katholiken gesehen, der Gott wahrhaftig gesucht hat. Sie sind damit zufrieden in die Kirche zu gehen und danach wieder nach Hause zu kommen, das genügt ihnen. Was hat man im Katholizismus erreicht, nachdem sie viele Jahrhunderte lang die Bibel gelesen haben? Kein einziger von ihnen hat seine Selbstverwirklichung bekommen, im Gegenteil! (Bei einem Programm) in Madrid hatten wir mindestens 120 Leute, die ihre Selbstverwirklichung bekommen haben. Unter den Anwesenden war ein Arzt, bei dem es nicht funktioniert hat. Ich war überrascht und fragte nach. Man sagte Mir, dass er ein Katholik sei. Diese Art Glaube grenzt an Fanatismus. Glaube ist eine mentale Geisteshaltung, aber worauf stützt sich euer Glaube? Ich frage euch, warum glaubt ihr an Christus, abgesehen davon das Ich genau das bin! [Anm.: einer dieser Avatare/göttlichen Inkarnationen] Warum glaubt ihr an den Heiligen Geist? Habt ihr ihn gesehen oder gespürt? Bittet um das einzig Wahre! Wenn Sie nur mit irgendeinem Glauben leben, dann werden Sie auch mit ihm sterben. Bitten Sie um die Wahrheit. Wenn es einen Heiligen Geist gibt und wenn es eine göttliche Kraft gibt, dann sollten Sie sie spüren können. Alle Katholiken sollten sich fragen, wie das geht. Das wurde versprochen. Was ist das, mit dieser Wiedergeburt im Geiste? Wie lange? Ihr Vater war bereits Katholik, sein Vater und ihr Großvater war auch Katholik. Ihre Nachkommen sind dann auch alle Katholiken. Was haben sie dazu getan oder erreicht, dass sie Katholiken wurden? Verstehen Sie nun, dass wir im Geiste wiedergeboren werden. [Anm.: Etwas das tatsächlich passieren muss und nicht nur in der Vorstellung passiert] Wir müssen wiedergeboren werden. [Bandwechsel]

Es gab ein heiliges Leben und all das. Aber Christus ist gekommen. Warum war es erforderlich, dass Christus kommt, wenn Moses schon so vieles erzählt hat? Warum ist Er gekommen? Er ist gekommen, um die Botschaft von der Auferstehung zu bringen. Er ist für euch gekommen, damit ihr wisst, dass ihr der Spirit werden müsst. [Anm.: ‚unsterblich’] Dazu müsst ihr im Geiste wiedergeboren werden. Um das geht es hier. Wie viele von diesen ‚Getauften‘ sind wirklich ‘wiedergeboren’? Das ist der Punkt. Heute haben Sie den katholischen Glauben angenommen, aber vielleicht wollen das Ihre Kinder nicht mehr. In London verkaufen sie ihre Kirchen. Das ist doch eine Schande oder? Das tut Mir weh. Christus wurde deshalb geboren, aber sie haben nichts weitergebracht und das, um das es wirklich geht, nicht erreicht. Und jetzt verschwindet es überall langsam. Es verblasst überall. Ich lebe in London genau gegenüber einer Kathedrale und sie haben dort eine Diskothek daraus gemacht. Das ist wahr, stellen Sie sich das einmal vor. Damit wollen Sie Jugendliche anlocken. Ich habe in Europa und in Indien viele junge Menschen als Schüler. Ich muss nichts tun, damit Ich sie bei der Stange halte, weil sie von der Tatsache, dass sie in Wahrheit der Spirit sind, angezogen werden. Geben Sie ihnen die Wahrheit. Man muss ihnen den lebendigen Gott geben. Reden und Predigten und all das nützt nichts. Welchen Sinn soll das haben? Sagen Sie es Mir. Alle glauben sie daran, dass sie Christus ‘getroffen’ haben, aber das ist alles Unsinn. Solange Sie diese Kraft nicht bekommen haben und ein wirklicher ‘Christ’ geworden sind, hat all das keine Bedeutung. Erst dann beginnen sie andere Menschen zu spüren und wissen, was mit ihnen los ist. Sie können es dann spüren, weil Sie von dieser Energie durchströmt werden. Erst dann können Sie wirklich die Kundalini heben und mit bloßen Augen sehen, wie Sie pulsiert. Sie können Sie mit bloßen Augen aufsteigen sehen. Das ist etwas Lebendiges, dass Sie nicht ‚machen‘ können.

Vor der Selbstverwirklichung können Menschen keine lebendige Arbeit vollbringen, nach der Selbstverwirklichung dann schon. Haben Menschen Leben erschaffen, oder irgendeine lebendige Praxis? Nein, alles nur tote Dinge. Ich habe grundsätzlich nichts gegen den Katholizismus, aber man muss auch sehen wohin sie gehen? Nach der Selbstverwirklichung wisst ihr, wo ihr spirituell hinmüsst. Ihr wisst dann, welches Chakra blockiert, wo ihr steht und wie man weiterkommt. Da gibt es dann kein ‚Christus kommt (über mich)’, als würde Er irgendwo am Himmel herumhängen. Der Baum des Lebens ist groß und Christus war eine der Früchte dieses Baumes. Ihr müsst aber auch die anderen Früchte kennenlernen.

Ihr müsst auch die anderen kennen. Er sagte, dass alle die nicht gegen Ihn sind, zu Ihm gehören. Was hat Er damit gemeint? Über wen hat Er da gesprochen? Er sagte auch, dass sie vor euch wie Flammenzungen erscheinen werden. Die Chakras sehen wirklich wie ‚Flammenzungen’ aus. Wenn man sie nach einer Erklärung fragt, wissen sie nicht, was das bedeuten soll. Sie haben ihre eigenen Interpretation gefunden – aber das sind nur mentale Konzepte. Ihr werdet mit Hilfe des vibratorischen Bewusstseins die richtige Interpretation finden. […? unklar]

Als Ich sie gesehen habe, war Ich überrascht. Sie sagten, dass sie innerlich völlig abgewürgt wurden. Die täglichen Konfessionen und diese Sachen kommen zu uns und wir wollen suchen. Es gibt so viele Priester, die in gewöhnlicher Kleidung nach Indien gehen, um zu suchen. Sie fahren überall hin um zu suchen. Der Grund ist, dass sie Menschen sind und suchen wollen. Wir hatten […] die zu uns kamen, weil sie auf der Suche waren. Sie haben ihre Gurus in Indien und eine von ihnen erzählte Mir, dass Ihr Guru eine realisierte Seele war. Aber wie wollt ihr das wissen? Was Ich damit sagen will ist, dass es für euch keine Möglichkeit gibt, das festzustellen. Diesbezüglich seid ihr blind. Was wird also geschehen? Morgen werden eure Kinder mit Intelligenz geboren werden und keinen blinden Glauben mehr annehmen wollen. Sie werden sagen. „Beweist uns was ihr behauptet! Wir nehmen die Bibel nicht an. Gebt uns lieber einen Beweis dafür.” Jemand muss also den Beweis dafür liefern und ihr müsst denjenigen etablieren, der von allen abgelehnt wird. Ich bin hier, um das alles zu beweisen, die Heiligen Schriften, die Bibel und alles was die Wahrheit ist. Ich bin aber nicht hier, um eine Kirche zu gründen, die nur auf Ziegel aufbaut. Vielmehr ist jeder menschliche Körper eine Kirche (Tempel). Das ist es, was Ich beweisen möchte. Alles was diese Leute als Beweis vorgeben, hat keinen Wert.

Einmal bin Ich nach Shah gefahren. Sie haben dort einen sehr schönen Tempel errichtet. Aber niemand denkt an Gott. Nicht ein einziger denkt daran, zu suchen. Sie besichtigen nur die Malereien und dies und das. Niemand hat irgendetwas in … Wir müssen verstehen, dass wir eine Lösung finden müssen. Wir müssen dieser Schöpfung Gott einen Sinn geben und keinerlei Zweifel hegen. Ich würde vorschlagen, dass Sie zuerst Ihre Selbstverwirklichung bekommen. Man kann den Pudding nur beweisen, indem man ihn kostet. Ich bin jedenfalls glücklich, dass auch ein Katholik gekommen ist, weil er auf der Suche ist. Das ist großartig. Wenn Sie es bekommen haben, werden Sie erkennen wovon Ich spreche. Es handelt sich um eine neue Dimension, die wir in uns verwirklichen müssen. Das ist keine Spaß-Wirklichkeit. All das ist so unwirklich und wenn Sie all das einmal vom Standpunkt der Wirklichkeit sehen, werden Sie geschockt und gleichzeitig überrascht sein.

Zu Ihrer Information möchte Ich noch erwähnen, dass Ich in einer christlichen Familie geboren wurde. Das hat den gleichen Grund. So viele Menschen fragen Mich, warum ich das getan habe, insbesondere in Indien, wo die meisten Meiner Schüler Muslime und Hindus sind. Für Muslime und Hindus ist es streng verboten, zu jemandem zu gehen, der Christ ist. Aber sie kommen von überall, sogar die Muslime. Ich habe Schüler in Algerien und Marokko, aber keine Christen. Die jungen Leute aus Europa und aus anderen Ländern des Westens sind die wahren Sucher. Sie akzeptieren nichts blind. Deswegen sind diese Strolche (falsche Gurus) in diese Länder gekommen und haben sie fehlgeleitet. Der Katholizismus gewann an Bedeutung im Vergleich zu dem eher unspektakulären Protestantismus. Also dachten sie es wäre besser eine andere Theorie zu verfolgen um sich zu etablieren. Aber haben sie ihre Selbstverwirklichung bekommen.

Haben Sie ihre zweite Geburt bekommen? Stellen Sie sich diese Frage. Warum sollten Sie diese Chance verpassen? Besser Sie bekommen es. Angenommen Sie wären in Indien geboren worden, dann wären sie kein Katholik. Es wurde einfach abgestritten. Glauben sie, dass sie durch das Beitreten zu einer Religionsgemeinschaft etwas Besonderen werden? Sind sie davon wirklich überzeugt? Wie viele sind davon überzeugt? Er ist es! Man kann nur dann von Gott gerettet werden, wenn man zu seinem Kreis gehört. Alles Andere ist Wunschdenken. Man wird nur dann von Gott gerettet, wenn die Voraussetzungen dafür gegeben sind. Sie müssen Ihre zweite Geburt bekommen, ihre wahre, lebendige Taufe. Johannes der Täufer hat es versucht, aber es hat nicht funktioniert. Er war die einzige realisierte Person damals und er hat es versucht. Christus natürlich auch, Er war ja eine Inkarnation. Ich kann beweisen wo Christus ist. Wissen Sie, wo Christus in uns ist? Wissen Sie das? Sein Sitz ist hier (Anm.: Agnya Chakra). Die Katholiken sprechen doch so viel über Gott, aber wissen sie wo sich Christus in uns befindet? Sie wissen es nicht. Er befindet sich hier, zwischen der Zirbeldrüse und der Hypophyse. Gut, wie kann Ich das beweisen? Wenn die Kundalini aufsteigt und hier (im Agnya) stoppt, dann muss man das ‚Vater unser’ sagen. Das ist das Mantra für dieses Energiezentrum. Dann müssen Sie sagen: ‚Oh Lord Jesus Christus, bitte erwache’. Das kann nur eine realisierte Seele und dann wird die Kundalini weiter aufsteigen. Die christlichen Länder sind grundsätzlich ego-orientiert und daher fehlt Christus in Wahrheit bei den meisten christlichen Missionen. Er ist derjenige, der unser Ego kontrolliert. Seht euch Christus an. Er lebte wie ein ganz gewöhnlicher Mensch. Er war der Sohn eines Zimmermanns. Sind wir wirklich Christen, so wie wir leben und den materiellen Dingen Bedeutung geben? Wenn die Kundalini durch dieses Zentrum hier fließt, dann werden wir vollkommen gedankenfrei. Um das zu erreichen muss man verzeihen, aber nicht irgendjemanden, sondern einer realisierten Seele. Wenn man sagt: ‚Mutter, ich verzeihe’, dann funktioniert es und die Kundalini steigt auf.

Wenn man beweisen will, dass das ein Pudding ist, muss man ihn kosten. Was immer Ich sage, Ich werde es beweisen. Das Beste daran ist, dass es kein Mysterium ist. Sie werden sagen, dass das ein Mysterium ist. Aber was macht ihr dann hier, wenn es ein Mysterium wäre? Wenn es für euch ein Mysterium ist, bedeutet das, dass ihr blind seid. Und wenn ein Blinder andere Blinde führt, wo werden sie dann landen? Es ist ganz einfach. Denkt einmal darüber nach. Ich bin hier, um Sein Werk zu vollenden. Ich bin hier, um es zu etablieren und Ihn zu beweisen. Alle jene, die unfähig waren die Existenz von Christus zu beweisen sollten dies akzeptieren, denn dann werden sie erkennen, dass es einen Weg gibt Seine Existenz unter Beweis zu stellen. Die Art und Weise wie die Menschen über Christus sprechen und denken ist keineswegs eindeutig. Das liegt daran, dass sie ihre eigenen Sichtweisen als Tatsachen etablierten. Aber nun ist die Zeit gekommen diesen Dingen auf den Grund zu gehen. Die Menschen nehmen die Herausforderung an und fragen: ‚Was ist mit unserer Wiedergeburt?’ Wenn realisierte Seelen Wasser berühren, wird es vibriert. Wenn ihr erleuchtet seid, reagiert sogar das Feuer (Flamme) auf euch. Aber dazu müsst ihr eine realisierte Seele sein, das ist das Wichtigste. Ihr müsst aus eurem Geist geboren sein.

In Ordnung. Das ist der Punkt. Das ist nicht nur immer reden und wieder reden. Es ist etwas, das passieren muss. Gibt es noch andere Fragen?