Sahastrara Puja

Chelsham Road Ashram, London (England)



Send Feedback
Share

Sahastrara Puja. Chelsham Road, London (UK), 5 May 1981.

Morgen ist der Sahastrara Tag und deshalb sollte Ich heute über das Sahastrara Chakra sprechen. Nach dem Kommen von Christus ist die Öffnung des Sahastrara Chakras ist der größte Segen von Sahaja Yoga. Auch wenn Christus eure Sünden eingesaugt hat, müsst ihr eure Selbstverwirklichung erhalten. Ohne Selbstverwirklichung hat all das sonst keinen Sinn. Sahaja Yoga ist heutzutage ein Maha-Yoga ist und ihr müsst alle die Selbstverwirklichung bekommen [etwas unklar, Hintergrundgeräusche]. Ihr müsst euch selbst, euren Spirit erkennen. Das ist der einzige Weg, um Gott erkennen zu können. Es gibt keinen anderen. Wir müssen unser Spirit sein! Das zweite, was sie in allen christlichen Ländern getan haben ist, dass sie ihren Spirit vergessen haben. Das ist ein teuflischer Catch. Wenn sich das Ego aufbaut, überdeckt es das Herz. Man kann in der Folge sogar völlig emotionslos werden. Wenn das Ego das Herz bedeckt, wird das Herz zu Stein und der Spirit leuchtet nicht mehr.

Daher müssen wir immerzu sagen: ‚Ich bin der Spirit!‘ Alle realisierten Seelen müssen sagen: ‚Ich bin der Spirit. Ich bin weder dieser Körper, noch dieser Verstand, noch dieses Superego – ich bin keines dieser … [Wort unklar, klingt wie ‚opardiese‘], wie ihr sie bezeichnet; sondern: ‚Ich bin der Spirit, der reine Spirit. Eure Selbstverwirklichung wird erst dann vollkommen etabliert sein, wenn ihr in euch erkennt, dass ihr der Spirit seid. Solange ihr euch noch immer mit anderen Dingen identifiziert, kann sie sich nicht etablieren. Daher müsst ihr als allererstes erkennen, dass ihr der Spirit seid. Ihr seid weder die Gedanken, die euch erdrücken, noch die Ängste, an denen ihr leidet, noch die Ambitionen, denen ihr hinterherlauft – ihr seid dieser reine Geist (Spirit) der immer unverändert bleibt, der ewig ist, der glückselig und der Sat-Chit-Anand ist. Alle Sahaja Yogis müssen wissen, dass sie der Spirit sind. Das ist das Mantra, das ihr für euer Herz sagen müsst.

Wenn euer Herz nicht rein ist, könnt ihr eure Selbstverwirklichung niemals erlangen. Ihr habt gesehen, dass jeder, der komische Vorstellungen von Mir hat, seine Selbstverwirklichung nicht bekommt. Ihr müsst ein reines Herz haben. Ihr müsst euer Herz reinigen, deshalb sage Ich manchmal, dass ihr euren Guru in euer Herz schließen müsst, damit er euer Herz reinigen kann. Es ist, als würdet ihr eine Putzfrau für diese Arbeit anstellen. Das Reinigen ist Mein Job. Ich reinige von morgens bis abends. Sogar Mein Name bedeutet das gleiche. Diese Reinigung ist so eine großartige Sache, die dann auch alles andere voranbringt. Wenn ein Diamant von einer Staubschicht bedeckt ist, können wir sein Funkeln nicht mehr sehen, auch wenn er noch so teuer war. Das gleiche ist es mit dem Spirit – wenn er mit Wolken aus Zweifeln und Ängsten, oder von Gescheitheit überdeckt ist, kann euer Spirit nicht leuchten. Das ist ein nicht so einfach zu durchbrechender Teufelskreis. Sogar euer Verstand… [unklar, Hintergrundgeräusche].

Für einen Sahaja Yogi ist es einfach, sich vor Mein Bild zu setzen, die linke Hand zum Bild zu strecken, die rechte Hand auf sein Herz zu legen und zu sagen: ‚Ich bin der Spirit! Mutter, ich bin der Spirit!‘ Versucht es einmal. Legt eure Hand auf euer Herz und sagt es. Die Anwesenden sagen drei Mal: ‚Mutter, ich bin der Spirit‘. Shri Mataji: Und wenn ihr es bescheidener ausdrücken wollt, könnt ihr sagen: ‚Mutter, bin ich der Spirit?‘ Die Anwesenden sagen drei Mal: ‚Mutter, bin ich der Spirit‘? Shri Mataji: Seht jetzt die Vibrationen!

Das Sahastrara Chakra des Universums wurde am 5. Mai 1970 geöffnet. Ich wurde in diese Situation hineingeschubst und dann habe Ich gesagt, dass man es öffnen muss. Ihr habt ja gesehen, dass die Kundalini auf einer ganz dünnen Linie das Sahastrara Chakra durch das Herz Chakra durchdrungen hat. Hier ist das Herz Chakra (Anm.: im Zentrum des Sahastrara Chakras am Kopf). Das Sahastrara öffnet sich nur über den Herz Chakra Punkt. Wenn euer Herz nicht rein ist, wird es sich nicht öffnen. Das Wichtigste ist also euer Shiva Tattwa, euer Herz. Das Herz muss völlig rein gehalten werden – es sollte nichts im Herzen sein, das zweifelt, das verwirrt, ärgerlich oder ehrgeizig ist oder Angst hat. Seid zuversichtlich, habt Vertrauen und überlasst es dem Göttlichen, weil das ist der Punkt, wo die Kundalini durchgeht und wenn diese Stelle zu stark bedeckt ist, kann Sie das Sahastrara nicht durchdringen. Dann entsteht ein Teufelskreis. Menschen mit geschlossenem Herzen kommen zu Mir und können ihre Selbstverwirklichung nicht bekommen. Dadurch bekommen sie dann eine Chance Mich zu anzugreifen und sagen: ‚Wir haben die Selbstverwirklichung nicht bekommen. Wir haben keine Vibrationen gespürt, wie können Sie behaupten, das zu sein?‘ Das passiert, wenn das Herz von Schmutz bedeckt ist. Es beginnt an diesem Punkt. Dann wird es immer mehr und mehr und irgendwann flicken sie sich dann eine große Geschichte zusammen, mit der sie Mich attackieren können.

Aber das wichtigste ist, dass ihr kommen und um diese eine großartige Sache bitten müsst. Dazu müsst ihr ein bescheidenes und charakterfestes Herz haben auf das ihr durchaus stolz sein dürft. Der Grund dafür ist, dass sich in diesem Herzen der Spirit befindet und dort verankert werden muss. Was mache Ich in Bezug auf eure Selbstverwirklichung. Mein Herz ist sehr rein, absolute Reinheit. In Meinem Herzen befindet sich nicht das kleinste Kräuseln von etwas anderem als reiner Liebe. Auch wenn Ich ärgerlich werde oder streng mit euch bin, geschieht das nur aus Liebe. Ich mache das nur, um euch Schwierigkeiten zu ersparen. In Meinem Herzen ist nichts als reine Liebe und diese reine Liebe ist das reine Wissen. Sie kennt die vollkommene Technik der Reinheit. Was macht das Wasser, um euch zu reinigen? Kennt ihr die Technik, die das Wasser anwendet? Die vollkommene Technik der Reinheit residiert im Herzen und Ich gebe euch die Selbstverwirklichung indem Ich euch in mein Herz schließe und euch dort auf angenehme Weise bade.

Habt ihr schon Krokodile gesehen. Die Anwesenden lachen. Krokodile gelten als sehr grausam, aber wenn die Krokodiljungen aus ihren Eiern schlüpfen, nimmt sie die Krokodilmutter in ihr großes Maul und dann solltet ihr die Augen der Mutter sehen. Sie sind voller Liebe für ihre Kinder. Die Anwesenden lachen. Das Krokodil taucht die Jungen in ihrem Maul ins Wasser und reinigt… Die Anwesenden lachen. Das erste was Ich mache ist, dass Ich euch in Meinem Herzen gebäre und reinige und euch dann durch Mein Sahastrara bringe. So gebe Ich euch die zweite Geburt.

Viele Menschen fragen, was mit ihrem Karma geschieht und Ich antworte, dass Ich es reinige. Ihr müsst davon gereinigt werden. Viele Menschen haben immer wieder die Frage gestellt, wie es möglich ist, dass Ich eine so schwierige Aufgabe wie die Kundalini Erweckung so einfach vollbringen kann. Ich denke, dass etwas Besonderes an Mir sein muss, aber Ich habe ihnen nicht gesagt, wer Ich bin. Wenn Ich behaupten würde, dass Ich die Adi Shakti bin, würden sie sagen, dass Ich eine… [unklar, Hintergrundgeräusche].

Aber es handelt sich um eine Adi Shakti der Liebe, die jenseits aller menschlichen Vorstellungskraft ist. Ihr könnt Sie nur durch Ihre Kraft erkennen und verstehen, wie Sie euch reinigt. Auf diese Weise werden Menschen geheilt. Sie wissen nicht, was da genau passiert ist, wenn nur ein Foto von Mir unter ihrem Kopfpolster gelegen hat (Anm.: Shri Mataji bezieht sich vermutlich auf die Heilung einer Frau in Australien kurz zuvor). Es gibt auch eine indische Schauspielerin, die auf diese Weise geheilt wurde. Sie ist sehr berühmt und wurde geheilt. Aber sie (Anm.: die Ärzte) können das nicht verstehen und sie können es auch nicht erklären. Es liegt daran, dass in dieser Fotografie das reine Wissen von der Reinigung enthalten ist. Es enthält Vibrationen und ihr müsst gar keine Technik lernen, weil es ganz von selbst funktioniert. Das ist alles sehr subtil. Das ist die vollkommene Brahma Shakti. Sie besitzt große Kraft, durchdringt alles, versteht alles und enthält alles Wissen. Sie ist Shuddha Vidya, das reine Wissen. Wenn ihr Nirmala Vidya sagt, bedeutet es das gleiche. Es ist makellos und kann mit nichts anderem verglichen werden. Diese Technik ist so perfekt, dass sie niemals versagt. Sie kennt alle Kombinationen und Permutationen. Sie weiß, wie sie es ausarbeiten muss. Man muss in das Königreich Gottes eintreten, um die Arbeitsweise all dieser Techniken zu verstehen. Daher müssen wir das Sahastrara Chakra der Menschen öffnen. Ansonsten hören die Menschen diese großen Propheten und Avataras nur in Griechisch und Latein und glauben, dass sie nur ihre Köpfe ansprechen wollten. Heutzutage können wir zwischen unseren Köpfen kommunizieren, weil sich das Sahastrara Chakra im Kopf befindet und wir durch unser Sahastrara hören und sprechen können. Daher ist es sehr wichtig, das Sahastrara Chakra zu öffnen. Natürlich wart ihr bereit dafür, gerettet zu werden. Die Zeit war reif. Das gegenseitige Verständnis war da und es hat funktioniert. Es ist etwas Großartiges geschehen und es sollte auch in England funktionieren, da England, wie Ich euch schon gesagt habe, das Herz des Universums ist.