Öffentliches Programm, Sat Chit Ananda (Auszüge) New Delhi (Indien)

Advice given on 15th February 1977 at New Delhi, on Sat-Chit-Anand in English. […] Versteht jeder mein Hindi? Könnt ihr Mir folgen, wenn Ich etwas in Englisch sage? Ich habe nichts gegen Englisch, aber die Sprache des Atmas ist Sanskrit. Die Engländer haben sich nie etwas aus dem Atma gemacht. Wir müssen daher eine Sprache wählen, die vom Atma erzählen kann. Da die Engländer die entsprechenden Erfahrungen nicht hatten und nicht tief genug gegangen sind, ist Englisch dafür nicht adäquat genug. Unsere (die indische Kultur) ist schon sehr alt und besitzt (sei jeher) Wissen über Gott. Es wurde alles in Sanskrit niedergeschrieben, weil diese Sprache wirklich eine Deva-vani ist (Sprache der Götter). Unabhängig davon erzeugt auch die Kundalini Schwingungen wenn Sie fließt, wodurch in den verschiedenen Chakras besondere Deva-nagari Klänge entstehen. Wenn Ich einmal Zeit finde, werde ich euch alles darüber erzählen. Wenn ihr Mantras nur in Sanskrit oder Devanagri rezitiert, stimuliert das die Chakras besser. Wenn ihr schon nicht Sanskrit lernt, solltet ihr zumindest Hindi lernen, auch das ist eine phonetische Sprache, deren Klang eine vibratorische Wirkung hat. Hindi ist nicht Meine Muttersprache. Meine Muttersprache ist Marathi, aber Ich spreche auch Hindi, weil ich schließlich die Bedeutung dieser Sprache kenne. Ich kann auch ein bisschen Englisch. Aber es ist besser, zumindest ein bisschen Hindi zu können. Ich kann alles was Ich sagen will, in Marathi sagen. Auch Bengali kenne Ich ein bisschen. […] Einmal wurde eine meiner Reden, die in English gehalten wurden, in Marathi übersetzt und plötzlich war Read More …