Rede zu Sahaja Yogis, “wie man die Existenz Gottes beweisen kann (Auszüge)

London (England)

Feedback
Share

29. Juni 1980,Rede zu Sahaja Yogis, “wie man die Existenz Gottes beweisen kann, London, England (Auszüge)

Aber wenn es zu echter Bestrafung kommt, ist die Bestrafung, dass dieses Gesetz euch verlässt. Es lässt euch einfach gehen; die Aufmerksamkeit lässt nach, dass ist das Schlimmste, was jemandem passieren kann. Das Schlimmste ist, dass ihr nicht in der Aufmerksamkeit Gottes seid. Selbst wenn ihr Fehler macht, spielt dies keine Rolle. 

Betet immer um die Aufmerksamkeit Gottes, denn die Aufmerksamkeit Gottes ist das Gesetz – das Gesetz der Liebe. Ihr könnt es nicht betrügen, alles ist bekannt. Jedes Wort, das ihr sagt, ist bekannt, jedes Wort, das ihr nicht sagt, ist bekannt, jeder Gedanke, der in euch kommt, ist bekannt. Also reinigt (oder: läutert) euch selbst mit Liebe und Verständnis. Versucht euch zu reinigen und sagt euch selbst: „Ich muss mich selbst so weit wie möglich reinigen.“ 

Nur mit der Reinigung habt ihr die richtige Kraft. Wenn ihr euch nicht gereinigt habt, habt ihr keine Kraft, die Wahrheit zu ertragen. Sobald ihr die Wahrheit ertragen könnt, wird euer eigenes Leben die Menschen davon überzeugen, dass ihr göttlich seid. Euer Gesicht wird die Menschen überzeugen. Alles, was ihr tut, wird die Menschen davon überzeugen, dass ihr göttlich seid, und was immer ihr sagt, die Menschen werden wissen, dass es durch die göttliche Kraft kommt. Möge Gott euch segnen!