Makar Sankranti Puja

Pune (Indien)

1981-01-14 English Talk on Makarsankranti Day, Audio, Version 0, Pune, India, 7' Download subtitles: DE,EN,FI,IT,LT,PL,TRView subtitles:
Download video (standard quality): Watch on Youtube: Transcribe/Translate oTranscribeUpload subtitles

Feedback
Share

1981-01-14: Makar Sankranti Puja, Pune (India)

(Shri Mataji spricht zuerst in Marathi; Englisch beginnt bei 24:51)

Shri Mataji: „Es tut mir leid, dass Ich nicht in Englisch zu euch sprechen konnte – und Ich habe einige Zeit gesprochen. Dieser besondere Tag heute ist der Tag von Sankranta. San, wisst ihr, ‚San‘ bedeutet „gut, heilig“ und ‚krant‘ bedeutet die…. [Shri Mataji spricht in Marathi].

Wenn ich Marathi spreche, vergesse ich Englisch.“

Sahaja Yogis: „Revolution.“

Shri Mataji: „Revolution. Heilige Revolution. Heilig. Und das ist es, was Ich ihnen sagte. Was Heilige Revolution bedeutet, ist, dass euer eigenes Dharma jetzt durch Sahaja Yoga etabliert wird, ihr wisst, was euer Dharma ist. Denn wenn ihr nicht euer eigenes Dharma etabliert, werdet ihr verloren sein. Eure Vibrationen werden verloren sein. Ihr werdet sofort wissen, dass ihr in eurer Suche etwas verloren habt. Ihr werdet beeinträchtigt sein und müsst daher korrigieren. Das ist nicht so schwierig. Aber um daraus eine Sankranta – die Heilige Revolution – zu machen, müsst ihr euch auf eine neue Religion und neue Schritte einlassen. Zuallererst sollten eure eigenen Schritte erleuchtet werden, und dann müsst ihr neue Schritte etablieren, um weiterzugehen. Und das sind die neuen Schritte, die für die Westler anders sind, und für die aus dem Osten anders sind. Gerade habe Ich ihnen über den östlichen Stil erzählt und später werde Ich euch über den westlichen erzählen. Wir müssen neue Ideale haben, neue Stile, denn wir sind die mutigen Leute, wir sind die tapferen Leute. Wir müssen den Krieg der Liebe kämpfen, durch die Liebe, und das ist eine sehr heikle Sache.

Wenn sich die Sonne von links nach rechts bewegt, bedeutet das, dass euer Wunsch zu eurer Handlung wird. Heute ist der Tag, an dem sie euch etwas Süßes geben, um zu sagen, dass ihr süß sprechen müsst, was für westliche Menschen sehr wichtig ist; weil ihr erhitzt werdet, wenn ihr etwas macht und organisiert, es gibt Anspannungen und ihr entwickelt ein trockenes, emotionsloses Temperament. Das Herz gerät in einen Wutanfall. Sie sagen zu dieser Zeit, dass man etwas Süßes nimmt, dieses Süße ist eine erhitzende Sache, weil sich die Sonne jetzt auf die andere Seite bewegt. Zu dieser Zeit sagen sie auch, um dem Ganzen ein Gleichgewicht zu geben: „Sprecht sehr lieblich. Benutzt süße Worte, benutzt Liebenswürdigkeit.“ Bringt Liebenswürdigkeit in eure Sprache, das ist sehr wichtig, versteht ihr das? Und das ist eine der Religionen, die wir akzeptieren müssen, dass wir nicht harte Worte zueinander und dann später für andere benutzen werden. Zuallererst füreinander. Es gibt viele Menschen, die freundlich zu anderen sein werden, weil andere sie schlagen [unklar] würden, aber unfreundlich zu ihren eigenen Sahaja Yogis. Weil es ein universelles Geschehen ist, arbeitet die ganze Sache universell aus. Selbst wenn ihr organisiert, organisiert ihr für das Ganze. Diejenigen, die organisieren, haben kein Recht, hart zu sein und diejenigen, die nicht organisieren, haben kein Recht, langsam zu sein. Wir müssen uns mit der gleichen Geschwindigkeit bewegen, mit dem gleichen Verständnis.

Es gibt eine Geschichte in Marathi, die eine sehr gute Geschichte ist, dass ein – [Shri Mataji spricht in Marathi] – Vogelfänger für einige Vögel – Tauben – viele Verlockungen aus gutem Getreide ausgelegt hatte. Und die Tauben sahen das Netz – die Falle – nicht, und sie kamen alle herunter, um das zu essen. Und es war ein Netz da. In dem Netz hatten sich ihre Füße verfangen. Und es wurde eine Lösung herausgefunden, dass: „Wenn wir alle gleichzeitig mit der gleichen Geschwindigkeit abheben, nehmen wir das ganze Netz mit und dann kann er uns nicht fangen.“ Also sagte eine Person (Vogel?): „Gut, sobald ich ‚Ja‘ sage, starten wir alle mit der gleichen Geschwindigkeit. Wenn jemand seine Geschwindigkeit erhöht, wird er abstürzen.“

Auf die gleiche Weise muss Sahaja Yoga ausgearbeitet werden; und deshalb, um das Tempo zu halten, haltet euch friedlich, liebevoll, herzlich. Frieden ist der Weg, auf dem wir es erreichen werden. Dies ist ein explosiver Frieden. Durch eure Kontraste bringt ihr das Gleichgewicht hinein: ein explosives. Ihr habt auch über die Göttin gelesen, über die verschiedenen Aspekte der Göttin. Es heißt immer: „Ati Saumya, Ati Rudra“ [Im Devi Suktam aus der Devi Mahatmya; „Sanft wie der Mond und auch schrecklich wie Rudra (Shiva)“], um die beiden Kontraste zu geben, durch die das Gleichgewicht in die Mitte gebracht wird.

So müsst ihr verstehen, dass Sahaja Yoga eine sehr einzigartige Revolution ist. Ich sagte ihnen auch wie wir jedes Land verbessern werden, politisch und auch sozial, in jeder Hinsicht – und dann die ganze Welt, das ganze Universum. Später werde Ich das Ganze für euch übersetzen.

Also, heute ist ein besonderer Tag, ein sehr großer Tag, lasst uns darum bitten, wenn ihr dieses Puja macht, bittet darum, dass neue Religionen in euch verankert werden, dass wir sie in uns aufrechterhalten, und versucht, sie in euch aufzunehmen. Sie werden euch durchdringen, aber ihr müsst sie akzeptieren und ihr solltet wissen, dass es ein großer Kampf ist. Und es ist eine ganz andere Art von einem Kampf des Friedens und der Liebe. Deshalb sagen sie: „Sprecht lieblich. Seid süß mit anderen.“ Keinesfalls, um sarkastisch zu sein, auch nicht, um unfreundlich zu sein, sondern seid süß. Eine Süße, die echt ist, nicht bloß äußerlich und angeberisch und förmlich, sondern echte Süße (oder: Liebenswürdigkeit).

Möge Gott euch alle segnen!“

Sahaja Yogis: Om twameva Sakshat Shri Mahalakshmi Mahasaraswati Mahakali Trigunatmika Kundalini Sakshat Adi Shakti Mataji Shri Nirmala Devi namo namaha.

Om twameva Sakshat Shri Mahalakshmi Mahasaraswati Mahakali Trigunatmika Kundalini Sakshat Adi Shakti Mataji Shri Nirmala Devi namo namaha.

Om twameva Sakshat Shri Mahalakshmi Mahasaraswati Mahakali Trigunatmika Kundalini Sakshat Adi Shakti Mataji Shri Nirmala Devi namo namaha.