Workshop

Sydney (Australia)

Feedback
Share

Frage: Mutter, Ihr habt vor kurzem ein Kind erkannt und gesagt, dass es realisiert geboren ist. Was ist die Rolle der Eltern eines solchen Kindes. Realisierte Kinder können manchmal auch ziemlich ungezogen und schwierig sein?

Shri Mataji: Ja, das ist möglich. Der Grund dafür ist, dass ihr sie nicht versteht und dann spielen sie euch Streiche und Tricks. Am besten wäre es, Sie bekommen ihre Selbstverwirklichung und bringt sie dann hier in den Ashram. Sie konnten bis jetzt ihre Selbstverwirklichung nicht manifestieren und daher waren sie ungezogen. Sie sind oft sehr ungezogen zu ihren Eltern, weil sie nicht wissen was sie mit ihnen machen sollen. Wie meine älteste Enkeltochter. Eines Tages sagte sie ganz ernst zu Mir: ‚Großmutter, Du bist doch letztendlich die Göttin, das weiß ich. Aber da gibt es etwas, das mir nicht klar ist. Kannst Du auch Fehler machen?’ Ich sagte: ‚Warum?’ ‚Was ich nicht verstehe ist folgendes. Warum hast du meiner Mutter nicht die Selbstverwirklichung gegeben, als sie geboren wurde? Jetzt ist sie für mich sehr schwierig.’ Alle lachen. Ich sagte: ‚Wirklich?’ ‚Ja’, sagte sie. ‚Sie ist sehr unnachgiebig geworden. Jetzt ist es schwierig, aber Du hättest ihr die Selbstverwirklichung geben sollen, als sie noch ein Kind war.’ ‚Aber man muss doch darum bitten?’ ‚Kinder nicht. Das ist für ältere Personen in Ordnung, dass sie darum bitten müssen. Aber als sie noch ein Kind war, hättest Du ihr die Selbstverwirklichung geben können, dann würde es jetzt für mich viel besser sein. Jetzt ist sie sehr schwierig.’ Versteht ihr, von ihrem Standpunkt können sie das nicht verstehen. […]