Die Organisation von Sahaja Yoga Chelsham Road Ashram, London (England)

10.05.1981 – Rede bei einem Programm am in England, Titel: Die Organisation von Sahaja Yoga Ausschnitte: […] Für manche von euch ist es wichtig, wachsam zu sein. Seid wachsam! Beobachtet einmal die Kinder, wie aufmerksam sie sind. Wenn ein Flugzeug wegfliegt, dann kommen sie und rufen: ‚Auf Wiedersehen Flugzeug, auf Wiedersehen!’ Dann ist das Flugzeug weg und diese Arbeit wurde getan. Die Kinder kommen wieder herein und werden sich mit etwas anderem beschäftigen und etwas anderes tun. Ihr seht ja, sie spüren, dass sie für die gesamte Welt verantwortlich sind. Wenn ein Flugzeug startet, muss jemand ‚auf Wiedersehen’ rufen. Die Anwesenden lachen. Daher wird … [Name unverständlich] hinausgehen und ‚Bye-bye’ rufen. Und danach kommen sie wieder herein und widmen sich sehr ernst einer anderen Sache. Dann nehmen sie hier und dort etwas heraus und setzen es zusammen. Ihr würdet vielleicht sagen, dass sie alles durcheinander werfen, aber für sie ist das nicht so, sie konstruieren immerzu etwas. Sie sind ja für die gesamte Welt verantwortlich und wenn sie realisierte Seelen sind, sind sie noch größer. Ihre Einstellung und was sie so sagen ist wirklich bemerkenswert. Einmal kam z.B. die Ältere, Aradnath (Name unklar), zu Mir herauf und fragte: ‚Hast Du schon einmal ein so sinnloses Fach wie Ethik studiert?’ Ich sagte: ‚Nein, noch nie.’ ‚Das ist ein völliger Unsinn Tante. Das muss man doch nicht in der Schule lernen. Es ist schrecklich.’ Ich fragte: ‚Was lernen sie euch da?’ ‚Sie erklären uns, dass wir nicht stehlen dürfen! Als wenn wir Read More …