Konversation (Auszüge)

Residence of Madhukar Dhumal, Rahuri (Indien)

Feedback
Share

3. Feber 1982, Konversation, Rahuri, Indien (Auszüge)

Die einzige Schwierigkeit besteht im Aufgeben/Übergeben (surrendering). Ich meine, ihr übergebt Mir gar nichts. Eigentlich nehmt ihr mehr von Mir. Aber der Ego-Teil ist so schrecklich. Ich meine, ihr könnt das sehen, ihr könnt es klar sehen: Man kann sich selbst für zu wichtig halten. Ihr mögt großartig sein oder was auch immer ihr seid, aber was sind Menschen in den Augen Gottes? Welchen Wert haben all diese Dinge in Bezug auf die Wirklichkeit und auf Gott? Gar keinen, Null. Von euren Errungenschaften und allem anderen, eurem Ego und all dem, was nützt es, all das zu haben? Das ist so offensichtlich, so klar. Versucht zu verstehen. Ihr könnt eure Autos, eure Hubschrauber und eure Flugzeuge nicht zu Gott (zum Ort Gottes) tragen. Ihr müsst euer Herz zu Gott tragen. Und wenn ihr das verstehen könntet dann ist meine Arbeit erledigt. Ihr seid es, die ihnen Shraddha (=Vertrauen/Hingabe) geben werdet. Ihr seid es, die sie lehren werdet, wie man Sahaja Yoga respektiert, ihr seid es. Und wie sehr ihr das Göttliche respektiert.