Die Morgendämmerung der Realisation 

Caxton Hall, London (England)

1982-04-19 The Dawning of Realisation, Caxton Hall, UK, transcribed, 62' Download subtitles: EN (1)View subtitles:
Download video - mkv format (standard quality): Watch on Youtube: Watch and download video - mp4 format on Vimeo: Listen on Soundcloud: Transcribe/Translate oTranscribeUpload subtitles

Feedback
Share

Die Morgendämmerung der Realisation 

Caxton Hall, London (UK), 19. April 1982

Letztens habe ich euch von der Kollektivität / Gemeinschaft außerhalb euer eigenen Schale berichtet, wie ihr nach der Realisation, nach euer zweiten Geburt, euch dessen bewusst werdet, dass ihr kein Ei mehr seid sondern jetzt ein Teil der Ganzen geworden seid. Nach und nach realisiert ihr dies. 

Anfangs konntet ihr nichts als die kühle Brise in euren Händen spüren oder vielleicht ein Kitzeln oder eine gewisse Schwere in den Fingern. Aber nach und nach realisiert ihr es. Manche realisieren es sehr schnell. Aber da die Infrastruktur in unserem Inneren noch nicht richtig aufgestellt ist, kommt die Realisation sehr, sehr langsam. Ich habe schon von der Infrastruktur in eurem Inneren gesprochen. 

Nun ist es nicht einfach, den Glauben an Gott oder an irgendetwas Göttliches also auch an die Göttliche Kraft, auf logischem Weg zu erreichen. Manche Leute glauben an Gott, weil sie von Kindheit an so erzogen wurden, dass es Gott gibt. Vielleicht denken sie, dass sie sich im Leben leichter tun, wenn sie auf etwas vertrauen, das irgendwo in der Luft hängt, so wie Gott, vertrauen. 

Es kann viele Gründe haben, warum Menschen an Gott glauben, aber es ist tatsächlich schwer zu glauben, dass es die göttliche Kraft ist, wenn du die Gegenwart der göttlichen Kraft in deinem Inneren und um dich herum spürst. Und selbst wenn du alles darüber weißt, ist es schwierig, es zu anzunehmen. Manchmal sind Sahaja Yogis überrascht, wenn sie Leute erleben, die die Realisation haben und die kühle Brise in den Händen spüren und trotzdem weggehen. Sie können solche Leute einfach nicht verstehen, wie kann es passieren, dass solche Leute zu Einführungsabenden kommen, die Realisation bekommen, die kühle Brise spüren und dann verschwinden. Sind das die Leute, die kleingläubig sind oder unreif oder nur durchschnittlich? Oder woran liegt es, dass sie keine Neugierde haben weiter zu gehen? Oder sind sie nicht intelligent genug zu verstehen, dass ihnen etwas sehr dynamisches, etwas Neues, sehr natürliches widerfahren ist? 

Sie können selbst erkennen, dass es kein Kult ist, denn in einem Kult gibt es immer so etwas wie eine Massenhysterie oder andere Abnormitäten. An diesen Menschen sehen sie aber nichts Unnormales, sie sind ganz normal. Und außerdem gibt es den Beweis, dass um uns herum die Göttliche Kraft fließt und dass sie nun durch uns durch fließt. Aber trotzdem glauben die Leute das nicht. Warum? Aus welchem Grund? 

Wir sollten herausfinden warum wir nicht in der Lage sind zu akzeptieren, dass es so ist wie es ist.

Zu der Zeit als die großen Inkarnationen auf dieser Erde weilten, Leute wie Mohammed und Christus, Gautam Buddha – sie alle kamen auf diese Erde, sogar erst kürzlich könnte man sagen – glaubte niemand, dass sie Inkarnationen oder sogar der Sohn Gottes waren. Das war das einzige Problem, das sie hatten, zu akzeptieren, dass Er der Sohn Gottes war. Das war das einzige Problem, mit dem sie kämpften könnte man sagen, sowohl die Juden als auch die Moslems und andere Gemeinschaften – sie konnten nicht akzeptieren, dass Er der Sohn Gottes war. Welchen Nachteil hätte es, daran zu glauben? Angenommen, Er ist der Sohn Gottes, es geht schließlich nicht um irgendeinen Besitz oder ein Testament, das Gott geschrieben hätte, wie „Ich gebe das an Meinen Sohn“. Aber trotzdem konnten die Leute es nicht akzeptieren. 

Man könnte jetzt einwenden, dass zu der Zeit damals niemand die kühle Brise spüren konnte, niemand fühlte die Verbindung mit dem Ganzen. Aber heute ist die Situation noch immer genau die gleiche!  Aufgrund eines einzigen Grundes ist die Situation noch immer genauso: Wir sind nicht mit uns selbst integriert, wir selbst sind nicht Teil unseres Selbst. Unser Verstand rennt in die eine Richtung, der Körper in die andere, unser Herz rennt wieder in eine andere Richtung, unsere Leber funktioniert auch noch in einer anderen Art. Wir sind ganz und gar nicht in uns selbst integriert. Und solange diese Integration nicht da ist – sogar, wenn du die Göttliche Kraft fühlen kannst, sogar wenn du die Göttlichen Kräfte agieren siehst und sogar wenn du es mental akzeptierst: Das ist es, was mit uns geschieht! Das ist es! Und selbst wenn du das Pulsieren der Kundalini siehst, den Aufstieg der Kundalini, den Durchbruch des Sahasraras, selbst dann ist es schwierig zu glauben, dass Sahaja Yoga der einzige Weg ist zur Wiedergeburt. An diesem Punkt verfranzen sich einige Leute. Andere versanden mit der Frage: Warum ist es Mutter, die es tun muss? Dann kann es noch weitere Probleme mit Leuten geben, die fragen: Warum ist das anderen Leuten nicht passiert? Sie mussten so hart arbeiten und warum haben sie ihre Realisation nicht bekommen? Es ist sehr erstaunlich, wie dieser Verstand arbeitet. Und da ich alle Permutationen und Kombinationen der menschlichen Negativität bezüglich ihrer Realisation kenne, fühle Ich voller Mitleid, dass es ihnen erklärt werden sollte, warum sie es tun. Ich weiß, es ist manchmal sehr frustrierend und manche fühlen sich so abgestoßen. Ich habe Sahaja Yogis gesehen, die denken, es sei besser aufzugeben und England zu streichen aus der Landkarte von Sahaja Yoga, oder Frankreich aus der Landkarte von Sahaja Yoga zu streichen. Aber so geht das nicht. Wir müssen verstehen, dass deren eigene Verbindungen noch nicht fixiert sind im Inneren. So ist zum Beispiel, dieses Mikrofon, durch das Ich gerade spreche, mit dem Strom verbunden. Aber wenn es das nicht wäre, würde es nicht funktionieren. Beides ist also wichtig, dass es verbunden ist im Äußeren einerseits und verbinden im Inneren andererseits. Und diese Verbindung im Inneren fehlt sehr, sehr stark im modernen Menschen. Dafür gibt es viele Gründe. Zuallererst begann vor langer Zeit eine Strömung unter den Menschen, Gott zu verleugnen. Um es zumindest als ein formales, geheimes Thema zu belassen, sprecht ihr überhaupt nicht über Religion. Ihr geht in die Kirche, kommt nach Hause oder ihr geht zu einem Tempel und kommt nach Hause, setzt euch. Ihr seid sogenannte Hindu oder Christen oder Muslime oder was auch immer, aber ihr diskutiert nicht darüber. Denn sobald ihr Religion in der echten Art und Weise diskutieren würdet – natürlich ist es leicht, von der Kanzel aus eine Predigt zu halten, aber eine logische Diskussion darüber zu zu lassen, das ist etwas anderes, es ist unmöglich es zu beweisen, weil es mysteriös ist. 

Es ist eine unglaubliche Kraft, die das ausarbeitet. Diese unglaubliche Kraft, die alles zum funktionieren bringt, kann von normalen Menschen nicht verstanden werden, das geht nicht. Das Handeln dieser Kraft ist so dynamisch und die Dimensionen, in die es hinein reicht, sind so großartig, dass ein menschlicher Verstand es nicht verstehen kann, ein normaler Verstand. Sogar ein Sahaja Yogi, wenn er die Realisation bekommt, versucht zuerst die Dynamik dieser Kraft zu verstehen. Und die Dynamik dieser göttlichen Macht sieht so einfach aus, so einfach, aber sie können es nicht glauben, dass es so einfach sein könnte.

Zum Beispiel wenn Ich sage, indem du hier sitzt kannst du über jeden herausfinden, wie seine Kundalini ist, das ist etwas, das die Leute einfach nicht glauben können. Es ist zuviel für sie, das zu glauben. Wenn ihr also plötzlich etwas so dynamisches, so großartiges, so gewaltiges, so effektives, so effizientes ausgesetzt seid, dann ist es für den menschlichen Verstand unmöglich zu verstehen, dass so etwas Großartiges gibt, das überall existiert! Weil sie niemals darüber diskutiert haben, niemals darüber geredet haben. Ihr sollt nicht darüber reden und darüber diskutieren. Das ist die Hauptsache, ihr könnt über Religion nicht diskutieren.

Und inwieweit diskutieren wir denn über die Wissenschaft? Wenn sie zum Beispiel sagen, dass es eine Anziehungskraft von Mutter Erde gibt, in Ordnung. Was ist das Wesen der Anziehungskraft von Mutter Erde? Wieso gibt es sie? Warum gibt es sie? An dem Punkt – aus! Die Wissenschaft gibt uns keine Ursache dafür. Sie sagen nur: Es gibt eine Anziehungskraft der Schwerkraft in der Mutter Erde.“ Aus! Darüber hinaus wollen sie nicht diskutieren, sie sprechen nur bis zu diesem Punkt und darüber hinaus gibt es nichts. 

Wenn ihr also zu einem Mann geht, der Priester ist oder ein religiöser Mann oder jemand, der über Religion spricht, der wird sagen: „O, das ist Gottes Geheimnis. Das ist Gottes Geheimnis, weiter können wir nicht gehen. Das ist ein Geheimnis.“ Man sagt also: „Ihr könnt nicht jenseits dessen gehen, es ist so und deshalb sollten wir uns nicht um Gott kümmern!“ Und ein anderer sagt: „ In Ordnung, das ist das Geheimnis und das Geheimnis können wir nicht enträtseln.“ Also: „Ich glaube nicht an etwas, das existiert“, oder „ Ich glaube an etwas, das existiert, aber ich kann es nicht erklären.“ 

Wenn ihr eine Kleinigkeit besprechen würde, wie zum Beispiel eine bestimmte Blüte zu einer Frucht wird, das wird nicht besprochen, seht ihr, in einer Spitzen-Gesellschaft wird so etwas nicht diskutiert. Man kann höchstens über das Wetter reden, da kann es keinen Streit geben. Sogar so etwas wie die Falkland Inseln soll nicht diskutiert werden. Es könnte ja sein, dass jemand aus Argentinien dort irgendwo sitzt und sich verletzt fühlen könnte oder so etwas. Wir sind also so vorsichtig damit, worüber wir reden. Aber wenn die Leute sich hinsetzen und darüber sprechen, dann werden sie erkennen, dass es eine gewaltige Göttliche Kraft gibt, die all das macht. Könnt ihr die viele Arbeit zählen, die sie vollbringt? Es ist eine Unmöglichkeit! So wie eine Blüte zu einer Frucht wird. Nehmen wir nur eine einzige Art von Blüte. Wieviele gibt es auf der ganzen Welt? Wenn man darüber nachdenkt, dann fühlt man einfach nur: Es ist zuviel! Es geht nicht.

Wie schnell sich die Erde dreht und wir sitzen hier einfach in aller Ruhe herum? 

Wie viele Konstellationen von Sonnen und Sternen bewegen sich da draußen?

Es gibt kein Ende der Fragen. Oder wenn ihr auf die mikroskopischen Dinge schaut: Schaut euch einfach mal die Haut an und ihr werdet überrascht sein, dass sie 1/16 Zoll ist und eine so wunderbar organisierte Schicht hat, die alle fünf Funktionen der Haut funktionieren lässt. Es ist unglaublich! 

Und wenn man all das wissenschaftlich anschaut und die Menschen nicht wahr haben wollen, dass es eine Kraft geben muss, die all diese gut organisierten Dinge macht, und dass es eine organisierte Persönlichkeit oder vielleicht eine kontrollieren Kraft geben muss, die das alles ausarbeitet, dann bedeutet das, dass sie mit einem Mythos leben wollen, weil sie es nicht enträtseln können.

Der Mythos ist, dass es keinen Gott gibt. Das ist der größte Mythos, den Ich je gehört habe. Und zu glauben, dass es keinen Gott gibt, bedeutet zu akzeptieren, dass ihr das Höchste seid, der Herr der ganzen Welt, wie kann es etwas Höheres geben? Das ist eines der größten Hindernisse für die Menschen in der heutigen Zeit. 

In den alten Zeiten, früher, gab es das auch, aber es war nicht so stark vertreten und es ging nicht so weit wie jetzt, wo der Mensch denkt, er sei auf dem Gipfel der Welt und er könne die gesamte Welt anleiten und alles managen.

Ich heilte beispielsweise vor ungefähr zehn Tagen eine Patientin. Ich sollte nicht sagen: „Ich heilte“, denn es passierte einfach, dass sie geheilt wurde, durch Sahaja Yoga. Und sie ging zum Spital und die Ärzte schauten sie an und sie sagten: „Nein, das ist nicht möglich, wie können sie geheilt sein? Wie können sie behaupten, geheilt zu zu sein?“ Sie sagte: „Ich bin geheilt. Ich habe keine Schmerzen, nichts. Mir geht es gut und alles funktioniert gut.“  „Aber wie kann das sein?“ Etwas nicht zu akzeptieren beruht auf einer Angst: Wenn ihr akzeptiert, dass es eine göttliche Kraft gibt, könnte das bedeuten, dass ihr vielleicht keine Wichtigkeit, keinen Rang mehr habt. 

Also müsst ihr gnädig sein mit den Leuten, die Realisation bekommen und ihnen sagen: „Es ist nicht so, dass du vom Ozean überwältigt wirst, sondern du wirst selbst zum Ozean! Der Tropfen wird zum Ozean, der Ozean überwältigt dich nicht.“

Und vielleicht könnt ihr danach weiter gehen zum zweiten Schritt, weil dem Ego ein wenig Sicherheit gegeben wird: „Du wirst nicht erledigt sein.“ 

Die Infrastruktur hat dieses eine Problem: Das Ego hat euer gesamtes innere Wesen in verschiedene Teile zerlegt und alles, was das Ego sagt oder das Ego unterstützt, ist gut. Alles, was das Ego glücklich macht, wird als gut angesehen. 

Wenn ihr nun diese erste Hürde mit den Leuten überwinden könnt, dass man zum Ozean wird, dass man zum Guru wird, dass man mit seinen eigenen Kräften ermächtigt wird, dann hat man einige Bereiche in der Persönlichkeit überquert. Und das ist eine Tatsache. Es ist eine Tatsache anfangs, aber diesen Bereich erreicht man eigentlich erst viel später. Aber besser, den Leuten gleich das Höchste zu versprechen, seht ihr. So wie manche Leute versprechen: „Wenn du dies oder jenes tust, dann bekommst du das Königreich Gottes.“ In Ordnung, und was werden wir bekommen? Dann werdet ihr das Königreich Europas bekommen. Und dann? Dann bekommt ihr das Königreich Englands. Und so weiter, so geht es immer weiter. Aber wenn ihr ihnen erzählt: „Ihr werdet das Königreich eures eigenen Selbst bekommen“, werden sie fragen: „Was soll das sein? Das Königreich eures Selbst, so abgeschmackt und langweilig!“ 

Also müsst ihr mit etwas wirklich Großem beginnen, indem ihr sagt: „Du wirst dein eigener Meister.“ Was ja tatsächlich so ist! Ihr werdet tatsächlich euer eigener Meister. Aber das passiert viel später. Aber trotzdem, wenn ihr es ihnen direkt am Anfang sagt: „Du wirst dein eigener Meister werden“, dann wird es sie beeindrucken. Danken denken sie sofort: „In Ordnung, wenn wir der Guru werden, dann gründen wir eine große Sekte. Wir werden eine große Sekte haben, wir werden so viel haben. Ich werde einen Rollsroyce fahren, 58 Rolls-Royce und ich kann dieses und jenes einfordern.“ All diese Dinge könnten den Leuten in den Kopf kommen, weil das Konzept von Guru so unsinnig ist, dass es für die Leute gar nicht vorstellbar ist, wenn man ihnen sagt: „Du wirst dein eigener Guru werden.“ Aber wenn man ihnen das sagt, „Du wirst dein eigener Meister“, dann fühlen sie sich glücklich. Und ich denke, dass ist der Punkt den du vergessen hast, John, also du letztens gesagt hast: „Ihr werdet euer eigener Guru werden, das werdet ihr werden.“ 

Was bedeutet das? 

Tatsächlich heißt das, dass die eigene Religion in dir, deine Zehn Gebote in dir, erleuchtet werden; dass du dich selbst ständig korrigieren wirst. Das bedeutet, du wirst dich selbst führen. Niemand anderes darf dich führen. Du selbst wirst dich führen. Das heißt es! Du hast so eine starke Willenskraft, dass du dich an Rechtschaffenheit hältst, an ein korrektes Leben, an ein normales Verhalten, an den Mittelweg des Lebens; du bist barmherzig, du bist liebevolle, du bist aufrichtig und ehrlich und all diese Dinge passieren dir ganz automatisch. Du wirst auch schlechte Gewohnheiten aufgeben. „Du wirst dein eigener Guru werden“ bedeutet all das. Und wenn man das den Leuten alles vorher sagt, das könnte es gefährlich sein. 

Also würde Ich vorschlagen, wenn Ihr den Leuten irgendwie sagen müsst: „Ihr werdet euer eigener Guru“, dann sollte darüber anfangs nicht viel diskutiert und nicht so viel darüber geredet werden mit den Leuten. Aber es ist eine Tatsache, wenn euer eigenes Void oder eure eigene innere Religion, die stützende Kraft, erleuchtet wird und wenn ihr dann dieses Licht seht, dann genießt ihr das Licht, ihr genießt eure Tugenden, ihr genießt die eigene Rechtschaffenheit. Und wenn ihr diese Rechtschaffenheit zu genießen beginnt, dann bleibt ihr dabei. Aber das geschieht erst später. 

Das Problem ist, dass man anfangs nur das Kribbeln oder vielleicht die kühle Brise spürt. Aber diese Erleuchtung deiner Ernährung passiert später, wenn ihr beginnt, eure Tugenden zu genießen, die Tugenden von anderen Menschen zu genießen, die Rechtschaffenheit zu genießen. Und das ist so eine schwierige Sache mit den Menschen. Und aufgrund dieser Zeitverzögerung akzeptieren die Leute Sahaja Yoga nicht. Denn sie wollen alles sofort. Wenn sie die Freude sofort spüren könnten, die sie haben werden wenn sie die Tugenden und die Rechtschaffenheit genießen können, dann würden sie keinerlei Fragen stellen. Aber in der Struktur des Menschen kommt das erst später. Obwohl man diese Schraube vorher lösen muss, wird es erst später spürbar. Wenn die Kundalini im Void aufsteigt, dann durchquert sie diesen Zentralkanal, der Brahmanadi genannt wird. Er ist der zentralste unter den drei Nadis, Kanälen, im zentralen Kanal. Der Zentralkanal ist der Sushumna und konzentrisch sind drei Kanäle platziert und der innerste ist der Brahmanadi. Die beiden anderen werden als Chitra und Charini bezeichnet. 

Der erste geht wie ein einziges Haar und durchdringt die Fontanelle. Nun könnte man sagen: „Warum nicht…“. Seht ihr, wir können Gott für dieses und jenes beschuldigen, „Warum hat Er nicht nur einen Kanal gemacht, damit wir den Effekt der Realisation sehr schnell spüren können?“ Aber man muss verstehen, dass alles, was Gott tut, zu unserem Besten ist und für unser „hita“ und für unser Verständnis. 

Wenn wir anders herum gehen, seht ihr, dass wenn wir beginnen den zentralen Weg des Sushumna zu verletzen, dann starten wir von außen. (hab den Satz nicht verstanden inhaltlich, deshalb wörtlich übersetzt.)

Wenn ihr zum Beispiel zu einem falschen Guru geht oder zu einer Sekte oder etwas anderem, das falsch ist, wo ihr euren Kopf beugt oder etwas vertraut, das künstlich und oberflächlich ist, dann wird der erste Kanal defekt, er wird verletzt. Nun angenommen, der gesamte Sushumna Kanal wäre nur aus einem einzigen Röhren-artigen Kanal gemacht, dann wäre das Ganze zerstört. So aber wird der erste, der äußere, zuerst angegriffen durch unsere Dummheit, die wir begehen, nämlich uns vor jemandem zu verbeugen, der ein Hochstapler ist. Oder wir nehmen Dinge an, wir glauben an Dinge, die falsch sind. In sehr arroganten Leuten ist er auch verletzt, bei Leuten die viel auf sich halten und denken: „Wir sind die Herren der ganzen Welt. Wir können allen etwas beibringen und alle müssen von uns lernen. Wir sind die beste Sekte oder die beste Organisation oder vielleicht die beste Religion oder die Auserwählten.“ Auch bei solchen Leuten ist die erste Schicht des Charini verletzt.

Also im sehr grobstofflichen Level wird sie bei diesen beiden Typen von Menschen als erstes verletzt. 

Die zweite Schicht kann auch von Leuten verletzt werden, die verschiedene unsinnige Dinge praktizieren. Ich habe viele Sahaja Yogis getroffen, die früher bei verschiedenen unsinnigen Dingen dabei waren und ganz verkehrte Arten praktiziert haben, sehr abartig, und alle möglichen perverse Ideen gehabt hatten. Zum Beispiel gehen sie zu einer Sekte – ich habe einige Leute gesehen, die bei einer Sekte waren – und dort wird gepredigt, dass du deine Ehefrau nicht einmal anschauen darfst, Unsinn! Und sie haben Beziehungen zu anderen Frauen. Es gibt auch eine Sekte in Indien, ich weiß nicht, ob sie sich auch hier schon verbreitet, so die Leute glauben, man sollte niemals heiraten und man sollte ein sehr keusches Leben führen und Jungfrau bleiben. Aber die Jungfrauen – wie nennt man das Äquivalent für Männer in Englisch? Egal, ich weiß nicht, ob ihr welche habt – aber wie nennt ihr sie, männliche Jungfrauen? Wir nennen sie Brahmacharis und Brahmacharinis. Also die Brahmacharis, die männlichen Jungfrauen – ich weiß nicht, ob ihr irgendeinen Kult dieser Art habt, aber ich glaube, die Prieser hier sollten Brahmacharis sein. 

Also die Brahmacharis und die Brahmacharinis sollten ein Leben in völligem Zölibat leben und nicht heiraten. Sie sollten nicht heiraten. Nicht, dass sie ein Leben in Zölibat führen sollten, sie sollen nur nicht heiraten. Sie sollten nicht heiraten, aber es gibt keine Verpflichtung, wie sie ansonsten leben sollten! 

Nun, das ist so ein Kontrast! Warum sollte man nicht heiraten? Um ein zölibatäres Leben zu führen. Und welcher andere Kontrast geht damit einher? Dass ihr ein schlechtes Leben mit anderen Leuten führt, das ist erlaubt!

Wenn man diese Art der Perversion lebt oder verschiedene andere perverse Dinge tut, die heutzutage normal sind, alle möglichen anstößige Dinge, dann berührt das den zweiten Nadhi, den Chitra. Ich kann mir das nicht einmal vorstellen! Ich kenne nicht so viele Dinge, die die Menschen tun und wie weit sie gehen. Aber dieses sind die Puffer-Nadis außen herum. Und deshalb gibt es diesen sehr subtilen Kanal, der als Brahmanadi bezeichnet wird und von der Kundalini benutzt wird. 

Aber anfangs, wenn sie das erste Mal aufsteigt, testet Sie dich und findet heraus, welche Art des Aufstiegs Sie haben wird. Deshalb wird zuerst nur ein Strang aufsteigen. Denn angenommen es gäbe einen Hieb auf sagen wir fünf, sechs Stränge, dann wären sie beschädigt und werden sehr schwach und fallen hinunter. Also kommt nur ein sehr subtiler, einzelner Strang hervor, um die Fontanelle zu durchdringen. 

Dies ist die Struktur in unserem Inneren, die es ausführt. Es wird genauso gemacht wie ein Samenkorn, das keimt oder alle anderen lebendigen Prozesse, wie eine Blüte zur Frucht wird. Es ist genauso. Es ist ein lebendiger Prozess. Wenn also dieser eine Strang aufsteigt und die Fontanelle durchdringt, in dem Moment, in dem eine kleine Berührung mit der Alles durchdringenden Kraft stattfindet, die subtil ist, dann beginnt ihr durch eure Feinfühligkeit diese kühle Brise in den Händen zu spüren. Aber es sind noch immer zwei andere Kanäle drum herum, die sich ausweiten müssen und mehr von der aufsteigenden Kundalini abbekommen müssen. 

Wir können also Gott nicht vorwerfen, dass Er es so gemacht hat, denn Er weiß, dass die Menschen so sind. Wir versuchen ständig, uns selbst zu ruinieren, von morgens bis abends, in jeder möglichen Weise. Manchmal indem wir unser Ego befriedigen oder manchmal, indem wir unser Superego befriedigen – all unsere Gewohnheiten. Und keinesfalls werden wir Wissen von irgendjemanden akzeptieren, das Reines Wissen ist, wir wollen immer selbst probieren. 

Wir mögen niemanden, der mit dieser Autorität, mit dieser Reinheit und dieser Heiligkeit zu uns spricht. Wir verabscheuen diese Person! Aber wenn jemand mit unseren Schwächen spielt, unser Ego und Superego anspricht, uns wirklich verletzt ohne dass wir es bemerken, dann sind wir uns dessen nicht bewusst. Wie Freud: Freud muss wirklich in der gleichen Kategorie wie Hitler sein. Hitler war auf einem sehr groben Niveau, aber Freud war subtiler. Er hat die Menschen absolut ruiniert. Ihr könnt das in der Kundalini sehen, wie er die Unschuld der Leute ruiniert hat, ihr Schamgefühl, ihren Anstand, ihre Schicklichkeit. Das ist schwerwiegend. Und indem er ihnen Perversionen in den Kopf gesetzt hat haben wir jetzt Gesellschaften, die wie Tiere leben. Und das müssen wir uns klar machen, dass wir die Leute, die uns schaden mehr akzeptieren als solche, die uns aufbauen wollen. Nun, diejenigen, die uns aufbauen wollen, werden euch definitiv sagen, dass es so nicht geht! Denn wenn sie echtes Interesse und echte Sorge für euch empfinden, dann ist ihnen die billige Popularität egal, es geht ihnen nicht darum, euch in irgendeiner Weise zu gefallen, denn es gibt keinen 

Gewinn an sich, außer die Befriedigung, den Leuten die Wahrheit gesagt zu haben. 

Also wird diese Infrastruktur in uns immer schlechter, je moderner wir werden. Und wenn diese Infrastruktur immer mehr und immer mehr zerstört wird, dann wird es unmöglich, mit ihnen zu kommunizieren oder sie über die Wahrheit zu informieren. Obwohl sie vielleicht die kühle Brise in den Händen spüren, obwohl sie vielleicht die Erfahrung und all das bekommen – aber es passt nicht in ihren Kopf. Ich habe Leute gekannt, bei denen es so war und manchmal ist es erstaunlich, wie Tausende Realisation bekommen und nur sehr wenige in dem Zustand bleiben, dass sie mehr über die Bedeutung von Sahaja Yoga wissen wollen. Solange sie nicht die tiefere Bedeutung von Sahaja Yoga erfassen, werden sie es nicht akzeptieren. Sie werden es nicht erkennen. Es ist traurig, aber es ist so, dass man das Sein sehr tief berühren muss, denn es ist ein schönes Sein, das durch verschiedene Dinge ruiniert wurde, wie Ich euch beschrieben habe, es ist endlos. 

Unter Bedacht auf all diese Umstände muss man gegenüber Menschen, die suchen und zu uns kommen sehr, sehr vorsichtig und mitfühlend sein, denn es sind Sucher, die schon seit uralten Zeiten auf der Suche sind. 

Nun, mit der Zeit hat sich natürlich auch die Kommunikation des Göttlichen verbessert, sie hat sich definitiv verbessert, denn wie ihr seht, können wir jetzt Massen-Realisation geben, die Leute können in großer Menge Realisation bekommen. In Indien habt ihr gesehen, dass es geschehen kann. Die Kommunikation der göttlichen Kraft hat sich also verbessert, aber die Kommunikation der menschlichen Kraft hat sich reduziert, nicht nur reduziert, sondern sie ist auch sehr verwundet. Wenn ihr also die Kundalini seht – Ich weiß  nicht ob ihr die Kundalini von einigen Leuten sehen könnt oder die meisten von euch – dann werdet ihr erstaunt sein, dass es tatsächlich eine verwundete Kundalini ist. Sie wurde an vielen Punkten gestoßen und das hat Sie verletzt. Weil ihr keinen Respekt hattet, ihr habt Sie nicht respektiert. Ihr wußtet nicht, wie Sie zu respektieren ist und konntet auch keine Leute treffen, die euch ordentlich anleiten konnten, wie ihr dieses besondere Ding, das Gott euch gegeben hat, respektieren müsst, diesen besonderen Segen der Kundalini, die in euch ist. Sie ist die Knospe, etwas sehr Zartes, so wunderschön, Sie ist immer während in euch und Sie muss aufsteigen und euch die Realisation geben. Nun, Sie ist eure Mutter, die auf eine Möglichkeit wartet, euch die Realisation zu geben. Und diese Mutter hat keine Möglichkeit aufzusteigen, weil wir den Weg verletzt haben, den Sie nehmen muss und Sie wurde auch noch durchgerüttelt. 

Ich würde sagen, Sie ist wie ein Tonband in uns aufgerollt, das ist die Struktur dieser Mutter. Sie ist in drei einhalb Windungen aufgerollt und Sie muss aufsteigen. Stellt euch ein Tonbandgerät vor, das in ein aufbrausendes Meer geworfen wird, wo es von Haien gefressen wird und dann wird es auch noch verbrannt – so viele Dinge können Sie vernichten und genauso wurde es getan. Und noch immer ist Sie ziemlich intakt. 

Natürlich gibt es kleine Probleme, aber Sie ist noch immer sehr mächtig. Sie wartet noch immer auf dieses große Ereignis, für das ihr geboren wurdet, nach dem ihr sucht, für das ihr auf dieser Erde seid. Sie ist da! 

Es gibt keinerlei menschlichen Mechanismus von dieser Feinheit, diesem Einfühlungsvermögen, dieser Schönheit, diesem Verständnis und dieser Kraft! Sie ist erwartungsvoll entgegen aller Hoffnung. Und so ist Sie noch immer erhalten, weil Sie beschützt wird durch eure Unschuld, die es noch immer gibt, ein wenig ist noch übrig. Denn egal was ihr mit eurer Unschuld anstellt, ihr könnt kein vollständiges Vakuum erschaffen, ihr könnt sie nicht vollständig verlieren. Und so wird Sie von demTeil, der von eurer Unschuld übrig ist, beschützt und diese Essenz wartet noch immer, ist noch da. Egal was ihr auch getan habt, welche Fehler ihr vielleicht begangen habt, es macht nichts, weil die Kundalini intakt ist! 

Aber das Problem besteht auf der anderen Seite, der Mechanismus von Gott ist perfekt. Der Mechanismus der göttlichen Kraft, Tausenden die Realisation zu geben, ist in einem perfekten Zustand. Absolut, das kann Ich euch sagen! Aber eurem Verstand die Bedeutung eures Selbst verständlich zu machen, eures Seins, eures Zwecks, eurer Bedeutung, das ist schwierig – weil er nicht integriert ist. Euer Herz kennt euren Verstand nicht und alles, das eurem Herzen passiert, wird nicht an den Verstand kommuniziert. Wenn ihr einige logische Dinge seht und etwas logisch geschehen seht, dann lehnt euer Herz das vielleicht trotzdem noch ab, wenn es ein schwaches Herz ist, wenn es Schwächen hat. Aber die Kundalini hat die Schönheit, euer Herz zu stärken, euren Verstand zu stärken, eure Leber zu stärken, euer ganzes Wesen zu stärken und zu integrieren, aber Sie muss eine Chance bekommen. Wenn du ihr keine Chance gibst, dann bist du dir selbst gegenüber nicht fair. Menschen sind fair zu anderen, aber wann werden sie fair zu sich selbst sein? 

Das Ego ist nicht der Weg, fair zu sich selbst zu sein, sich selbst gerecht zu werden, weil das Ego ein unsinniges Pferd ist auf dem wir sitzen. Es ist wie das Pferd von Hohn Gilpin, das euch immer im Kreis trägt und ihr kommt am Hochzeitstag nirgends an. Genauso ein Unsinn ist es. Wenn ihr also mit John Gilpins Pferd herum spielt und damit zufrieden seid und das für einen großen Spaß haltet, dann verletzt ihr euch selbst. 

Der wahren Kern ist es, unsere Infrastruktur zu verstehen. Die äußere ist in Ordnung. Wir importieren Waren in Indien. Wir können zwar alles nach Indien importieren, aber wir können es nicht in die Dörfer bringen, weil es keine Strassen gibt, keine Wege. 

Diese Struktur in uns muss also integriert sein mit unserer eigenen Koordination und Kooperation. Wir müssen mit ihr kooperieren. So wie Gott alle Sorgfalt aufgebracht hat, um die äußere Struktur aufzubauen, außerhalb von euch, und auch in eurem Inneren hat Er nette Dinge platziert und ihr wart derenTreuhänder, ihr wart verantwortlich dafür, aber es ist zerstört. Ihr müsst dieser inneren Struktur also Zeit geben sich wieder aufzubauen. 

Manche Leute sind unnötiger Weise auch noch ängstlich. Ich habe Leute gesehen, die sich vor allem ängstigen. Manchmal denke Ich, dass wir Angst haben vor zuviel Reinheit oder vor Heiligkeit oder sie ängstigen sich vor allem. Diesen Leuten würde Ich empfehlen Gottes Worte darüber zu lesen, dass ihr keine Angst haben sollt. Er ist Barmherzigkeit. Er ist Liebe. Und diese Dinge gibt es! Dies sind nicht einfach Worte von jemandem, der euch eine Predigt hält. Ich sage euch die Wahrheit. Das gibt es! Aber ihr müsst zu diesem Punkt aufsteigen, wo ihr die Schönheit dieser Wahrheit fühlen könnt. Und wenn ihr erst einmal beginnt, diese Wahrheit zu genießen, dann gibt es für Mich kein Problem mehr. 

Hier sitzen einige, sehr viele, die das gespürt haben. Aber ihr müsst verstehen, dass die innere Struktur noch immer wiederaufgebaut werden muss und vollständig integriert werden muss und dafür müsst ihr euch ein wenig Zeit geben, ihr müsst etwas Geduld mit euch haben und Barmherzigkeit. Seid nicht frustriert und entrüstet über euch selbst. Manche Fälle waren sehr schwierig, Ich weiß. Es ist unmöglich. Ich muss sehr streng zu ihnen sein, Ich muss sie beschimpfen, alles Mögliche tun, aber trotzdem gibt es Fälle, die hinaus geworfen werden müssen, das macht nichts. Wir werden gemeinsam daran arbeiten. Irgendwie werden wir das hinkriegen. Beschimpfen ist kein echtes Beschimpfen, sondern Beschimpfen mit Liebe. Und all diese Dinge haben bei so vielen funktioniert, also warum nicht bei euch?  

Aber eines müsst ihr wissen: Ihr seid Sucher aus alten Zeiten und dies ist die Zeit, die versprochen wurde und dies ist die Art und Weise, wie ihr es bekommen werdet. Es gibt keinerlei Zweifel daran und anstatt es anzuzweifeln nehmt es bitte an! Nehmt es in euer Inneres, lasst zu, dass es euch durchdringt, arbeitet es aus und bemerkt selbst, dass die Kraft die ihr bekommen habt die Kraft der Göttlichen Liebe ist. 

Möge Gott euch segnen. Danke!

Ich würde gern eure Fragen beantworten, wenn ihr welche habt, wäre das eine gute Idee.

Jemand sollte hierher kommen, manchmal kann ich ihre Sprache nicht verstehen. Ich habe ein Problem mit Sprache. (Lachen). Gavin, kannst du herkommen? Ich habe nur in diesem Leben die Englische Sprache gelernt, niemals zuvor konnte ich es. 

Wenn jemand eine Frage stellen möchte, bitte fragt. Tut es, seid nicht ängstlich, dies ist ein Tempel in dem ihr euch aufhaltet. 

Keine Fragen? Das ist sehr gut.

Ja mein Kind?

Sucher: (…)

Shri Mataji: Das ist wahr. Weißt du, zuerst musst du deine Realisation haben, damit du innerlich das Licht bekommst. Aber anfangs ist das Licht nicht so klar. Dann müssen deine Chakras gereinigt werden und deine Kundalini sollte ständig dort oben sein, damit du fühlst, wie alles ausarbeitet. Und dafür haben wir einige Vorschläge für euch, wie man sie reinigen kann. Denn es beginnt damit, dass ihr eure Chakras auf den Fingerspitzen fühlen werdet. Seht ihr, ihr werdet beginnen sie zu fühlen! Also werdet ihr wissen, dass dieses Chakra zum Beispiel jetzt etwas eingefangen hat. 

Nun, in deinem Fall hat dieses Chakra etwas, in Ordnung? Warum? Weil du ein schlechtes Sehvermögen hast. 

Sucher: Was?

Shri Mataji: Schlechtes Sehvermögen. Wenn du ein schlechtes Sehvermögen hast, dann wird das Kleinhirn schwach am Hinterkopf. Also wie kann man ein besseres Sehvermögen bekommen, wie kann man diesen Bereich verbessern? Wir haben eine bestimmte Methode, die wir anwenden. Mit Licht. Du musst das Licht hier platzieren, dann musst du die Sonnenstrahlen in einer bestimmten Weise aufnehmen und eine kleine Übung ist zu machen. Du wirst erstaunt sein, vielleicht kannst du schon bald auf deine Brille verzichten. So ist das. Was Ich sage betrifft alle Chakras, auf beiden Seiten, also rechts und links. 

Die linke Seite ist die emotionale Seite und die rechte ist die körperliche und die mentale Seite. Und für alle Probleme auf der linken Seite und auf der rechten Seite haben wir verschiedene Methoden, mit denen man das korrigieren kann. Wenn eine dieser Methoden bei dir nicht funktioniert, dann funktioniert vielleicht eine andere, denn es ist der plötzliche Anstieg der Kundalini selbst, der so viele Probleme löst. Anstieg de Kundalini. 

Das Beste, um die Chakras rein zu halten ist es, zunächst einmal das Herz rein zu halten. Ihr solltet eure Herzen rein halten, das bedeutet, ihr solltet nicht zulassen, dass schlechte Gedanken hinein kommen. Nun, wie tun wir das? Wie? Wenn wir an diesem Punkt des gedankenfreien Bewusstseins sind, dann gibt es keinen Gedanken. Das Erste, was es zu tun gilt, ist also diese Position zu erreichen, das gedankenfreie Bewusstsein. Und das ist nicht so schwierig. Es gibt so viele Möglichkeiten, wie man diese Position erhalten kann. Zuerst springst du aus den Gedanken heraus, absolut, du bekommst hier die Vibrationen, aber dann ist es wichtig, sie hier nach unten zu führen, weil die Gedanken weiterhin von allen Seiten kommen, bis die Kundalini hier gehalten wird und dann funktioniert es nicht so gut. 

Aber es funktioniert so schnell, ihr könnt es euch nicht vorstellen! Ich habe Leute gekannt, die Alkoholiker waren und am nächsten Tag haben sie einfach damit aufgehört. Am nächsten Tag schon haben sie aufgehört! Es gibt diese Leute, „Drogisten & Chemiker“ nenne ich sie. Und einfach nach einem Tag war es vorbei, fertig! Es kann so funktionieren, seht ihr, es hängt davon ab. Aber es macht nichts, seid nicht entsetzt über euch selbst. Ihr müsst euch selbst lieben, das ist die Hauptsache. Denn wenn ihr euch so liebt, wie Ich euch liebe und Ich mich um euch sorge, dann wird es funktionieren. Es wird funktionieren. 

Sucher: Liebe ist also wichtig für uns?

Shri Mataji: Ihr müsst….

Sucher:…müssen uns selbst lieben?

Shri Mataji: Ja, ihr müsst euch selbst lieben. Und in der Liebe versuchen wir nicht, uns selbst zu verletzen. Eine Mutter, die ihr Kind liebt, wird auch sagen: „Tu das nicht! Das ist nicht gut!“ wenn das Kind versucht, den Finger ins Feuer zu halten oder ähnliches. Genau das passiert euch. Ihr beginnt, euch selbst zu führen. Ihr tut es einfach nicht. Es passiert einfach so, ihr bekommt diese Art von Persönlichkeit, die genau das tut, was Richtig für euch ist. Und es ist so wechselseitig, aber ihr müsst Geduld haben, das versuche Ich euch hier zu sagen. Werdet nicht ungeduldig mit euch selbst. Wenn ihr ungeduldig werdet, dann vermindert sich die Liebe. 

Sucher: Ich kann Sie nicht hören. 

Shri Mataji: Die Liebe vermindert sich in euch. Ihr müsst also Geduld mit euch selbst haben, denn möglicherweise ist ein Chakra noch nicht sauber. Aber Leute, die wir zum Beispiel von Blutkrebs geheilt haben, sind großartige Sahaja Yogis geworden. Also warum nicht auch du? Ich meine, es ist sehr einfach, es muss einfach sein, weil es ein lebendiger Prozess ist, in Ordnung?

Sucher: Aber was ich wissen will, ist das alles kostenlos?

Shri Mataji: Oh, es ist alles kostenlos (lacht). Absolut, zu hundert Prozent. Hundert prozentig. Alles ist absolut kostenlos.

Sucher: Aber ich selbst….?

Shri Mataji: Du solltest! Denn stell dir vor, wenn du dich selbst liebst, wieviele Gebühren wirst du dann zahlen? (lacht). Seht ihr, es ist genauso absurd zu sagen, eine Gebühr für Liebe zu zahlen! ihr könnt euch nicht vorstellen, dass jemand euch einfach liebt, einfach liebt um der Liebe willen. Könnt ihr euch so jemanden vorstellen? In unserer Vorstellung können wir uns vielleicht so einen Menschen denken, Ich glaube, ihr hattet es in eurer Vorstellung, sonst wäre ich nicht hier. Es gibt keine Gebühr. Redet nicht über Gebühren, in Ordnung? Keine Frage. Alles ist gratis. Meine ganze Liebe, alles. Ich verstehe nichts von Geld. Ihr werdet erstaunt sein, darin bin ich hoffnungslos schlecht! Ich verstehe einfach nichts davon. Ich bin darin so schlecht, dass ich gar nichts weiß. Wenn Ich einen Scheck in der Bank einlösen soll, dann muss ich Gavin bitten ihn für mich auszufüllen. Ich weiß es wirklich nicht. Ich kann das einfach nicht erlernen. Aber mit Liebe kenne ich mich aus. Die kenne ich sehr gut. Und ihr werdet sie auch kennen. Es ist absolut gratis. Also macht euch darüber einfach keine Sorgen. Es muss so sein. Diese Luft, wieviel zahlt ihr dafür? Nichts. 

Wir haben natürlich auch einen Ort, an dem sich die Leute aufhalten können, der ist recht nett. Und für euren Aufenthalt müsst ihr etwas zahlen….sie nehmen 15 Pfund pro Woche, das ist alles, und das in London. Wir haben einen schönen Platz. Und natürlich werde ich nicht für euren Aufenthalt dort zahlen. Dafür müsst ihr dann zahlen, wenn ihr dort bleiben wollt, für das Zimmer. Es ist ein schöner Platz, ein sehr großer Platz. Dafür müsst ihr 15 Pfund als Miete für das Zimmer zahlen. Das ist etwas anderes. Aber ihr zahlt nicht für meine Vibrationen oder für mein Wissen oder so. In Ordnung? Das muss klar gesagt werden. Es ist keine Wohltätigkeit-Klinik, wo die Leute hinkommen können und gratis wohnen und essen können. So ist das nicht. Für euer Essen und für den Aufenthalt müßt ihr zahlen. 

Sucher: Ich verstehe. Der Kurs und die Anleitungen sind alle gratis.

Shri Mataji: Absolut. Nicht nur das, auch die ganze Aufmerksamkeit, die ihr bekommt, ist gratis. Die ganze vollständige Aufmerksamkeit, absolut gratis. Ist das jetzt geklärt? Das ist erstaunlich, nicht wahr? Aber so ist es.

Sucher: Ja, erstaunlich. 

Shri Mataji: Ja, so ist es. In Ordnung. Was noch? Das war eine gute Frage, sehr nette Frage.

Sucher: Gibt es eine Gefahr beim Erwecken der Kundalini?

Shri Mataji: Wer sagt das? Kann ich den Herrn sehen?

Sucher: Ich bin es.

Shri Mataji: Ah, in Ordnung. Nein gar nicht. Haben Sie das gelesen?

Sucher: Sicherlich wenn sie zu schnell aufsteigt?

Shri Mataji: Wißt ihr, das sind die naiven Leute. Nicht nur das, sondern sie sind auch diejenigen, die kein Wort über die Kundalini wissen. Nun, hier sitzen so viele Menschen, die Kundalini ist eure Mutter und sie zu erwecken, wie könnte darin eine Gefahr liegen? Ist es eine Gefahr, wenn ihr einen Samen spriessen lassen wollt? Es ist ein lebendiger Prozess. Wie kann darin eine Gefahr liegen? Wißt ihr, das sind dumme Leute oder sündhafte Leute, nicht autorisiert. Sie wissen gar nichts über die Kundalini. Sie versuchen, sich in falsche Dinge ein zu mischen, sie machen falsche Dinge. Es kann eine Besessenheit sein. Es kann alles sein. Sie wissen nichts, sie haben keinerlei Autorität. Man muss die Autorität haben. Göttliche Autorität ist die Voraussetzung, um die Kundalini zu erwecken. So wie die Mutter Erde, wenn man ein Samenkorn hinein gibt, wird es keimen. Aber angenommen, man öffnet das Samenkorn, operiert es und versucht, die Knospe heraus zu nehmen, dann wird es sterben. In Ordnung? Es gibt keine Gefahr. Es gibt keinerlei Gefahr irgendwelcher Art. Wie könnte das sein, es ist ein lebendiger Prozess. Und abgesehen davon ist euer Durchbruch, es ist eure zweite Geburt. 

Bei der Geburt habt ihr niemals Schmerzen gespürt, die Mutter musste all das ertragen. So ist das. Ihr müßt nichts dergleichen fühlen. Natürlich kann es passieren, dass die anderen Sahaja Yogis eure Chakras spüren und dadurch vielleicht hier und dort ein wenig Schmerzen haben. Aber es ist nur sehr wenig, um zu wissen, wo ihr die Schmerzen verspürt. Aber wenn ihr dann selbst zu Sahaja Yogis werdet, wenn ihr zu Experten werdet und beginnt, die Realisation weiter zu geben, dann werdet ihr auch alles darüber wissen. Es gibt keinerlei Gefahren. 

Sucher: Wollen Sie damit sagen, es gibt keinerlei Gefahren, wenn die Kundalini korrekt erweckt wird?

Shri Mataji: Nein, man braucht die Göttliche Autorität, um sie zu erwecken. Es ist ein lebendiger Prozess, genauso wie ein Samenkorn zum Spriessen gebracht wird. Versteht ihr?

Wenn man also geweiht ist, nicht durch irgendeine Kirche oder einen Tempel sondern es ist die Weihe durch Gott. So wie Johannes der Täufer diese Kraft hatte, als er auf diese Erde kam. Und in Indien gab es viele, die diese Kraft hatten, die geweiht sind, ich würde sagen, dass eine göttliche Kraft in ihnen fließt und sie haben die Fähigkeit, die Kundalini aufsteigen zu lassen. Sie machen das ohne jegliche Probleme. Es kann sogar schon ausreichen, diese Menschen zu sehen und die Kundalini steigt auf. Auch Gavin bekam die Realisation einfach durch ein Foto von mir, einfach durch mein Foto, könnt ihr euch das vorstellen? Nur durch mein Foto! So viele haben es durch mein Foto bekommen. Es kann auf diese Art geschehen. Man muss das mit der entsprechenden Geduld verstehen lernen, dass Gott existiert und dass Er Seine eigenen Methoden hat, Seine eigenen Gesetze, und Er arbeitet in einer dynamischen Art und Weise. Sobald ihr zu diesem dynamischen Wesen geworden seid, werdet ihr sehen, wie diese Arbeiten durch eure eigenen Hände passieren werden. Ihr macht es! 

In New York haben 2,3, Sahaja Yogis einen Blutkrebs-Patienten geheilt und der Patient konnte das Krankenhaus verlassen. Ich war nicht dort, sie haben ihn geheilt. Sie heilten einfach einen Blutkrebs! Ihr könnt das selbst tun. Ja, das ist zu fantastisch, nicht wahr? Aber so ist es, es wurde versprochen. 

Als ich den Koran las war ich erstaunt, wie oft dort geschrieben steht: „Am Tag der Auferstehung wird euch das Wissen / die Erkenntnis gegeben werden.“ „Am Tag der Auferstehung werdet ihr alles über dieses Geheimnis erfahren.“ All das, was dort geschrieben steht, ist hier und was tun die Muslims jetzt? Was tun die Christen? Was tun die Hindus? Sagt es mir! Sie streiten darüber, ob sie vor der Moschee Musik spielen dürfen oder nicht! Das ist alles, das ist so dumm! Es ist alles so grobstofflich, dass man sich wirklich verirrt, wenn man es aus diesem Blickwinkel betrachtet, dann wissen wir gar nichts. 

Genauso ist es mit der Kundalini, mit denjenigen, die darüber geschrieben haben. Ich war erstaunt über ein dickes Buch, worin steht: „Die Kundalini ist im Bauch.“ Ich sagte: Wie kann das sein? So ist es nicht! Manchmal kann man sie mit dem bloßen Auge sehen. Sie zeigt euch an, wenn jemand ein Problem im Nabhi Chakra hat, dann seht ihr sie schön pulsieren, in diesem Dreiecksknochen, sehr schön und klar könnt ihr das sehen. Ihr könnt die Bewegung der Kundalini mit eurem bloßen Auge sehen. Ihr könnt das Durchdringen sehen, ohne das der Person auch nur das Geringste passiert! Ganz im Gegenteil: Derjenige, der Realisation bekommt, hat niemals irgendwelche Schmerzen. (…unklar). Nur diejenigen, die die Realisation geben, haben vielleicht ein wenig Probleme, wißt ihr. So wie eine Mutter die Schmerzen hat, genauso. Aber nicht diejenigen, die es bekommen. Sie fühlen sich absolut nicht schlecht.

Stell dir vor, es käme ein Verrückter hierher und würde dich schlagen. Er fühlt nicht, dass er dich schlägt oder so. Nur du fühlst, dass du geschlagen wurdest, so ähnlich ist es. 

Wenn Leute mit einem Problem hierher kommen, fühlen wir ein wenig Schmerzen hier und da, aber sie selbst spüren nichts und wir müssen es auf ihnen ausarbeiten und es reinigen, denn: Wer ist der andere? Sie sind in uns. Damit es uns selbst gut geht, müssen wir sie behandeln. 

Und wie kann man dafür zahlen? Dafür, dass wir uns selbst behandeln, wie kann man dafür zahlen? Seht ihr den Punkt? Wer ist der andere? Sie sind ein Teil von euch. Dann kann man kein Geld nehmen, dann kann man niemanden etwas missgönnen, oder? 

Wir müssen wachsen! So einfach ist das. Kaum zu glauben, nicht wahr? Weil ihr zu viel über die Kundalini gelesen habt, glaube ich. (lacht). Tatsächlich haben diese Leute keine Autorität, kein Recht darüber zu schreiben. Aber jeder kann über Kundalini, über Gott sprechen, über alles. Das ist das Problem! Wer wird sie stoppen? Es gibt keine rechtliche Kontrolle darüber. Jeder kann sagen, was er will. Sie sagen auch über Christus alles mögliche, sie schreiben einfach irgendetwas über irgendjemanden. Ich bin verwundert, das alles zu sehen, aber was kann man machen? Es gibt keinen rechtlichen Schutz für Gott! (lacht). 

Gibt es noch andere Fragen?

Es sollte keinerlei Angst bestehen. Der Tag ist gekommen, an dem ihr Realisation bekommen sollt. Ihr werdet es bekommen. Die einzige Bitte, die ich habe ist: Auch wenn ihr heute eure Realisation bekommt, bleibt nicht an diesem Punkt stehen. Das ist alles. Ihr müsst damit weiter machen, um euch vollständig zu korrigieren, um Meister darin zu werden. Das ist etwas, das ihr euch selbst versprechen müsst. Denn wir werden sehr hart arbeiten und alles Mögliche tun, alles das getan werden muss, wir werden wirklich hart arbeiten. Und es wird hervor gebracht werden, ihr werdet eure Realisation fühlen. Aber ich muss eine sehr demütige Bitte an euch richten, dass ihr nicht ganz schnell auf den Gedanken kommt: O, jetzt habe ich meine Realisation, fertig! Nein, so ist es nicht, in Ordnung? Das ist nur, was einige fühlen, weil sie sich anfangs so erbaut fühlen, dass sie denken: Jetzt haben wir die Realisation, das war’s! Und ein Jahr später kommen sie dann mit irgendeinem Problem. Das ist nicht gut. 

Es wächst langsam. Sahaja Yoga selbst ist sehr langsam gewachsen in diesem Land und jetzt hat es nach und nach seine Wurzeln geschlagen. Und ich bin sicher, dass es in den Herzen von Vielen auch Wurzeln schlagen wird. Denn nach meinem persönlichen Verständnis ist dies ein besonderes Land. 

All das Wissen, alles ist gratis, das sage ich noch einmal. Sollen wir jetzt die Realisation bekommen? Lasst es uns haben, in Ordnung?

Könnt ihr bitte eure Schuhe ausziehen, das wird hilfreich sein. Ihr müsst ein wenig kooperieren, denn diese Mutter Erde, wißt ihr, sie hilft mit, indem sie eine Menge eurer Probleme aufsaugt. Ihr zieht einfach die Schuhe aus und ich hoffe, dass es nicht sehr kalt dort unten ist für euch. Zieht einfach die Schuhe aus, das ist alles, nur die Schuhe ausziehen. 

Heute sind einige sehr gute Leute hier, einige nette Sucher. Kommt besser nach vorn, alle die zum ersten Mal hier sind, das ist eine gute Idee. Bitte kommt nach vorn, es ist eine gute Idee nach vorn zu kommen. Habt keine Vorbehalte, nichts. Ihr bekommt es einfach, weil ihr soweit seid. Es ist wie bei einem Ei, das zum Vogel wird, das ist was passiert, sehr gut. 

Nun sollten wir wissen, das wir auf den Fingerspitzen, wie wir hier gezeigt haben, unsere Zentren fühlen können. Es sind sieben Zentren. Dies ist das erste, das zweite, dritte, dann das vierte, fünfte, sechste und das siebente. Nun hier auf der einen Seite sind sieben und auf der anderen Seite sind sieben. Sie verbinden sich und formen den Zentralkanal, die rechte und die linke Seite. Sogar in der Medizin akzeptieren sie die Idee, dass sich das Nervensystem auf den Fingerspitzen ausdrückt, bis zu diesem Punkt sind sie gekommen und akzeptieren es. Wenn ihr also die Hände zu mir streckt und eure Augen schließt – bitte schließt eure Augen. Lasst die Augen geschlossen, denn wenn die Kundalini über das Agnya hinaus aufsteigt – das ist dort, wo mein roter Punkt auf der Stirn ist – dann weiten sich die Pupillen und wenn die Augen nicht geschlossen sind, dann wird die Kundalini nicht darüber hinaus gehen. Also haltet die Augen besser geschlossen, damit die Kundalini über dieses Zentrum hinaus aufsteigen kann.