A Solution to Come

(Caxton Hall)


Feedback
Share

Deutsche Übersetzung (Auszug)

16.08.1982 – Öffentliches Programm Caxton Hall – Es muss eine Lösung geben

(31:55) Krebs ist eine Krankheit, die von den Ärzten nicht erklärt werden kann. In Sahaja Yoga können wir sie erklären. Sie wird durch die Überaktivität des sympathischen Nervensystems hervorgerufen. Wenn es gelingt, das sympathische Nervensystem wieder zu beruhigen, kann man auch Krebs heilen. Auf jeden Fall sind Menschen, die zu Spiritualisten und falschen Gurus gehen, und jene, die Schwarze Magie und andere Aktivitäten negativer Natur betreiben und dadurch die Geister von Verstorbenen anziehen, dafür anfälliger. Sie sind davon stärker betroffen. Wenn jemand mit einer verrückten oder geisteskranken Person verheiratet ist oder mit ihr eine Lebensgemeinschaft eingeht, kann er Multiple Sklerosis entwickeln. Sahaja Yoga kann Multiple Sklerosis heilen. Wir bezeichnen es als Muladhara Chakra – wenn dieses Chakra in Verbindung mit anderen Chakras blockiert, kann so jemand Multiple Sklerose entwickeln.

Die Art wie wir uns selbst in unbekannte Bereiche bugsieren, haben wir uns selbst sehr kompliziert. Auch im Feld der Wissenschaft sind wir ins andere Extrem gegangen und haben geglaubt, dass die Wissenschaft unsere eigene Schöpfung ist. Wir haben die Atombombe erfunden und hier können wir das Problem ganz klar erkennen. Aber was wir uns damit selbst angetan haben, erkennen wir nicht. Wir sind keine einfachen Menschen. (33:58)

[…]

5) Frage; Mann: Was ist die Blume Indiens?

Shri Mataji: Was meinen Sie mit dieser Frage? Der Fragesteller wiederholt die Frage noch einmal. Shri Mataji: Sie müssen wissen, dass Ich hier nicht als Inderin zu Ihnen spreche. Diese Vorstellung ist falsch. Aber die Blume Indiens ist der Lotos. Diese Blume akzeptieren wir als Blume unserer Nation, aber Ich bin nicht als Inderin hier. Ich bin durch und durch eine Britin, in Ordnung? Was ist die  Blume Englands? Ein Mann sagt: Die Rose. Shri Mataji: Das ist falsch. Auf einer sehr subtilen Ebene sollte es  vielmehr das Gänseblümchen sein, da England das Herz des Universums ist und das Herz im Sahasrara residiert. Das Sahasrara gleicht aber nicht einer Rose sondern eher dem Gänseblümchen. Haben Sie schon Erfahrungen mit den Gänseblümchen gemacht, die heutzutage in England wachsen? Sie besitzen jetzt einen starken Duft. Vielleicht haben Sie an die Rose gedacht, weil ihr Rosenkriege hattet oder irgendetwas in der Art, aber die Rose ist nicht eure Blume. Ich denke, dass das missverstanden wurde. Überall die Gänseblümchen, alle Arten und Farben – wunderschön. In Ordnung?

H.H. Shri Mataji Nirmala Devi