Öffentliches Programm, 3. Tag

(Belgium)

1982-09-21 3rd Public Program Brussels NITL HD, 82' Transcribe/Translate oTranscribe

Feedback
Share

Deutsche Übersetzung (Auszug)

21.09.1982 – Öffentliches Programm, 3. Tag – Ghent/Belgien

[…] Gestern habe Ich euch erzählt, dass ihr die Kraft eures Spirits bekommen müsst. Als allererstes besteht die Kraft des Spirits darin, dass es das universelle Wesen in uns ist. Dieses universelle Wesen ist in uns angelegt und wenn es erst einmal erleuchtet wird und unsere Aufmerksamkeit erleuchtet, sollten wir selbst zu einem universellen Wesen werden. Ich betone nocheinmal, dass wir es werden müssen. Es hat nichts damit zu tun, dass wir nur sagen, dass wir alle Brüder und Schwestern sind und wenn es dann zu einem Unglück kommt, dann wisst ihr dass es sie nicht mehr gibt. Vielmehr sollten wir auf unserem eigenen Nervensystem, auf unseren Fingerspitzen spüren, dass andere ein integraler Bestandteil unseres eigenen Wesens sind. Darin besteht unsere Selbstverwirklichung. Darin besteht unsere wirkliche Taufe, alles andere ist künstlich.

Gut, sprechen wir jetzt über die linke Seite. Die Menschen machen vieles durch das sie auf die linke Seite gelangen. Abgesehen von diesen schrecklichen Gurus können euch beispielsweise Alkohol und viele andere Drogen auf die linke Seite bringen. Es kann auch jemand davon betroffen sein, dessen Mutter sehr streng war und ihrem Kind niemals Liebe gegeben hat. Vielleicht hat ihr Kind immerzu geschrien und sie hat ihm keine Freude gegeben. Solche Menschen können auch linksseitig werden. Menschen mit einer linksseitigen Neigung tendieren dazu, sich immer zu beschweren, sie wollen mehr Komfort, sind immer unglücklich und in einer sehr pessimistischen Stimmung. Gleichzeitig leiden solche Menschen körperlich und mental sehr stark. Sie sind sehr emotional, aber wenn ihr Gehirn schließlich versagt, können sie in einer Irrenanstalt enden. Bei Leftsidern versagt nicht das Herz, sondern das Gehirn. Der Grund dafür ist, dass sie ihr Herz zu sehr gebrauchen, was das führen kann, dass ihr Gehirn versagt. Das ist auf den ausgeleichenden Einfluss der Natur zurückzuführen. Solche Menschen können eine starke Dominanz durch andere ertragen. Sie mögen es sogar dominiert zu werden und sie sind häufig sehr sklavisch veranlagt. Gleichzeitig sind sie aber verschlagen und sarkastisch und können auch sehr verhaltensgestört sein.

Auf der anderen, der rechten Seite haben wir ein Bewusstsein, dass sich um unsere Zukunft kümmert. Es arbeitet über unser physisches und mentales Handeln. Die Zukunft findet sich im Bereich des Überbewusstseins und wenn wir noch weiter darüber hinausgehen, befinden wir uns im kollektiven Überbewusstsein. Wenn man in dieses Überbewusstsein eintritt, trifft man auf die Geister von Verstorbenen, die zu Lebzeiten extrem egoistisch waren. Man könnte sagen, dass man dort Geister wie den von Hitler findet. In diesem Bereich existieren all jene die sehr arrogant, sehr egoistisch und dominant waren und danach gestrebt haben andere zu ruinieren, als sie gestorben sind. Hitler wandte selbst den tibetischen Tantrismus an, um solche dominante Seelen einzufangen. Mit Hilfe dieser Geister gelang es ihm die Deutschen zu beherrschen und dann glaubten sie, dass sie eine ganz besondere Rasse wären. In Sanskrit werden diese Art Bestrebungen als Bhuhta Vidya (das Wissen von den bösen Geistern), Preta Vidya (das Wissen über die Geister von Verstorbenen) und Smashana Vidya (das Wissen von den Begräbnisstätten) bezeichnet. Zusammengefasst könnte man es als das Wissen über den Tod bezeichnen. Wenn man in den Bereich des Überbewusstseins gelangt, sieht man zuerst am Agnya Chakra ein Auge. Das ist das erste. In diesem Augenblick wird die Aufmerksamkeit nach rechts abgelenkt. Wenn man tatsächlich im Agnya Chakra ist, sieht man so etwas nämlich nicht. Wenn ihr das Licht seid, seht ihr das Licht nicht.

Dann beginnt ihr Farben und Auras und solche Dinge zu sehen, die mit den Elementen zu tun haben. Dieser Bereich ist sogar noch gefährlicher als jener auf der linken Seite, da es mit keinerlei Schmerzen verbunden ist, wenn man ins Überbewusstsein eintritt. Man wird dadurch sehr ego-orientiert und dominant und rechtfertigt sich einfach in dem man ‚na und?’ sagt. Ihr könntet tausende Menschen töten und einfach: ‚Na und, wieso nicht’, sagen. Ihr findet für alles was ihr tut eine rationale Erklärung und es macht euch überhaupt nichts aus, wenn ihr alle Lebensnormen übertretet. Ein solcherart ego-orientiertes Temperament gelangt in einen Bereich, wo es sogenannten Erfolg haben wird. Solch ein Mensch kann so von sich selbst und seiner eigenen Großartigkeit überzeugt sein, dass er völlig vergisst, dass alle anderen genauso Menschen sind wie er selbst. Es gibt auch einige Drogen, die einen auf die rechte Seite bringen, wie z.B: LSD. Einige Hellseher können auch auf der rechten oder auf der linken Seite arbeiten. Rechtsseitige Hellseher können wie gute Astrologen in die Zukunft sehen und darüber sprechen.

Aber der Spirit befindet sich in keinem dieser Räume und in keiner dieser Zeiten. Er ist an der Zukunft oder Vergangenheit nicht interessiert. Vielmehr erleuchtet Er die Gegenwart und das ist ein sehr dynamsicher, wahrer und ein segensreicher Zustand. Daher sollte ein intelligenter Mensch der logisch denken kann, nichts anderes als den Spirit suchen und nicht diese unsinnigen Erfahrungen und Empfindungen.

[…] Beispielsweise Tai Chi Tanz. Welchen Sinn soll das haben, wenn keine Vibrationen durch euch fließen. Ihr bewegt einfach eure Hand wie ein Akrobat. Eine weitere Sache ist diese Akkupunktur. Diese Technik ist auch sehr gefährlich. Ich will euch sagen warum? Bei beiden Techniken verwendet ihr die Energie des sympathischen Nervensystems. Angenommen es kommt zu einer Notlage und ihr müsst sehr schnell laufen. In diesem Fall benutzt ihr die Energie des sympathischen Nervensystems. Aber wenn ihr dann stehen bleibt, bringt euch der Parasympathikus wieder ins Gleichgewicht indem er die Herzrate auf den Normalwert senkt. Vor der Selbstverwirklichung hat dieser Parasympathikus nur eine begrenzte Energiemenge zur Verfügung. Erst infolge der Selbstverwirklichung werdet ihr mit Gesamtenergie verbunden und es kommt zu keiner energetischen Erschöpfung mehr. Was passiert, wenn man an verschiedenen Stellen des Körpers Nadeln setzt (Akkupunktur). Dadurch wird versucht, Energie von einem gesunden Chakra an ein erschöpftes Chakra umzuleiten und so geht das dann immer weiter.

Menschen, die solchen Aktivitäten nachgehen, können extrem trocken oder sehr jähzornig werden. Vielleicht bekommen sie auch familiäre Probleme und lassen sich scheiden und ähnliches. Auf andere wirken solche Menschen nicht sympathisch. Wenn Energie der linken Seite erschöpft ist, könnten sie auch paranoid oder sehr nervös werden. Es kann alles Mögliche daraus entstehen und von einem ins andere Extrem gehen, aber ihr werdet keinesfalls eine ausgeglichene Persönlichkeit.

Die Ursünde besteht darin, dass sie zu denken begonnen und für alles selbst die Verantwortung übernommen haben (Anm.: ‚Shri Mataji, du bist die Handelnde’).  Das Einzige was die Menschen tun können, um ihre Erbsünde zu überwinden, ist ins Gleichgewicht zu kommen. Die Erbsünde besteht seit sich die Menschen von Gott gelöst haben.

Aus diesem Grund ist Moses auf diese Erde gekommen. Er brachte die Zehn Gebote und diese finden sich auch in den indischen Schriften. Diese Zehn Gebote werden in der Bibel und in den Gesetzen des Koran beschrieben. Sie besagen, dass ihr euch an die göttlichen Gesetze halten müsst. Unsere menschlichen Gesetze basieren ebenfalls auf diesen Gesetzen, die direkt vom Göttlichen ausgehen. Diese Gesetze sind für die Menschheit sehr wichtig, ansonsten werden wir wieder Tiere oder irgendwelche [volcani? – unklar] Dämonen.