Öffentliches Programm Nabhi Chakra (Auszüge)

New Delhi (Indien)

1983-01-31 Nabhi Chakra, Public Program, Delhi, India, camera 2, 87' Download subtitles: EN,LTView subtitles: Add subtitles:
Download video (standard quality): Download video (full quality): View and download on Vimeo: View on Youku: Download audio:
Transcribe/Translate/Verify using oTranscribe


1983-01-31 Nabhi Chakra, Public Program, Delhi, India, 70' Download subtitles: CS,ENView subtitles: Add subtitles:
Download video (standard quality): View and download on Vimeo: View on Youku: Download audio:
Transcribe/Translate/Verify using oTranscribe


Feedback
Share

31. Jänner 1983, Öffentliches Programm „Nabhi Chakra“, Neu Delhi, Indien (Auszüge)

Ich habe versucht, euch alles so zu sagen, dass ihr euch nicht verletzt fühlt. Weil ihr alle aus sehr unterschiedlichen Arten von Leben kommt, mit sehr unterschiedlichen Vorstellungen, von vielen verschiedenen Gurus, und ihr könnt darüber verwirrt werden. Also solltet ihr in Sahaja Yoga zulassen, dass dies ausarbeitet. Lasst das Licht herein und lasst euch nicht verwirren. Regt euch nicht auf. Ihr seid hier, um Gott zu suchen und sollt nicht auf dem sitzenbleiben, was ihr bisher gekannt habt oder was ihr bisher gehört habt oder was auch immer ihr gefunden habt, denn das hat euch überhaupt nichts gegeben. Wie einer meiner Jünger, der ein großer Beamter (oder: Offizier) ist, eines Tages zu mir sagte: „Mutter, ich weiß nichts über die Gita (=Bhagavad Gita), ich weiß nichts über Rama, Krishna, irgendjemanden. Ich (er)kenne Dich, weil Du diejenige bist, die mir die Selbstverwirklichung gegeben hat.“ Natürlich, nachdem ihr mich erkannt habt, werdet ihr auch alle von jenen (er)kennen (oder: verstehen). Aber es ist besser, ihr (er)kennt mich jetzt, weil jene nicht mehr hier sind. Ich bin es, die hier sitzt, also ist es besser ihr (er)kennt mich jetzt, und dann werdet ihr jene besser (er)kennen als ihr sie vorher gekannt habt.