Öffentliches Programm, 3. Tag (Auszüge)

Royal Exhibition Building, Melbourne (Australia)

1983-03-10 Your own guru within yourself — is your Spirit, Melbourne, Australia, DP, 89' Download subtitles: EN,ROView subtitles:
Download video (standard quality): Download video (full quality): View and download on Vimeo: View on Youku: Listen on Soundcloud: Transcribe/Translate oTranscribe

Feedback
Share

 Öffentliches Programm, 3. Tag (Auszüge)

 Melbourne – Royal Exhibition Building 10.03.1983

 […] Das erste, zweite und dritte Energiezentrum sind zwar sehr wichtig, aber die oberhalb davon liegenden Energiezentren spielen auch eine sehr vitale Rolle in unserem Wesen. Das Herz-Zentrum kümmert sich um die Sicherheit der Kinder Gottes. Wenn jemand etwas Schreckliches sieht, beginnt dieses Zentrum stark zu pulsieren. Wie ihr wisst, erzeugt das zwischen den Rippen befindliche Brustbein bis zum zwölften Lebensjahr Antikörper, die gegen feindliche Invasionen ankämpfen, egal ob diese auf der mentalen, emotionalen oder physischen Ebene stattfinden. Diese Antikörper werden bis zum zwölften Lebensjahr ausgeschüttet und über den gesamten Körper verteilt. Wenn das Brustbein die Information über eine Invasion erhält, beginnt es zu pochen. Auf diese Weise übermittelt es Botschaften und kommuniziert über die Nerven, Arterien oder Venen und nutzt jede bekannte Kommunikationsmöglichkeit mit den Antikörpern, um sie in den Kampf zu schicken. Sie kämpfen auch gegen eure eigenen Fehler und darum ist das auch ein so wichtiges Energiezentrum.

Wenn sich eine Frau unsicher fühlt, pulsiert dieses Zentrum immerzu, was zur Folge hat, dass die Antikörper ermatten, weil sie sich immerzu im Notfallmodus befinden. Diese Sekten verwenden ebenso Methoden, um ihre Anhänger in einen Notfallmodus zu versetzen. Sie lassen sie Übungen machen, bei denen sie immerzu hüpfen oder ähnliche Dinge tun müssen. Jeder Arzt wird euch bestätigen, dass diese Art von Springen (Anm.: Vermutlich sind TM-Techniken gemeint) ohne jegliche Unterstützung Impotenz verursachen kann. Durch diese physischen Methoden bewirken sie, dass dieses Zentrum schnell zu pulsieren beginnt und die jeweiligen Personen in einen nervösen Zustand versetzt werden. Wenn die Antikörper müde werden wirken sie, als wären sie betäubt und dann haben sie nicht mehr die Kraft gegen irgendwelche Attacken anzukämpfen. Nehmen wir ein Beispiel, dass Ich schon erwähnt habe. Angenommen eine Frau ist in ihrem Alltag immerzu nervös und hat Probleme. Was passiert, wenn sie dauernd unter Angstzuständen leidet? Dadurch wird ihr Immunsystem überlastet. In der Folge wird sie krank werden und kann sogar Brustkrebs bekommen.

Im Westen ist Brustkrebs mittlerweile sehr häufig geworden, da die Qualität der Mutterschaft in den Frauen angegriffen wird. Dieses Energiezentrum wird von der Mutter des Universums regiert. Wenn eine Frau spürt, dass ihre Mutterschaft herausgefordert wird, wird das große Nervosität in ihr auslösen und dadurch gerät dieses Energiezentrum in einen Zustand der Überaktivität, was wiederum Brustkrebs oder andere Brustprobleme zur Folge haben kann. Der Grund dafür ist, dass ihre Antikörper stark geschwächt wurden. 

Auf der linken Seite haben wir das linke Herz-Chakra. Im Herzen residiert darüber hinaus, losgelöst von allem anderen, der Spirit. Der Spirit ist die Reflexion von Gott dem Allmächtigen in euch selbst und die Kundalini ist der Heilige Geist, die Kraft Gottes, die Urmutter. Wir haben diese Kraft, die Shakti, also in uns und der Shiva sitzt in eurem Herzen. Um die Selbstverwirklichung zu erhalten, muss die Kundalini aufsteigen und das ist dann die wahre Taufe und nicht etwas Künstliches. […]

Heutzutage werden die Menschen von Ängsten geplagt und verlieren jegliche Freude. Es ist wahrlich eine abnormale Situation. Sie leben mit ihren Ängsten. Mir wurde von einer Person berichtet, die sich aufgrund von möglicher Ansteckung durch Keime und aufgrund schlechter Luftverhältnisse nicht einmal ins Freie traut. Solche Menschen haben jedes Vertrauen in ihr Leben verloren. 

Wenn ihr dieses Zentrum in euch erweckt, werdet ihr eine ganz normale Persönlichkeit und habt keine Ängste mehr, weil euch nichts Negatives mehr angreifen kann. Dann seid ihr gut darauf vorbereitet. Ihr habt eine Energie in euch, die euch sehr selbstsicher werden lässt. Dieses Energiezentrum verleiht uns diese Widerstandskraft und dieses Vertrauen und deshalb ist es so wichtig für uns. Kürzlich haben sie Mich bei den Programmen gefragt, was Ich von den Australiern halte. Ich habe festgestellt, dass das hier eine sehr häufig gestellte Frage ist. Ich antwortete, dass sie großartige und nette Leute sind. Nur eine Sache fehlt ihnen – nämlich vollkommenes Selbstvertrauen. Sie besitzen nicht das nötige Selbstvertrauen. Sie sind nicht aggressiv und sie wollen auch keine anderen Territorien erobern oder ähnliches. Aber ihnen wohnt eine Art von mangelndem Selbstvertrauen inne, die sie vollkommen loswerden sollten. Ihr seid die Leute, die zu Gott gehören. 

Warum solltet ihr dann auf irgendeine Weise schüchtern sein? Wenn dieses Energiezentrum in euch erweckt wird, verschwindet dieses mangelnde Selbstvertrauen vollkommen. Um dieses Zentrum zu erwecken, müsst ihr nichts tun. Wenn die Kundalini aufgestiegen ist und ihr ein Problem in diesem Zentrum habt, wird Sie mit noch größerer Macht noch einmal aufsteigen, gegen diese Blockade stoßen und das Zentrum öffnen und die Deität erwecken. Dann werdet ihr euch sehr selbstsicher fühlen. Seht euch Dr. Warren an (Anm.: hat eine sehr schöne Einführung zu diesem Programm gehalten), wie selbstsicher er heute ist. Ich kann euch sagen, dass das früher nicht so war. Er war sogar ziemlich schüchtern. Er dachte, dass ihn alle schlagen würden, wenn er ihnen diese Dinge erzählt. Aber heute ist er ein anderer Mann. 

Auch auf der rechten Seite besitzt dieses Herzzentrum eine eigene Qualität. Hier bezeichnen wir es als rechtes Herzzentrum. Das ist das Energiezentrum des Vaters, während das linke Herz-Chakra das Zentrum der Mutter ist. Hier geht es darum, dass eure Vaterschaft in irgendeiner Weise herausgefordert wird – wir könnten sagen, auch als Ehemann. Wenn beispielsweise ein Ehemann seiner Frau nicht treu ist und seine Spielchen mit ihr spielt, dann bekommt er Probleme auf der physischen Ebene. Dann kann er Asthma bekommen, aber eigentlich trifft dies stärker zu, wenn es Probleme mit der Vaterschaft gibt.

Wenn eine Person mit diesem Prinzip Probleme hat. So kann beispielsweise ein Mädchen, das ihren Vater verloren oder vielleicht nie gesehen hat möglicherweise Asthma bekommen. Der Enkel könnte Asthma bekommen,  wenn der Großvater an Asthma gelitten hat. Asthma kommt immer von der väterlichen Seite. Jeder der ein Problem mit Asthma hat, sollte sich klar sein, dass es ein Problem auf der väterlichen Linie gibt. Vielleicht ist euer Vater krank und ihr macht euch Sorgen. Oder ihr seid zwar ein guter Vater, aber der Sohn ist nicht in Ordnung, auch dann werdet ihr leiden – alle möglichen so gearteten Zusammenhänge können dafür verantwortlich sein. Wenn die Deität im rechten Herz-Chakra erweckt wird, könnt ihr wieder in Ordnung kommen. Dann könnt ihr euer Asthma loswerden und wieder gesund werden.

Auf der linken Seite haben wir das Zentrum eurer Mutter. Wenn die Mutter schon sehr früh gestorben ist, wird das Kind zu Nervosität neigen und niemandem trauen. Solche Menschen können sehr verschlossen sein und schmollen. Weil sie niemandem trauen kann es sein, dass sie auch niemandem ihr Herz öffnen. Einige dieser Menschen, die keine Mutter haben oder ihre Mutter nicht kennen, können sehr zurückhaltend und vorsichtig werden, weil sie immer das Gefühl hatten, dass sie auf sich selbst Acht geben müssen. Dadurch werden sie extrem vorsichtig (zaghaft). Mit Hilfe von Sahaja Yoga könnt ihr dieses Zentrum erwecken und eine ganzheitliche Persönlichkeit werden, ohne jede Ängstlichkeit, ohne jede Nervosität und ohne jeglichen Groll gegen eure Eltern. Ich habe festgestellt, dass viele Leute, die ihre Eltern schon vergessen hatten oder sehr böse auf sie waren und ihnen nicht vergeben konnten, wieder Kontakt mit den Eltern aufnahmen, nachdem sie zu Sahaja Yoga gekommen sind. In England hatten wir eine Französin, die ihre Eltern seit achtzehn Jahren nicht mehr gesehen hatte. Ihre Mutter war mittlerweile Witwe geworden. Nach der Selbstverwirklichung verspürte sie dann ganz stark den Wunsch zu ihrer Mutter zurückzukehren. Sie ging zurück, kümmerte sich um ihre Mutter und machte dann in ihrer Heimat Sahaja Yoga. 

Nach der Selbstverwirklichung geschieht es dann sehr häufig, dass ihr anderen euer Herz öffnen könnt. Ihr mögt andere Menschen und beginnt sie zu verstehen. Einmal habe Ich in Amerika einem Mann die Selbstverwirklichung gegeben. Er erzählte Mir eines Tages folgendes: ‚Es ist erstaunlich. Nach meiner Selbstverwirklichung bin ich zu einem Rennen gegangen. Ich nahm mir vor, es das letzte Mal zu tun. Dort bin ich dann einem Onkel von mir über den Weg gelaufen und auf einmal verspürte ich Sympathie für ihn. Auch er war vollkommen überrascht und begann zu mir herzusehen. Schließlich hatte ich ihn all die Jahre überhaupt nicht gemocht. Er war sehr erstaunt über meinen Sinneswandel und jetzt sind wir sogar gute Freunde geworden.’ Eine Freundschaft – eine reine Freundschaft, hat nichts mit Homosexualität und all dem Unsinn zu tun. Vielmehr beruht eine reine Freundschaft auf einer reinen Beziehung. Und dann fühlt ihr euch nicht mehr unsicher.

In einer Gesellschaft, in der sogar die Liebe einer Mutter herausgefordert wird, fühlt man sich extrem unsicher. Obwohl eine Mutter ihr Kind lieben muss, muss sie in so einer Gesellschaft denken: ‚Ich hoffe, dass in meinem Gemüt keine schlechten Gedanken sind.’ Im Amerika ist einmal ein kleiner, achtjähriger Junge zu Mir gekommen. Seine Mutter erzählte Mir, dass ihr Sohn jede Menge Drogen nimmt und daher Probleme bekommen hat. Stellt euch nur vor?

Ich konnte das nicht ertragen und drückte den Jungen einfach an Mein Herz und küsste ihn, worauf er sagte: ‚Meine Mutter hat das noch nie gemacht.’ Darauf fragte ich die Mutter: ‚Warum haben Sie ihr Kind noch nie gedrückt und geküsst? Er ist doch erst acht Jahre alt. Braucht er da nicht ihre Liebe und Fürsorge und den Ausdruck ihrer Liebe?’ Sie antwortete: ‚Mutter, ich fühle mich schuldig.’ Ich fragte nach dem Grund und sie sagte: ‚Freud hat gesagt…’ Freud war ein perverser und nutzloser Typ! Er starb an Krebs. Seht euch sein Leben an. Diese Psychologen! Sie wissen nicht wie sie sich schützen sollen, wenn sie in Kontakt mit pathologischen Fällen kommen und sich mit ihnen abgeben. Jung hat darüber gesprochen. Dann bekommen sie diese Krankheiten selber und beginnen ihre Erfahrungen zu verallgemeinern. Sie haben es verallgemeinert, aber das ist völlig absurd. (…)