Going Against God’s Will (Auszüge)

Hampstead Town Hall Centre, Hampstead (England)

1983-05-31 Going Against God’s Will, Hampstead, England, DP, 64' Download subtitles: EN,RO,RUView subtitles:
Download video (standard quality): Download video (full quality): View and download on Vimeo: View on Youku: Listen on Soundcloud: Transcribe/Translate oTranscribe

Feedback
Share

31. Mai 1983, öffentlicher Vortrag, Hampstead, England (Auszüge)

Also allen Sahaja Yogis, die bei bestimmten Bestrebungen sehr frustriert sind, muss ich sagen – ihr solltet nicht frustriert sein. Ihr müsst euren Mut und euer Verständnis bewahren, dass andere, wenn ihr etwas für sie empfindet und wenn ihr ihnen wirklich euer Interesse zeigt, sie euch verstehen werden. Und ihr werdet in der Lage sein, immer mehr Menschen zu retten, zu emanzipieren und sie werden in das Königreich Gottes eintreten. So wie ihr genießt (oder: Freude habt), werden sie auch genießen.

Der einzige Haken des Genusses ist, dass ihr das Gefühl habt, dass noch so viele verloren sind. Es spielt keine Rolle. Das muss wieder aufgeholt werden. Wir müssen hart arbeiten. Wir müssen verstehen, dass es negative Kräfte gibt, die sie nach unten ziehen. Sie sind unwissend, sie wissen nicht, dass jenseits dieses Lebens das ewige Leben der Schönheit und Herrlichkeit liegt. Aber allmählich bin ich mir sicher, dass es ausarbeiten wird. Speziell für dieses Treffen hatten sie viele Höhen und Tiefen, und das Ganze war sehr entmutigend.

Dennoch muss man verstehen, dass Gottes Werk von Gott gesegnet ist. Er wird euch all seine Hilfe, alle seine Segnungen geben, um euch zu bereichern, um euch zu ermöglichen eure göttlichen Aufgaben wahrzunehmen. Die Zeit vergeht. Jetzt ist nur noch sehr wenig Zeit übrig, es läuft zur Neige und deshalb gibt es mehr Verzweiflung in den Menschen. Diese Verzweiflung selbst hat das Aufkommen (oder: den Beginn) von Sahaja Yoga auf dieser Erde hervorgebracht, und ihr solltet euch stärker fühlen, um diese Hindernisse zu bekämpfen, die ihr rundherum fühlt, und ihr solltet das ultimative Ziel dieser Schöpfung ausarbeiten. Möge Gott euch segnen!