Havan vor Shri Devi Puja (Auszüge)

Ashram in Le Raincy, Le Raincy (France)

Feedback
Share

18. Juni 1983, Havan vor Shri Devi Puja, Le Raincy, Frankreich (Auszüge)

Wir können den Geist (Atma/Spirit) mit der Sonne vergleichen. Die Sonne kann mit den Wolken bedeckt sein. Es kann eine Überlagerung der Sonne geben, aber die Sonne bleibt, wie und wo sie ist. Man kann die Sonne nicht erleuchten, sie leuchtet aus sich selbst. Wenn nun die Wolken entfernt werden, wird die Überlagerung entfernt, die Sonne scheint durch die Atmosphäre. Ganz ähnlich ist unser Geist (Atma/Spirit) auch von Unwissenheit überlagert. Solange es eine Überlagerung gibt, könnt ihr den Geist (Atma/Spirit) nicht sehen. Und selbst wenn ein paar Wolken verschwinden, existiert die Überlagerung. Man muss einen klaren Himmel haben, um das Licht des Geistes (Atma/Spirit) durchscheinen zu sehen. Es gibt viele Möglichkeiten, wie wir versuchen können, die Wolken zu entfernen.