Shri Krishna Puja, Wien, Österreich 1983 Wien (Austria)

Bevor Ich nach Amerika fahre, wollte Ich mehr über das Vishuddhi-Chakra sprechen und über Shri Krishnas Aspekt in uns. Im ersten Puja in Genf sprach Ich ziemlich viel darüber; man kann endlos darüber reden, denn es ist das Zentrum der Virata (des gesamten Universums). Aber man soll erkennen, dass die Botschaft von Shri Krishna die Hingabe (an Gott) war. Wenn wir ‚Hingabe’ im groben Sinn verstehen, denken wir, dass sich ein Feind dem anderen unterwirft. Wenn man also von Hingabe/Ergebung spricht, bauen wir unsere Barrieren auf, indem wir denken: nun müssen wir uns unterwerfen, müssen etwas der anderen Partei überlassen. Aber wenn Shri Krishna über Hingabe sprach, meinte Er: „Überlasst eure Feinde Mir, so dass Ich sie für euch loswerde!” Der schlimmste Feind, den wir haben, ist unser Ego. Mit dem Ego beginnen aller Art anderer Probleme, denn es ist die größte Barriere für unser Wachstum – und das Ego beginnt, wie ihr wisst, im Vishuddhi-Chakra und kann im Vishuddhi-Chakra weggesaugt werden. Nun lasst uns sehen, wie das Vishuddhi-Chakra aufgebaut ist. Alle Vokale, die wir verwenden, kommen vom Vishuddhi-Chakra, und wie in der Devanagari-Sprache sind es 16: a aa i ii u uu e ei o au ru ruu lu luu om aha. Wie ihr wisst, könnt ihr kein Wort erstellen ohne einen Vokal, das ist sehr wichtig. Ein Konsonant (Mitlaut) ist schwach, ohne nirbal, ohne Stärke, ohne den Vokal. Die Stärke einer Person gelangt also durch das Vishuddhi-Chakra in ihre Sprache. Aber es kann auch absolut hart und steif Read More …

Öffentliches Programm Tag 1 Wien (Austria)

Öffentliche Einführungsrede Urania Wien Österreich 4.September 1983 I bow to all the seekers of truth. One has to know that truth can be only known through your consciousness. We can feel this thing as cold and hot through our central nervous system. We see the color of this wall also through our nervous system. Whatever we have achieved in our consciousness is in our central nervous system. So factually we must understand, or rationally, that we cannot know the truth through our mental projections. Like if you sit down here and start imagining that Vienna will be like this and like that, it may not be, it maybe. That means, when there are two possibilities, it is not the truth. Truth is when there are no other possibilities, but one that is what you feel it on your central nervous system. Every honest person must know that if he is trying to evade the truth, he is evading himself, because truth is reality. It is not imagination or just a mental projection. Now, let us see how we have our consciousness as a human being. Our consciousness as a human being has reached us to a point where we can see many things that are gross. But whatever are said in the metaphysics or in the scriptures, that there is an all-pervading Power, we cannot feel it. Even as you know, Jung has very clearly described the universal unconscious within us. That one is unconscious, because it is not conscious Read More …