Shri Mahalakshmi Puja, Munich 1984

Munich (Germany)

Feedback
Share

Shri Mahalakshmi Puja. Munich (Germany), 8 September 1984

Heute ist der große Tag des Mahalakshmi Pujas. Mahalakshmi ist eine Inkarnation von Lakshmi, der Kraft Vishnus. Sie allein inkarnierte.

Dieses Mahalakshmi-Prinzip ist aus Lakshmi entstanden, die die Kraft von Sri Vishnu ist.

Wenn in einem menschlichen Wesen der Wunsch entsteht, höhere Ebenen zu erreichen, dann wird das Lakshmi-Prinzip zum Mahalakshmi-Prinzip. Wie  im Westen, hier können wir sagen, dass die Menschen Lakshmi in Fülle haben, und so wollen sie über das Lakshmi-Prinzip hinaus und Mahalakshmi werden.

Im Bewusstsein wirkt das Prinzip auf Materie wie Ästhetik; die Menschen kümmern sich mehr um die Schönheit (der Materie) als um bloßen Besitz. Und wenn sie dann beginnen, in ihrem Bewusstsein als Sucher höhere Ebenen zu erreichen, dann erkennen sie, dass die Aufmerksamkeit so geartet sein sollte, dass die Schönheit der Dinge wichtiger ist als ihr materieller Wert. Erst wenn dieser Wunsch in den Menschen offenbar wird, dann erst inkarniert Lakshmi als Mahalakshmi.

Das erste Mal inkarnierte Sie als Mahalakshmi, als Rama auf diese Erde kam. Sie inkarnierte als Radha, als Sri Krishna auf die Erde kam.  Und als Sie als Maria kam, war es Mahalakshmi, die das Kind Jesus Christus gebar. Und so war das Kind, das Sie gebar die große Persönlichkeit Mahavishnus. Dieses Mahavishnu-tattwa wird auch von anderen repräsentiert, oder wir könnten sagen, es hat auch einen Aspekt in anderen verkörpert, die inkarnierten. So die zwei Kinder Sitas, Sie inkarnierten als Mahavira und Buddha, als Hassan und Hussein.

Auch zur Zeit der Propheten inkarnierte Mahalakshmi als reine Verbindung mit ihnen. So war König Janakas Tochter Janaki, also Sita. Dann kam Sie auch als Mohammed Sahibs Tochter auf diese Erde; und dann kam Sie auch als Nanaki, die Schwester Nanakas. Und so existiert  Sie als reine Verbindung zu diesen Meistern.

Die Großartigkeit Mahalakshmis besteht darin, dass durch ihre Macht der Sushumna von der Kundalini bedeckt ist. Sie ist die Kraft unserer Evolution. Und nur durch Ihre Macht sind wir zu menschlichen Wesen aufgestiegen und durch die Macht Ihres Sohnes werden wir zu höheren Menschen aufsteigen. Auf diese Weise ist die Wichtigkeit Mahalakshmis für Sahaja Yogis von allerhöchster Bedeutung. Denn sie ist es, die unser Vishnu-Tattwa auf den Höhepunkt, zur Vollendung führt. Dies ist das Prinzip unserer Evolution. Und so gibt Sie Dharma. Sie gibt uns das Dharma, und sie gibt die Wahrheit. Sie ist auch die, die eine Verbindung für uns zu unserem Gehirn herstellt, das ganze Gehirn ist das System von Mahalakshmi. Und so ist es auch Sie, die uns das gesamte Wissen als Wahrheit zur Verfügung stellt, auf unserem Zentralnervensystem (als Vibrationen spürbar, Anm.).

Aber auf der Ebene von Virata, wenn Vishnu zur Virata wird, der großen  Urmaterie (engl.: great primordial being) –  da wird Sie dann Viratangana genannt, als seine Kraft.

Nun, das sind die Inkarnationen Mahalakshmis, von denen ich erzählt habe. Soviel könnte über das Mahalakshmi-Tattwa gesagt werden. Ihr alle seid sehr gesegnet damit.

Und so erinnern wir uns heute an Ihre großartige Inkarnation als Maria. Sie war so großartig, denn sie musste bei allen ihren Kräften einen schrecklichen Schmerz in ihrem Herz ertragen. Sie war eine unglaublich kraft- und machtvolle Frau. Aber abgesehen davon ertrug Sie all die Qualen Christi in ihrem Herzen. Und es war ihr Befehl und Ihr Wunsch, dass Christus sich kreuzigte, damit die Menschen auferstehen können. Und manchmal fragten mich Inder, was sie denn tat um eine Mahalakshmi zu sein, was sie denn erreichte? Und ich sagte: „Mit all ihren Kräften es zu ertragen. Dieses Drama zu spielen, muss zu viel sein.“

Und so ist Sie die Erlöserin und Sie verbindet Euch mit Gott. In diesem Sinn ist Sie die Brücke. Und die Kundalini steigt über die Brücke auf. Und Kundalini ist Mahakali. Nun haben wir in Indien einen Tempel von Mahalakshmi in Kolhapur, den ihr schon besichtigt habt. Und wenn sie dort singen, wenn sie Mahalakshmi verehren, dann singen sie: „O Ambe, Kundalini steige!“ – Aber die Kundalini ist das Potenzial aller drei Kräfte: Mahakali, Mahalakshmi, Mahasaraswati, denn sie ist der Urwunsch. Weil Sie der heilige Geist ist, seht ihr, darum enthält sie diese drei Kräfte. Sowie die Adi Shakti all die drei Kräfte Mahakali, Mahalakshmi und Mahasaraswati hat.

Nun ist heute ein großer Tag für uns, weil Mahalakshmi uns so sehr geholfen hat. Ihr Segen ist groß (engl.: Her blessings are much). Sie achtet darüber, dass es uns gut geht. Sie ist diejenige, die sich für uns um unsere Erlösung annimmt. Sie ist diejenige, die alle nur mögliche Hilfe in unseren Chakras zur Verfügung stellt und sie korrigiert. Und Sie ist die, die uns alles für unser materielles und physisches Wohlergehen gibt, und so müssen wir ihr heute sehr dankbar sein. Ihr müsst eure Dankbarkeit ausdrücken.

Außerdem ist heute G. Geburtstag. So möchte ich ihm gratulieren, dass er mich dazu brachte, nach München zu kommen, denn wir hatten ein so großartiges Programm.

Möge Gott euch alle segnen

Bevor wir die Puja beginnen, muss ich noch sagen, dass H. sehr hilfreich war, sehr aktiv. Er kam den ganzen Weg von Australien mit seiner Frau. Und ich muss sagen, seinetwegen kam ich hierher. Als ein Zeichen meiner Liebe und meiner Anerkennung ihrer harten Arbeit möchte ich Ihnen ein Geschirr mit einer Platinlinie darauf, geben. Denn Platin ist die Farbe der Mahalakshmi …denn Mahalakshmi ist auch Annapurna. Sie versorgt die Menschen mit Nahrung, man könnte sagen: Mahalakshmi ist die größte Graha Lakshmi.

Möge Gott Euch alle segnen