Public Program

Munich (Germany)




Feedback
Share

Öffentliches Programm in München, Deutschland, 1987-10-16

Ich verbeuge mich vor alljenen, die nach der Wahrheit suchen. Es ist wichtig für uns zu verstehen, dass jetzt der Zeitpunkt für die Menschheit gekommen ist, die Wahrheit zu finden. Aber die Wahrheit kann nicht durch menschliche Arbeit erfasst werden und auch nicht, indem man Geld dafür bezahlt. Sie kann auch kein Konzept, keine Idee sein. Man muss bescheiden werden, um die Wahrheit zu sehen. So wie Sie mich hier klar sehen können, wie ich vor Ihnen stehe. Sie können mich fühlen und hören. Genauso sollten Sie die Fähigkeit besitzen, die Wahrhiet auf Ihrem Zentralen Nervensystem wahrzunehmen.

Ich sagte bereits zu Beginn, dass Sie für die Wahrheit nicht zahlen können. ES gibt viele auf dem Markt, die die Wahrheit verkaufen und die Leute machen eine Art von Guru-Shopping. Ich muss Sie sofort darauf hinweisen, dass Sie mich nicht kaufen können. Ich bin hierher gekommen, um Ihnen den Schlüssel zur Wahrheit zu geben. Das ist etwas sehr Wichtiges für mich.

An diesem Punkt sollten wir wissen, dass das menschliche Bewusstsein seinen absoluten Punkt noch nicht erreicht hat, deshalb herrscht so viel Verwirrung. Manche sagen diese Philosophie ist gut, diese Theorie stimmt, das ist gut, das andere ist schlecht. Aber alles was wir bisher gefunden haben ist nur verwirrend. Es gibt bisher kein System, keine Methode um die Wahrheit z finden.

In unserer menschlichen Freiheit haben wir schon viel geforscht, aber wir müssen noch viel über uns selbst heraus finden. Wir müssen zu den Wurzeln vordringen, auf denen wir aufgebaut sind. Wir kennen den Baum aber nicht die Wurzeln, deshalb wartet die ganze Welt auf einen Schock. Einen Schock der Zerstörung.

Wenn ich Ihnen jetzt etwas über Ihre Wurzeln erzähle, ist das zunächst nur eine Hypothese. Betrachten Sie diese mit einem wissenschaftlichen, offenen Verständnis und wenn sie sich als richtig erweist und Sie die Wahrheit auf Ihrem eigenen Zentralen Nervensystem spüren können, dann sollten Sie so aufrichtig sein, diese Wahrheit auch an zu erkennen.

Wie Sie auf dieser Skizze sehen, haben wir drei Kanäle in uns. Der linke du der rechte Kanal kreuzen sich und wechseln auf die andere Seite. Der linke Kanal ernährt das linke sympathische Nervensystem, der rechte Kanal das rechte. Man bezeichnet es als das autonome Nervensystem.

Wenn man zum Beispiel einen Hund durch eine schmutzige Gasse laufen lässt, wird er das tun. Aber für einen Menschen ist das viel schwieriger. Genauso kann man auf einer höheren Bewusstseinsebene, auf der eines Heiligen, keine Sünden begehen. Für einen Heiligen gibt es keine Versuchungen. Ein Heiliger ist aufrichtig, er ist mutig, er gewinnt seine Kraft aus seiner eigenen Liebe. Er ist barmherzig und er macht sich nichts daraus, was die anderen über ihn sagen.

All diese Qualitäten haben wir in vielen anderen gesehen. Sie lehren keine spezielle Religion oder Philosophie. Sie wissen aus sich selbst heraus den richtigen Weg. Der einzige Unterschied zwischen einem Heiligen und einem normalen Menschen besteht darin, dass der Heilige diesen absoluten Punkt bereits erreicht hat dass er eine realisierte Seele ist und weiß, was mit uns nicht stimmt. Er kennt auch die Methoden, wie man diese Fehler korrigieren kann. Alle sieben Zentren in uns repräsentieren die verschiedenen Stadien unserer Evolution.

Dieses erste Zentrum entspricht dem Kohlenstoffatom, aus dem sich die Aminosäuren gebildet haben. Das ist das Zentrum der Unschuld, weil Materie unschuldig ist. Dann haben sich die anderen Zentren entwickelt bis zu dem in unserem Kopf. Man kann sehen, dass es über dem ersten Zentrum noch sechs weitere gibt. Über dem ersten Chakra residiert die Kraft in uns, die man als vierte Kraft bezeichnen kann und die uns die Selbstverwirklichung gibt. Es ist eine potentielle, noch nicht erwachte Energie. Es ist die Kraft des reinen Wunsches. Alle anderen Wünsche, die wir haben sind unrein weil wir sie nicht befriedigen können. Wenn es reine Wünsche wären, dann wären wir zufriedene Menschen. Diese Kraft des reinen Wunsches ist die Kraft, die uns eins werden lässt mit Gott. Das ist die Kraft, die zum Absoluten führt.

In unserer Entwicklung haben wir diese Stufe erreicht, aber es gibt noch einen Schritt, den wir tun müssen. Aber dieser ganze Prozess ist ein lebendiger Vorgang einer lebendigen Kraft. Es ist nicht irgendetwas Totes, das wir handhaben sondern es ist als ob wir einen Samen in Mutter Erde geben und er keimt spontan, von sich aus. Auf die gleiche Art und Weise funktioniert auch unsere Entwicklung zum Höchsten. Diese Kraft in uns, die Kundalini genannt wird, verbindet uns mit dem Göttlichen. Als Resultat spüren Sie die allmächtige Kraft Gottes um sich herum. Man spürt über dem Scheitel die kühle Brise des Heiligen Geistes, den die Kundalini ist eine Widerspiegelung des Heiligen Geistes, die im Sanskrit als „Adi Shakti“, als „Urmutter“ bezeichnet wird.

Diese Mutter existiert in jedem von uns und sie ist eine liebende Mutter. Sie möchte Ihnen Ihre Wiedergeburt geben. Sie wartet nur auf diesen Moment. Und wenn der Moment gekommen ist, erwacht sie spontan und Sie bekommen Ihre Selbstverwirklichung. Wenn das passiert findet die Vereinigung mit dem Göttlichen statt. Sie beginnen sich zu verändern. Zuerst werden Sie von sämtlichen Krankheiten geheilt Auch Menschen, die geistig verwirrt sind, werden wieder gesund. Solche Leute können dann sehr dynamisch werden. Sie denken nicht zuviel, sondern lassen sich inspirieren. Im Gegenteil, wenn die Kundalini das sechste Chakra, das Agnya Chakra erleuchtet, wird man friedlich und gedankenfrei. Wir sind den Gedanken nicht mehr ausgeliefert, man kann denken wenn man will.

Die zweite Bewegung findet statt, wenn die Kundalini das siebente Chakra, dort wo wir als Kind die Fontanelle hatten, durchquert. Wenn das geschieht, spürt man absoluten Frieden. Und man spurt die kühle Brise auf den Händen. Man fühlt es überall um sich herum und entwickelt ein neues Bewusstsein, das man als kollektives Bewusstsein bezeichnen kann. Das bedeute, dass man auf seinen Fingern auch den zustand anderer Menschen wahrnehmen kann. C.G. Jung hat das in seinen Schriften bereits beschrieben.

Dieses kollektive Bewusstsein wurde auch schon von Mohammed im Koran beschrieben. Er sagte, wenn die Zeit der Wiedergeburt gekommen ist, werden die Hände sprechen und Zeugnis über uns ablegen. In jeder großen Religion wird von der Wiedergeburt gesprochen. Aber das heißt nicht, dass man sich ein Schild umhängt, auf dem steht: „Ich bin wieder geboren.“ Wenn man wiedergeboren ist, hat man ganz spezielle Kräfte, die sich manifestieren. Die Menschen, die oberflächlich predigen, führen dich nirgendwo hin. Zu verschiedenen Zeiten kamen Inkarnationen auf die Erde um diese Zentren in uns zu etablieren. Sie sind wie Meilensteine in unserer Entwicklung.

Aber die Menschen pflückten von diesem Lebensbaum nur einzelne Blüten und deklarierten sie als ihre eigene Blüte, obwohl sie bereits tot waren. Deshalb gibt es heute Kämpfe zwischen den Religionen. Jemand, der sich selbst als Hindu, als Christ, als Sikh bezeichnet, ist zu allem fähig, er kann Leute umbringen, berauben, quälen, betrügen, belügen, sie in Versuchung bringen, scheinheilig sein. Aber wenn die Kundalini in uns aufsteigt, erleuchtet sie unsere zehn Wertigkeiten / Tugenden. Genauso wie der Kohlenstoff vierwertig ist, kann man sagen, dass der Mensch zehnwertig ist. Und wenn diese Wertigkeiten erleuchtet sind, wird man automatisch aufrichtig und ehrlich. Dann wird man zu einem Heiligen. Aber wir brauchen nicht aus dieser Welt zu flüchten, um in den Himalajas auf dem Kopf zu stehen. Auch wenn man hier unter den Mensche lebt, wird man ein starker, gesunder Heiliger.

Heute ist die Zeit für Tausende und Abertausende gekommen, ihre Selbstverwirklichung zu erhalten. Das ist ihr Geburtsrecht. Als Menschen haben Sie das Recht darauf, Ihre Selbstverwirklichung zu bekommen und in das Reich des Friedens und der Freude einzutreten. Und Sie entdecken Ihren eigenen Glanz und den Ihrer Freunde. Das ist eine phantastische innere Revolution, die stattfindet, die still und friedvoll ist und die die ganze Menschheit verändern wird. Es gibt keine Lösung ohne eine Transformation der Menschen. Es bringt nichts, große Reden zu schwingen. Die Menschen müssen sich verändern.

Aber solange man sich mit all diesen Bedingungen oder falschen Organisationen identifiziert ist es so, als hätte man einen Fuß im Maul eines Krokodils und den anderen im Boot. Sie müssen in das Boot kommen, um die Wellen zu beobachten und sich daran zu erfreuen.

Da ich leider nur einen Tag hier bin, ist es mir nicht möglich, alles über die einzelnen Energiezentren, über die Krankheiten und ihre Entstehung zu erklären. Aber es gibt in München Menschen, die über all dieses Wissen verfügen. +

Ich werde versuchen, dass Sie heute Ihre Selbstverwirklichung bekommen. Danach müssen Sie Ihre Realisation respektieren, zuerst keimt der Same und dann ist es Ihre Aufgabe, sich um die junge Pflanze zu kümmern. Sie müssen reifen und dabei können Ihnen in München wunderbare Menschen helfen.

Wenn Sie selbst einmal erleuchtet sind, können Sie das Licht auch an andere weiter geben. Eine Kerze, die noch nicht brennt, kann sich nicht selbst entzünden. Aber eine brennende Kerze kann andere entzünden. Und die zweite Kerze, die brennt, kann wieder eine andere entzünden. So funktioniert diese Erleuchtung. Gott segne Sie alle.

Fragen nach Shri Mataji Vortrag (es gibt noch weitere)

Frage:

Es gibt so viele spirituelle Lehrer, warum bezeichnen Sie sich als die außergewöhnlichste spirituelle Persönlichkeit unserer Zeit?

Shri Mataji:

Ich habe das nicht gesagt, das hat Philipp gesagt, das ist seine persönliche Erfahrung. Ich bin nicht so dumm, so etwas zu sagen. Christus hat die Wahrheit gesagt, dass er der Sohn Gottes ist, aber die Menschen haben ihn gekreuzigt. Ich werde keinen Anspruch auf irgendetwas erheben. Heutzutage, wo das Ego so stark ist, sage ich gar nichts.