Abendprogramm und Ansprache, “Brüderliche Liebe” (Auszüge)

Ganapatipule (Indien)

EN



Feedback
Share

6. Jänner 1988, Abendprogramm und Ansprache, “Brüderliche Liebe”, Ganapatipule Abendprogramm  (Auszüge) 

All die Freude und das Vergnügen unserer Persönlichkeiten ist zu einem schönen Gemälde in meiner Erinnerung geworden. Aber für eine Mutter ist es sehr schwer zu verstehen, dass ich jeden Tag daran denken muss, einige meiner Kinder irgendwo zurückzulassen und an einen anderen Ort zu gehen. Ich wünschte, es sollte ein Tag kommen, an dem wir alle dauerhaft zusammen leben sollten … Es ist so schön einander und die Gesellschaft anderer zu genießen. Wie auch immer die Gegebenheiten (in Indien) sein mögen, auch Unbequemlichkeiten – man fühlt sich nicht verletzt, man fühlt sich in keiner Weise beleidigt oder vernachlässigt. Es ist überall eine solche Schönheit ausgebreitet, solche schönen Wellen des Mitgefühls und der Liebe untereinander. Ich kann mir nichts mehr wünschen, als zu sehen, wie ihr die Gesellschaft der Anderen so sehr genießt, und lieb und freundlich zueinander seid. Irgendwie haben wir jetzt diese kleine Welt angefangen, in der Frieden, Liebe und Freude zusammen wohnen/existieren. Bitte denkt daran, dass ihr dies noch mehr weiter betreiben müsst. Wir müssen viel mehr Ganapatipules in der Welt aufbauen, und wir müssen im Einklang und in völliger Übereinstimmung mit den Göttlichen Kräften dafür arbeiten. Ich habe keine Zweifel daran, dass Meine Träume bereits sichtbar sind.