Guru Puja, The Gravity of Guru Principle (Auszüge)

Camping Borda d'Ansalonga, Ansalonga (Andorra)

Feedback
Share

31. Juli 1988, Shri Gurupuja, Ansalonga, Andorra (Auszüge)

Es ist wichtig, dass wir die Schwerkraft (oder: Anziehungskraft) der Mutter Erde kennen: wie sie sich mit solch einer enormen Geschwindigkeit dreht, und uns alle an ihrem Herzen zusammenhält. Und dann strahlt sie ihre wunderschöne göttliche Liebe durch die verschiedenen Schönheiten aus, die uns umgeben. Jetzt können wir uns das selbst ansehen. Besonders wenn ich die großen Berge sehe, fühle ich, dass sie wie große Heilige sind, die hier sitzen und meditieren. Aber sie sind die Einzigen, die das vom Meer ausgehende Guru-Prinzip erfassen (oder: einfangen) können – wie ihr wisst, ist das Meer das Guru-Prinzip. Und sie sind so hoch, dass sie das Guru-Prinzip erfassen können. Also, trotz der Tatsache, dass ihr diese Schwerkraft (oder: Anziehungskraft) habt, seid ihr Menschen mit sehr hohen Standards (oder: Richtlinien). Und ihr seid jenseits aller Versuchungen, jeglicher dummer Ideen oder irgendwelcher Ideen, die andere verdrehen oder verderben können. Ihr steht über allen anderen – unerschütterlich.

Da wir auf dieser Erde sehr großartige Menschen hatten, habe ich euch deren Namen bekannt gegeben. Wie wir sagten, gab es zehn Gurus, beginnend mit Adi Nath. Wir hatten Konfuzius, wir hatten Sokrates und später hatten wir Abraham, Moses und bis hin zu Shirdi Sai Nath. Wir hatten ungefähr zehn großartige Gurus.

Aber jetzt haben wir so viele hier sitzen, sie sind (oder: ihr seid) alle Gurus und sie müssen sich wie Gurus verhalten und die Arbeit von großen Gurus erledigen. Und das ist es, was wir heute sehen müssen, ob wir diese Schwerkraft (oder: Anziehungskraft) in uns selbst entwickeln und in uns selbst verstehen können. Wenn dieser Frieden in euch wohnt, dann wird die Freude, zu Sahaja Yogis zu werden, wirklich gespürt werden, wird sie wirklich verstanden und von euch allen genossen werden. Möge Gott euch alle segnen!