Shri Mahalakshmi Puja (Auszüge)

Auckland (New Zealand)

1990-03-12 Shri Mahalakshmi Puja, 33' Download subtitles: EN,ES,PTView subtitles: Add subtitles:
Download video (standard quality): View and download on Vimeo: View on Youku: Download audio:
Transcribe/Translate oTranscribe


eigentlich: 12. März 1990, Mahalakshmi Puja, Auckland, Neuseeland (Auszüge)

Verbessert eure Vibrationen, denn ihr werdet in diesem Land, für eure Kinder, für euch selbst und für das ganze Land, letztendlich für die ganze Welt diese schöne Vision erschaffen. Aber wenn ihr es nicht ernst nehmt, es nur nebenbei macht, wenn ihr Sahaja Yoga nur nebenbei macht, klappt es nicht. Es muss eine Lebensweise sein. Und bei allem, was ihr tut, muss es eine Sahaj-Kultur sein. Und in der Sahaj-Kultur muss man sehr viele Dinge verstehen, dass dies natürlich ist, dies real ist und wir müssen akzeptieren, wie es ist.[…]

Ich mache immer den Vergleich mit einem Raumschiff, wie den Sputnik oder so etwas, das Prinzip davon. Dasselbe gilt für unsere Evolution. Das Ganze ist ein Behälter (Container), der drei, vier Behälter (oder: Tanks) enthält. Der erste Container fliegt also den halben Weg und dann erfolgt eine Zündung und der Rest wird hinausgeschleudert. Die Anfangsgeschwindigkeit, also die Geschwindigkeit, die sie hat, wird absolut beschleunigt und dann fliegt es mit viel höherer Geschwindigkeit. Dann zündet der zweite Behälter und dann passiert dasselbe, und so ist die Geschwindigkeit, die sie letztendlich erreichen, sehr hoch. 

Ich habe das Gefühl, dass dies in Sahaja Yoga jetzt in gleicher Weise stattfindet, und dass es an der Zeit für euch ist, zu wissen, dass es einen weiteren Auslöser (oder: Impuls) geben wird. Und diesen Impuls müsst ihr erwischen (oder: nützen). Ihr solltet darauf vorbereitet sein, sonst werdet ihr in dem Behälter gelassen, der gerade nicht verwendet wird.