Zweites Öffentliches Programm Štvanice, Prague (Czech Republic)

Zweites Öffentliches Programm in Prag, Tschechische Republik 18. August 1991 Die Yogis fragten, ob sie Fotos während Shri Matajis Rede machen könnten. Aber wenn Ich spreche, solltet ihr keine machen. Singt noch ein Lied, ein kurzes. Ich verneige Mich vor allen Suchern der Wahrheit. Wie Ich euch gestern schon sagte, ist die Wahrheit, was sie ist. Sie kann nicht in Konzepte gepackt und sie kann auch nicht mit dem jetzigen menschlichen Bewusstsein erfasst werden. Ihr müsst dafür ein subtileres Wesen werden, das wir den Spirit nennen. Heute spreche Ich über die Natur des Spirits. Der Spirit ist die Reflektion des Vaters, des allmächtigen Gottes. Sein Sitz ist oberhalb des Bereichs um die Fontanelle, aber Er wird in eurem Herzen reflektiert. Die Kundalini ist die Reflektion des Heiligen Geists, der Uranfänglichen Mutter. Wenn dieser Spirit in unserer Aufmerksamkeit zu leuchten beginnt, dann wird unsere Aufmerksamkeit aktiv, und zwar in dem Sinn, dass die Aufmerksamkeit, die ihr auf etwas legt, dort nicht wirkt, sondern ganz im Gegenteil, das, worauf ihr eure Aufmerksamkeit richtet, wirkt auf euch. Anders ist es bei einer erleuchteten Seele: Selbst ein kurzer Blick solch einer Person kann Frieden und Freude in einer anderen Person bewirken. Wenn der Spirit durch eurer Zentrales Nervensystem durchscheint, dann entwickelt ihr auf euren Nerven eine neue Dimension, durch die ihr eure eigenen Zentren spüren könnt, das ist das Wissen über euch selbst, und ihr könnt die Zentren der anderen spüren. Die Eindrücke, die ihr auf euren Fingerspitzen erhaltet, sind absolut genau. Wenn ihr Read More …