Devi Puja (Auszüge)

Hyderabad (Indien)

EN


Feedback
Share

11. Dezember 1991, Shri Devipuja, Hyderabad, Indien (Auszüge)

Über bestimmte Dinge wisst ihr mehr, als irgendjemand zuvor gewusst hat. Aber wenn ihr noch immer an euren alten Normen und Methoden festhaltet, und sie mit Sahaja Yoga verwechselt, oder euch mit ihnen als Sahaja Yoga identifiziert, dann wird euer Wachstum sehr gering sein. Also muss ich euch sagen, dass ihr versuchen sollt, rauszukommen aus dem: „Wer ist mein Bruder? Wer ist meine Schwester?“ Natürlich ist es in gewisser Weise eine gute Sache, an den Pflichten festzuhalten, die ihr gegenüber allen erfüllen müsst, aber alle Pflichten sollten so ausgeführt werden, dass ihr nicht darin involviert (oder: verwickelt) werdet.

Es ist sehr wichtig, dass ihr nicht mit diesen Pflichten involviert werdet. Was auch immer getan werden muss, solltet ihr tun, aber ihr solltet euch keine Sorgen über die daraus entstehenden Ergebnisse machen. In Sahaja Yoga ist es eine Sünde, schlecht über andere zu reden, und Dinge zu sagen, um die Beziehung zu zerstören. Erzählt immer gute Dinge über andere. Wenn zum Beispiel jemand kommt und Mir sagt, dass diese oder jene Person nicht gut ist oder ähnliches, dann schwindle ich ihnen etwas vor. Ich sage ihnen: „Diese Person hat dich so sehr gelobt. Warum sagst du all diese Dinge gegen diese Person?