Shri Adi Kundalini Puja, Pure Love

Nirmal Temple, Cabella Ligure (Italy)


Send Feedback
Share

Shri Kundalini Puja. Cabella Ligure (italy), 21 June 1992.

Heute haben wir uns hier zusammen gefunden, um Adi Kundalini und eure eigene Kundalini zu verehren. Eure Kundalini ist die Reflektion von Adi Kundalini. Wir haben eine Menge über Kundalini gelernt und wir wissen. dass unser Aufstieg in ein höheres Bewusstsein nur dem Aufsteigen der Kundalini zu verdanken ist. Es geht nicht nur um das Aufsteigen in eine höhere Bewusstseinsebene, sondern wir verdanken ihr sehr viele
Kräfte. welche es nie zuvor in der gesamten Geschichte der Spiritualität gegeben hat. Leute hatten die Kraft, die Kundalini zu erwecken, aber sobald sie erweckt war, gingen sie entweder auf die linke oder rechte Seite und versuchten Kräfte zu entwickeln welche nicht besonders dem Wohl der übrigen Menschheit zugute kamen.

Buddha hat deutlich niedergeschrieben, dass die Zeit der Inkarnation von “Matreya“ (drei Mütter in einem) zum Wohlwollen der Menschheit, nicht nur Sahaja Yoga bestimmt sei. Das ist eins der Zeichen dafür. Das kann nur so vor sich gehen, indem die Buddhas, bzw. realisierten Seelen, das Wissen um die Kundalini beherrschen. Jene Leute. welche ein geringes Wissen über die Kundalini hatten, begannen sie zu missbrauchen und wurden zu Tantrikas, wie ihr den verschiedenen Schriften entnehmen könnt. Aber „Tantra“ bedeutet der „Mechanismus“ von Kundalini und „Yantra“ ist die Kundalini, die Maschine selbst. Heute wo wir soviel über die Kundalini wissen, sollten wir herausfinden, wie man sie nähren kann. Das ist sehr wichtig!

Es besteht ein großer Unterschied zwischen euch und jenen, welche vor euch die Realisation erhielten. Der erste große Unterschied besteht darin, dass ihr diese Kraft “sahaj“ spontan erhalten habt. Andere mussten auf den Himalaya gehen, in der Kälte leben und alle Arten von Entbehrungen auf sich nehmen. Auch zu Buddhas Zeiten durften sie nur ein Tuch verwenden um ihren Körper zu bedecken und mussten in den Dörfern um ihre Nahrung betteln bzw. sie selbst zubereiten. Keinerlei Komfort war erlaubt, weil man ohne ihn leben kann. Aber keiner von ihnen erlangte die Realisation und keiner konnte die Kundalini erwecken. Der Unterschied zwischen euch und jenen vor euch ist extrem. Ihr könnt andere realisieren, heilen, Vibrationen spüren und es gibt Sahaja Yogis, welche Regen, Sonne und Mond etc. kontrollieren können. Manche Sahaja Yogis haben durch die Kraft des Gebetes viele Menschen gerettet.

Manche von diesen Kräften wurden einigen “Rishis“ von früheren Tagen gewährt. Ihre Kräfte allerdings entsprangen nicht der Liebe und Barmherzigkeit. Ihre Kräfte waren dazu da, sich selbst zu schützen oder zu zerstören. Sie entwickelten die Kraft der „Verwünschung und Verdammnis“. Ihr habt diese Kraft nicht, ihr könnt niemanden verdammen oder verfluchen. Diese Kraft habe ich ganz einfach ausgeschaltet. Auch ich tue es nicht, obwohl ich es könnte. Aber ich verfluche niemals jemanden. weil unser Ausgangspunkt Liebe, Barmherzigkeit und Zärtlichkeit ist. Die Leute damals hatten ein äußerst hitziges Temperament und bedienten sich oft einer rauen Redensart, wenn sie über Leute sprachen, welche nicht realisiert waren oder sie bedrängten. Manche waren schlecht auf die gesamte Gesellschaft zu sprechen. andere wiederum kümmerten sich kaum um sie, sondern lebten wie Einsiedler und schrieben über die Segen die sie empfingen. Eure ist eine ganz andere Dimension. Ihr müsst eure Kräfte zum Wohle der Menschheit einsetzen. Eure Kundalini wurde auf Grund der Liebe und Barmherzigkeit eurer Mutter so sahaj erweckt. Seid euch dessen bewusst, dass eure Kundalini nur durch das Entwickeln der reinen Liebe und Barmherzigkeit in euch genährt werden kann. Ich benützte zuerst das Wort “reiner, denn das bedeutet auch mein Name. Zu allererst müsst ihr ganz unschuldig sein. Probleme entstehen z.B. durch eure Lust, wenn sich eure Liebe nur auf eine Person konzentriert. Die Kundalini involviert sich nirgends. Sie steigt auf, geht durch jedes Chakra und heilt sie alle gleich. Sie sorgt sich lediglich um ihren Aufstieg. In derselben Weise sollte sich ein Sahaja Yogi nicht in Beziehungen involvieren. Das ist möglich ohne dass ihr wie die Jünger Buddhas lebt. Es ist wie ich euch immer sagte: “Der Nährsaft steigt gleichzeitig in alle Teile des Baumes auf, verdunstet dann oder kommt wieder zurück!“ So sollte dieser Kanal offen gehalten werden, damit die Kundalini ohne Behinderung aufsteigen kann. Aber dieser Kanal könnte sich verschließen, wenn ihr euch zu sehr in eine Sache involviert. Es gibt Leute, welche, sagen wir, zu sehr mit ihren Eltern verhaftet sind. Ich weiß, zu Beginn wollen die meisten ihre gesamte Verwandtschaft heilen. Sie schreiben mir lange Briefe und erklären alle ihrer Leiden ohne ihre Namen zu sagen. All das sind künstliche Verbindungen.

Wenn euch z.B. eine Kalamität befällt, sind diese Beziehungen völlig nutzlos. Ihr werdet im Gegenteil finden, dass sie solche Kalamitäten nur ausnützen. Es ist kein Verlass auf diese künstlichen Beziehungen. In welcher Familie, Rasse oder Land ihr geboren wurdet, ist unwichtig. Ihr seid nun “UNIVERSELLE WESEN“. Ihr seid nun mit euren spirituellen Beziehungen verwandt, nicht mehr mit diesen künstlichen, das müssen wir in uns etablieren. Das bedeutet nicht, dass wir unsere Familien, Kinder usw. aufgeben müssen, ganz und gar nicht! Es bedeutet nur. dass wir uns von diesen Dingen distanzieren sollten, um unsere Konditionierungen los zu werden. Wir haben alle Arten von Konditionierungen. Auch so genannte gute Konditionierungen müssen wir aufgeben. Wir müssen ihre Meister werden. Nehmen wir z. B. Inder. Sie haben eine so genannte gute Konditionierung was ihr “Bad“ anbetrifft. Sie müssen jeden Morgen ihr Bad nehmen, auch ich habe das getan! Aber in England ist es völlig unpassend, wenn man morgens badet. Das Klima bringt mit sich, dass man sein Bad abends nehmen soll. Oder manchmal gar nicht. Man muss sich eben nach den Gegebenheiten des Landes richten. Was in Indien gut sein mag ‚ist z .B. in England schlecht. Wird man aber von so einer Konditionierung beherrscht, belastet man seine Aufmerksamkeit und fühlt sich unfrisch, nur weil man morgens nicht gebadet hat. Obwohl es sich hier um eine gute Konditionierung, ist sie doch schlecht, weil sie einem zum Sklaven macht. Was immer für eine Konditionierung es ist, gut oder schlecht man sollte sie erkennen und ausschalten. Es ist völlig unwichtig, ob man morgens, abends oder einmal gar nicht badet. Wichtig ist. dass das “Bad“ einen nicht diktieren kann. Im Gegenteil wir kontrollieren das “Bad“. Nichts sollte die Macht besitzen, uns zu kontrollieren. Nur
18
dann wird die Kundalini aufsteigen. Ihr müsst völlig frei sein, wenn ihr es nicht seid. wird sich die Kundalini nicht bewegen!
Wir sind von Seiten unserer Familien, Religionen und Länder konditioniert. So weit wie nur möglich muss man versuchen, diese Konditionierungen zu erkennen. Wurde man z.B. als Christ geboren. hängt man mehr an Christus obwohl wir ihn nie gesehen haben und nicht wissen ob die Bibel der Wahrheit entspricht oder nicht. Aber wir hängen an ihr! Wird man nun als Hindu geboren ist man mit der Gheeta oder den Veden verhaftet. Daraus entsteht eine Unausgewogenheit. Wir müssen dieselbe Einstellung allen heiligen Schriften gegenüber haben. Das ist das Zeichen eines Heiligen. Diese Konditionierungen müssen aufhören. Die Konditionierungen der verschiedenen Länder möchte ich nicht diskutieren. aber ihr wisst sehr wohl, dass ihr durch das Aufsteigen der Kundalini in der Lage seid eure euch umgebende Gesellschaft zu durchblicken. Ich habe all die Dummheiten der verschiedenen Länder durch die von dort kommenden Menschen kennen gelernt. Ein Franzose wird sagen: “Mutter das ist typisch französisch!“ Ein Hindu wird sagen: “Mutter, dass ist ein typischer Hindu, der verhält sich so!“

Ihr werdet verstehen, dass eure Verhaltensweisen nicht mehr durchblicken lassen dürfen von welchem Land ihr kommt! Ihr seid “Universelle Wesen“ und solltet auch als solche leben. Wenn ihr einmal so ein universelles Wesen seid, werdet ihr auch verstehen, dass die Hautfarbe keinerlei Bedeutung in dieser Welt hat. Ihr werdet Leute nicht mehr auf Grund von ihrer Hautfarbe hassen. Dunkelhäutige hassen Helihäutige und umgekehrt, es ist ein zweischneidiges Schwert. In Bezug auf Religion ist es dasselbe. Jeder wird sagen. seine ist die Beste und alle anderen sind hoffnungslos. Geht man davon aus, sind die Fanatiker die Schlimmsten. Keiner wird dem anderen Recht geben und zugestehen, dass auch die Religion des anderen in Ordnung ist. Ich habe erlebt, wie zornig die Engländer werden, wenn sich jemand mir gegenüber schlecht benimmt. Ich aber werde nicht zornig. weil ich weiß, dass sie mit Blindheit geschlagen sind. In dieser Sache kommt es auf die Barmherzigkeit an und man sollte bemerken. dass man durch Gottes Gnaden auf einer höheren Stufe als die anderen steht und im wahrsten Sinne des Wortes ein universelles Wesen ist. Ihr seid nicht durch “Beglaubigung“ realisierte Seelen. sondern ihr seid es in der Tat, ohne Zweifel. SAKSHAT!
Da Gott euch beglaubigt hat. dass ihr realisierte Seelen seid, müsst ihr euch natürlich ändern. Ihr dürft euch weder identifizieren noch typifizieren mit Dingen die ihr aufgegeben habt. Vom Stadium des Eies seid ihr zum Vogel geworden. Vögel identifizieren sich nicht mit den Eiern, sie fliegen! Sie wurden zu Vögeln und haben das Stadium des Eis verlassen. Genauso sollten wir unsere Position und uns selbst akzeptieren. Wir sind realisierte Seelen und wir sollten uns unserer Würde und Lebensaufgabe bewusst werden. Wird man sich im tiefsten Inneren seiner Aufgabe in diesem Sinne bewusst, wird die Kundalini agieren und aufsteigen. Verschiedene Leute sagten mir, sie könnten unmöglich öffentlich sprechen, weil sie Lampenfieber hätten. Ich sagte ihnen: “Erhebt euch und sprecht!“ Und sie wurden so aktiv, dass ich sie stoppen musste. Viele behaupteten, sie könnten weder singen noch dichten. Ich kenne ein Mädchen welches wegen ihrer lauten, schlechten Stimme ersucht wurde, sich ganz hinten anzustellen und nicht mehr zu singen. Heute leitet sie die Singgruppe. All diese Dinge haben sich manifestiert und ihr solltet akzeptieren, dass sie euch wie ein Geschenk zuteil wurden.
Gebt alles auf was ihr Angst nennt. Alle Arten von Angst, welche uns plagen entspringen der linken Seite. Gestern konntet ihr sehen was ein linksseitiger Mann tun sollte. Ein linksseitiger Mann muss allerdings wissen, dass er nun eine erleuchtete Seele ist und niemand kann ihn berühren. geschweige denn zerstören. Kein Heiliger wird zerstört. Diejenigen, die versuchen euch zu zerstören werden auf eine sehr interessante Art und Weise erledigt. Nicht zerstört, aber erledigt und es wird euch zum Lachen bringen auf welche Art und Weise es ausarbeitet. Ein Sprichwort in Sanskrit sagt aus, dass die Zerstörung auf ihre eigene blödsinnige Handlungsweise zurückzuführen ist. Sie werden völlig blödsinnig und zerstören dadurch sich selbst. Darüber braucht ihr euch nicht zu sorgen. Das ist auch der Grund weswegen ihr keine destruktiven Kräfte. Es wird von dieser alles durch dringenden göttlichen Kraft gelenkt. Ihr müsst einer Person nur vergeben, sobald ihr vergebt wird die Verantwortung von euch genommen und die Kundalini steigt auf. Ihr solltet keinen Groll hegen, sondern vergeben und über ihre Dummheit lächeln. Begegnet man einem Idioten, lacht man, nicht in seiner Gegenwart, aber hinterher. Das ist Humor, auch in Sahaja Yoga muss man humorvoll sein – nicht wahr! Es gibt also keine Berechtigung für Angst. Ihr müsst allerdings wissen, dass ihr realisierte Seelen seid, die Wahrheit kennt und im Licht steht. Natürlich wird man euch oft feindlich gegenüber stehen. Das gab es immer, aber nun wird es keine Leiden mehr geben. Das Einzige dabei ist, dass ihr euch amüsieren sollt. Bedenkt, dass euch niemand berühren kann. Diese Clowns dienen nur als humorvolle Einlage. Nehmt sie nicht ernst. Dann werden Angst und sämtliche linksseitigen Probleme verschwinden. Wer sind schon diese Bhoots, Badhas und Tantrikas! Nichts! Ihr seid so mächtig, nur durch einen Blick von euch werden sie auf ihren Köpfen tanzen. Solange ihr Angst habt, wird die Kundalini nicht aufsteigen, denn für Feiglinge steigt sie nicht auf. Normalerweise fürchten sich Menschen. wenn sie sich im Dunklen auf den Straßen bewegen. Aber Sahaja Yogis fürchten sich nicht! Sie wissen, dass alle Ghanas und Engel sie rundum beschützen. Niemand kann euch berühren! Versucht es trotzdem einer, werden die Ghanas sich auf eine Art um ihn bemühen. dass ihr höchst amüsiert sein werdet. Sobald diese Angst von euch abfällt werden auch alle Intrigen, Hinterhältigkeiten und Eifersüchteleien verschwinden und die Kundalini wird aufsteigen.
Ein anderes Problem, welches das Erwecken der Kundalini verhindert ist euer EGO. Ich muss leider sagen, dass dies vor allem für Leute welche sich Christen nennen und auch Buddhisten ein ernstes Problem darstellt. Es ist deswegen, weil sie eigentlich Antichristen bzw. Antibuddhisten sind. Christus, welcher noch am Kreuz sagte: „Vater vergib ihnen. denn sie wissen nicht was sie tun!“ Wie kann ein Christ demnach ein Ego haben. Das Vergeben soll absolut spontan erfolgen, es darf kein Funken von Zorn zurückbleiben. Ihr seid doch so mächtig, wer kann euch schon etwas anhaben! Blockiert ihr allerdings euer „Agnya“, dann verletzt ihr euch selber. Wenn ihr euch selber verletzten wollt. kann euch niemand helfen. Dieser Zorn. der von der Leber kommt und sich im Agnya niederlässt, muss untersucht werden. Im Westen ist das einer der kritischsten Punkte wo die Kundalini blockiert! Der westliche Kulturkreis wirft zwei Probleme auf.

1) der Bereicherungstrieb, auch Gier genannt. Je gieriger ihr seid, umso mehr wird sich die industrielle Entwicklung im produzieren von Kunststoff intensivieren, um nachher über ökologische Probleme zu diskutieren. Das betrifft auch die Autoindustrie. In Spanien, sowie in Paris, Rom und Mailand muss man um 4 Uhr früh losfahren. um sein Ziel z.B. ein Sahaja Yoga Programm zu erreichen, so viele Autos sind auf den Straßen. Am Schlimmsten ist die Schweiz in punkto Bereicherungsdrang. Ich weiß gar nicht was ich dazu sagen soll, der Name allein ist sehr gefährlich (Shri Mataji lächelt). Sie sind Geldwäscher und begehen jede Sünde im Namen von Bereicherung. Für sie existiert keine Sünde. Wenn sie von anderen Geld nehmen können, im Lande behalten und von armen Nationen Geld extrahieren. Sie spüren nicht einmal wie falsch das ist. Sie scheinen immun und fühlen sich im Recht diese Dinge zu tun. Wir sollen versuchen diesen Instinkt klar zu erkennen. Früher wurde in denselben Ländern Europas dieser Instinkt dazu benützt, kreativ zu sein und Kreativität zu fördern. Auch in unserem Land wurden Künstler von Königen protegiert und unterstützt. Heutzutage gibt es so etwas nicht mehr. Keine Regierung protegiert mehr wahre Künstler. Ihr wisst, dass auch Mozart von der Königin beauftragt wurde vor ihr zu spielen. Die damaligen Regierungen haben nicht nur Steuern gefordert, sie haben sich auch um Künstler, Musiker und Maler gekümmert. Auch in Frankreich hat man kreative Arbeit unterstützt. Wie ihr wisst, wurde die Königin enthauptet und mit ihrem Tod haben sie auch die Kunst in Frankreich begraben. Aus den Franzosen wurden „Bourgoise“! Dieser Bereicherungsinstinkt muss in Bahnen gelenkt werden, in welchen er die Kreativität intensiviert. Aber nicht durch arbeiten mit Kunststoff, sonst entwickeln wir noch Kunstwerke aus Kunststoff in den nächsten Generationen. Es sollten echte, handgemachte Dinge geschaffen werden. Auch auf dem Gebiet der Musik sollten klassische Werke, welche eine Tiefe besitzen und vom göttlichen berichten geschaffen werden! Nicht diese billige, blödsinnige Musik. welche in den Menschen nur Gier und Lust erweckt. Das ist eins der Egoprobleme eures westlichen Kulturkreises.
Nehmen wie z.B. Leute. die einen Rolls Royce besitzen. Jene sind für die Allgemeinheit nicht ansprechbar. weil ihnen das Ego die Vernunft gänzlich geraubt hat. Aber sogar der Chauffeur eines Rolls Royce ist völlig daneben. Er geht eigenartig und spricht anders, nur weil er dieses Autofahrt, er besitzt es aber gar nicht. Dieser Bereicherungsinstinkt bläst das Ego enorm auf.
Sagen wir, man besucht jemanden. wie zum Beispiel ich, blödsinnige Inder welche in England wohnen! Wir waren bei Sadhajis eingeladen. Das sind jene, die Guru Nanak folgen und keinen Alkohol zu sich nehmen sollten. Aber das erste, was er uns zeigte war seine “Hausbar“ Ich ging gleich zwei Schritte zurück, als er begann seine Getränke zu mischen und seine “Hausbar“ zu preisen. Er sprach kaum und als wir im sagten. dass wir keinen Alkohol zu uns nehmen, betrachtete er uns als wären wir hochkarätige Sünder. Dieser Bereicherungstrieb hat sich heutzutage auf billige, vulgäre und unmoralische Dinge verlegt. In erster Linie geht es ums „angeben“. Ich lernte eine Amerikanerin kennen, welche mich fragte. ob ich wüsste, welcher der beste “Pub“ in London wäre. Ich verneinte natürlich, worauf sie in bedauerliche Töne verfiel und mich ungläubig ansah. Sie versuchte mir dann klar zu machen, dass ein gewisser Pub namens „Hermit“ der bekannteste sei. Als ich wissen wollte, was er anzubieten hatte, klärte sie mich auf! Es ist angeblich dort ein einsamer Mann verstorben und die Leiche wurde erst nach Tagen bemerkt. Der Gestank von der Leiche, sowie die Spinnweben, die sich damals gebildet hatten seien bis heute erhalten und dies ist die Attraktion! Sie war ganz stolz darauf, dort gewesen zu sein. Wo endet nun dieser Bereicherungstrieb? Er endet offensichtlich in Verwesung und Gärung. Er muss enden, denn das Ego reagiert und man beginnt sich an verrotteten, verfaulten Dingen zu erfreuen! Wie französischer Käse! Esst ihn nie! Ihr verbrennt euch dabei eure Finger, Speiseröhre und Magen. Er ist total verrottet und je mehr er verrottet ist, desto beliebter ist er. Dasselbe gilt für Wein! Wein ist nichts anderes als total verrotteter Traubensaft. Ich habe es gerochen. Er riecht wie verfaulter Kork. Ich fragte sogar jemanden wie er den Geruch fand! Er fand ihn fein. er wusste nicht wie ein verfaulter Kork riecht! Ich sagte ihm, dass ich mir das gedacht hätte! Hätte er jemals einen verfaulten Kork gerochen, wäre er nie auf die Idee gekommen Wein zu trinken. Wisst ihr wie Käse entstanden ist? Es gab einmal einen heftigen Schneesturm und Milch wurde in einer Höhle vergessen. Auf Grund dieses Schneegestöbers erinnerte sich niemand mehr an die Milch und sie verblieb dort bis zum Sommer. Sie rottete dort 12 Jahre bis endlich jemand vorbeikam und sie entdeckte. Also nahmen sie diese Milch und nannten es Käse. Während dieser Erzählung flocht Shri Mataji ein, dass sie froh war heute noch nicht gespeist zu haben, sonst wäre ihr wahrscheinlich schlecht geworden. In Indien wird Käse für etwas sehr spezielles verwendet. Aber hierzulande besteht Käse aus verrotteter Milch. Weder Mensch noch Tier sollten es zu sich nehmen. Nur Würmer können so etwas fressen. In Holland und Schweden essen sie sogar Käse mit Würmern, könnt ihr euch so etwas vorstellen? Es stimmt aber! Da sieht man wohin dieser Bereicherungstrieb geführt hat. Der Wein wird erst wenn er 100 Jahre alt ist als Spezialität anerkannt. Solche verrottete Dinge!
Es gibt Leute. die sich nach einem “Klobesuch“ nicht einmal die Hände waschen. Aber es ist nicht verwunderlich, denn Leute, welche diesen verrotteten Käse essen können, haben ja auch keinen Geruchssinn mehr. Auch in der Gosse würden sie nichts mehr riechen, weil sie ja an diesen furchtbaren Geruch gewöhnt sind. Sollten sie eines Tages zur Hölle fahren wird es ihnen nichts ausmachen, denn der Geruch dort ist derselbe. Diese Menschen sind solchen Gerüchen gegenüber immun, es ist menschenunwürdig. Das ist das Ergebnis des Bereicherungsinstinkts einer elitären Gesellschaft. Früher war Frankreich eine führende elitäre sowie diplomatische Gesellschaft, aber sie übersahen die Tatsache, dass die gesamte Kultur nur auf Essen und Trinken aufgebaut war. Erst später kam etwas Politik dazu. Aber diese Eß- und Trinkkultur hat ihre Grenzen so sehr überschritten, dass sie auch in diplomatischer Hinsicht uninteressant geworden sind. Niemand will sie mehr, die so genannte Elite hat sich nach Amerika verlegt. Dort haben sie zu Drogen gegriffen. Was sind Drogen? Nichts anderes als das neuzeitige Ergebnis dieses Bereicherungsdranges. Warum sollte man Kolumbien verantwortlich machen? Sie machen nur die Geschäfte, aber genommen werden die Drogen von Amerika. Amerika hat nun den ausgeprägtesten Bereicherungstrieb. Auch ich war in dieser Gesellschaft, wo unentwegt von Drogen die Rede ist. Man könnte es auch “Drogenshopping“ nennen. Die Botschafter so wie alle übrigen Diplomaten wissen genau wo Drogen erhältlich sind. Ihre Gattinnen, welche früher zu den gut angezogensten gehörten, legen heutzutage auch darauf wenig Wert. Es würde mich nicht wundem, wenn auch sie durchlöcherte Hosen tragen würden. Ihr könnt also sehen. wohin dieser Bereicherungsinstinkt in der elitären Gesellschaft geführt hat! In die Drogen und Gumszene! Diejenigen, die diese Situation nicht mehr ertragen konnten, flüchteten zu den falschen Gurus. Falsche Gurus deshalb, weil sie nicht in der Lage sind zu erkennen was richtig und falsch ist. Man kann Schritt für Schritt verfolgen, wohin dieses Ego geführt hat. Der Bereicherungsinstinkt ist das erste aller Übel.

Wir kommen dann zu einer Art von Bereicherungsinstinkt der ganz und gar ins unmoralische führt. Was nützt es sich, in einen Mann zu verschauen, welcher nicht euer Ehemann ist. Diese Gesellschaft hat auch jeden Respekt für ihr Alter verloren. Eine 90-jährige Frau hat eine Affäre mit einem 18-jährigen, welcher ihr Enkel sein könnte. Bedenkt einmal wie so etwas möglich ist, wenn man nicht einen komplett pervertierten Bereicherungsinstinkt hat.
Sogar die Kunstrichtung geht wie alles andere heutzutage dem Verderben entgegen. Der Fluch, der über der westlichen Gesellschaft lastet, ist auf das völlige Fehlen von “Mariadas“ zurückzuführen. Die Kundalini steigt in ihren eigenen Mariadas auf und bringt sie zurück. Ihr seid menschliche Wesen, ihr dürft nicht unter dem Niveau der Tiere leben! Dazu habt ihr kein Recht! Gott hat euch nicht dazu geschaffen, menschenunwürdig zu sein, sondern übermenschlich! Überlegt euch, wohin dieser Bereicherungstrieb geführt hat. Nach dem Bereicherungsinstinkt der westlichen Welt ist das zweite dazugehörende Übel das „Erwerben“ und „Angreifen“ von anderen. Sie glauben sie hätten ein Recht andere Länder anzugreifen. Unser Land hat man 300 Jahre lang ausgebeutet! Warum haben sie das getan, wir sind keine bösen Leute! Es war des Goldes, der Diamanten, Perlen und anderer Dinge wegen. Nur wegen materiellen Gütern haben sie Indien angegriffen. Sie haben nichts Spirituelles von uns mitgenommen. Franzosen sowie Engländer haben andere Länder beherrscht und sogar die Japaner machen es euch nach. Diese Art der Aggression führt die gesamte Gesellschaft auf den destruktiven Weg der Gewalt. Ihr könnt es beobachten, überall bekämpft man sich und führt Kriege! Der eine will dies, der andere will das! Auch die Entwicklungsländer blieben davon nicht verschont. Man könnte sagen, es ist wie eine ansteckende Krankheit. Aber die Kundalini tötet diesen Drang zum “Erwerb“, indem sie in uns Freude erweckt. Freude in jeder Lage. Es spielt keine Rolle ob man hier in Bequemlichkeit lebt oder in einem Dschungel sitzt, weil man den Komfort des Geistes sucht. Denn er alleine spendet einem Freude.
Wir denken, dass der Erwerb von Dingen uns Freude bereitet, aber so ist es nicht! Durch das Erwecken der Kundalini erlangen wir eine Freude, die nach nichts verlangt, man freut sich seiner selbst. Auf Sanskrit heiß es: “Der Geist wird durch sich selbst befriedigt!“ Ihr müsst versuchen euch an der gesamten Schöpfung, sowie an kleinen Dingen zu erfreuen. Während meiner Reisen frage ich oft wie dieser Baum oder jene Blume heißt! Die Antwort ist meistens: “Mutter. das weiß ich nicht!“ Ich frage mich, was ihr gemacht habt, täglich seht ihr diese Natur um euch und erkennt sie nicht. Fragt man aber, wo man diesen oder jenen Wein bekommt, weiß jeder Bescheid. Es wurde…?
Das ist der Punkt an dem man erkennen muss, dass das Herz das Sahastrara ist oder ihr könnt sagen „das Brahmarandra“. Es muss alles vom Herzen ausgehen. ihr sollt weder argumentieren noch diskutieren! Ihr solltet weder Bücher noch andere Stützen verwenden. Alles soll durch euer Herz ausarbeiten. Erst dann werdet ihr begreifen, dass nichts wichtiger als die LIEBE ist! Wenn ihr alle gleich liebt, habt ihr die höchste Ebene erreicht. Man muss natürlich auch, wenn man liebt manchmal etwas sagen, was dem anderen weniger gefallen könnte! Vor einigen Tagen musste ich einer Yogini etwas sagen! Mein Mann meinte, ich sollte es nicht tun, weil sie mir ansonsten womöglich feindlich gesinnt sein könnte. Ich sagte ihm, dass dies nicht wichtig wäre, dass es aber meine Aufgabe sei, es ihr zu sagen! Wenn ich ihr nicht die Wahrheit sage, wird sie leiden. Die Liebe gibt euch die notwendige Diskretion und sie ist die reine Wahrheit. Die Kundalini ist nichts anderes als der Fluss der reinen Liebe. welcher uns auf die sanfteste, gütigste Weise erweckte. Wir müssen versuchen diese Kraft. welche uns gegeben wurde anzuwenden, denn unsere Aufgabe ist es, die Realisation zu geben und die gesamte Welt zu emanzipieren. Jeder von uns hat diese Aufgabe zu erfüllen, ansonsten wird die Kundalini wieder zurückfallen.
Wenn immer sich die Gelegenheit ergibt, sprecht über Sahaja Yoga! Sahaja Yoga sollte zu eurer Hauptaufgabe werden und nicht eine Nebenbeschäftigung sein!
MÖGE GOTT EUCH SEGNEN