Ansprache für Sahaja Yogis (Auszüge)

Lane Cove National Park, Sydney (Australia)

Feedback
Share

5. April 1994, Ansprache für Sahaja Yogis, Sydney, Australien (Auszüge) 

Ich erzähle euch auch etwas über mich: ihr wisst, ich habe eine Familie, ich habe meinen Ehemann und all das, und wann immer es nötig war, sagte ich immer: „Sahaja Yoga zuerst.“ Selbst wenn es um Geld geht, würde ich sagen, wenn ihr Geld ausgeben müsst, gebt es für Sahaja Yoga aus. Also höchste Priorität hatte Sahaja Yoga. Alles andere ist zweitrangig, all eure Kunst, euer ganzes Geschäftsleben, all eure Musik oder was auch immer euer Lebensstil ist, ist zweitrangig. Das Erste und Wichtigste ist Sahaja Yoga und ihr bekommt alles damit, aber ihr solltet es aufrichtig und respektvoll tun. Wenn ihr glaubt, dass ihr nicht darin (oder: dabei) seid, dann versteht besser, dass ihr nicht mit dabei sein könnt, wenn ihr nicht darin seid. Ihr müsst voll darin sein, versteht ihr? Entweder seid ihr im Ozean oder ihr seid draußen. Genauso ist es. 

Und dies wird euch das größte Vergnügen bereiten, die größte Erfüllung des Lebens. Ich kann sehen, dass dies jetzt passiert und ich bin sehr glücklich und, wie ich schon sagte, ich bin sehr stolz auf euch. Es sollte überall passieren und mit all meiner Liebe segne ich euch, dass ihr wirklich großartige Sahaja Yogis werden sollt – sehr, sehr großartige Sahaja Yogis, und ihr werdet alle auf der ganzen Welt bekannt sein. 

Möge Gott euch segnen! Also, ich danke euch sehr.