Navaratri Puja 1996

(Nirmal Temple)


Send Feedback
Share

Navaratri Puja. Cabella ligure (Italy), 20 October 1996.

Wie ihr wißt, ist heute ein besonderer Tag. Es ist der Tag, an dem wir die Göttin verehren. Sie kam neunmal auf diese Erde, und zerstörte alle Dämonen und die Negativität, damit sich die Bhaktas ungestört der Huldigung des Göttlichen widmen können. Ihre gesamte Arbeit wurde bereits beschrieben. Aber eine neue Form von Teufel und negativen Leuten ist zurückgekehrt. Vielleicht mußte es so sein, es handelt sich schließlich um das Kali Yuga, und  das Drama “Kali Yuga“ könnte nicht gespielt werden, wenn sie nicht hier wären. Sie kamen, um das Drama zu  Ende zu spielen. Dieses Mal handelt es sich allerdings um eine komplett andere Art von Krieg, es wird der Krieg der “friedvollen Menschen“ sein! Die friedlichen Leute sind die erfolgreichsten Leute und das in allen Lebenslagen, sogar im Krieg.

Früher konnte es auf diese Art nicht ausarbeiten.

Es wird erzählt, dass Genghis Khan alle Mönche eines großen buddhistischen Klosters, in der Nähe von Gayer tötete, als er dort vorbei kam. Es waren insgesamt mehr als 30.000 Buddhisten. Obwohl sie kein Wort von sich gaben wurden sie alle niedergemetzelt. Daraufhin  begannen die Leute den Buddhismus anzuzweifeln. Sie sagten sich, was für eine Art von Buddhismus ist das, warum hat Buddha uns nicht gerettet! Diese Reaktion ist menschlich! Buddha sollte diese 30 000 friedvollen Leute, die einen Widerstand leisteten, der eigentlich keiner war, retten. Aber sie wurden alle von diesem fürchterlichen Genghis Khan niedergemetzelt. Trotz seiner Gräueltaten wurde dieser Genghis  Khan von vielen Schriftstellern gepriesen und es wurden Bücher über ihn geschrieben! So etwas passiert eben in Kali Yuga! Er war kein Mohammedaner, er war ein Verrückter. Er zerstörte viele wertvolle Gebäude, Moscheen und Artgegenstände. Auch in Indien hat er kurze Zeit regiert, soviel zur Geschichte.

Gleicherweise gab es Kriege zwischen Christen und Nichtchristen, zwischen Moslems und Nichtmoslems. Wir haben von allen möglichen Kriegen gehört, bei welchen nur die wahrhaft treuen, gläubigen, gottesfürchtigen Leute verloren gingen. Viele Menschen wurden zu Atheisten und glaubten  nicht mehr an die Existenz von Gott und göttlichen Kräften. Im Gegenteil, sie glaubten sich blöd und einfältig, jemals solch einem Irrglauben gefolgt zu sein. Jene, die zu den Organisatoren dieser Religionen gehörten, nützten diese Gelegenheit voll aus und stempelten die Unterlegenen zu Nichtgläubigen und zu Sündern ab. Sie verdrehten die Tatsachen, indem sie sich als siegreich bezeichneten, weil sie an Gott glaubten, während die Anderen mit Niederlage und Tod bestraft wurden, weil sie Nichtgläubige waren!

Somit wären wir im Kali Yuga angelangt, wo die Dinge sich wiederholten, wenn auch auf eine subtilere Art und Weise. Es herrscht Krieg zwischen jenen Menschen, die ungläubig sind und jenen, die Gott für ihre Zwecke benützen. In jeden Fall handelt es sich um sehr korrupte, unehrliche und brutale Menschen. Sie bedienen sich der “Fahne Gottes ohne ein Anrecht darauf zu haben. Sahaja Yogis, die ihre Realisation haben, müssen kämpfen, aber es besteht ein großer Unterschied, zwischen den Kriegen früherer Zeiten und Kämpfen von heute. Nach den neun Kriegen der göttlichen Mutter, fühlte sich die Negativität, die abermals aufkam und erfolgreich war, sehr selbstsicher. Sie glaubte erreicht zu haben, was sie beabsichtigte. Aber im Lichte von Kali Yoga betrachtet, werden alle diese historischen Siege  als aggressive, unnütze Handlungen angesehen, deren man sich vielmehr zu schämen als zu rühmen hat. Diese Bemerkungen kann man überall heraushören.

Nehmen wir die weiße Rasse, die nach Amerika auszog und alle Eingeborenen auszurotten versuchte. Heutzutage sieht man vieles in einem anderen Licht. Die Nachkommen dieser sogenannten siegreichen Eroberer schämen sich ihrer Vorfahren. Sie schämen sich Vorfahren zu haben, die solche Gräueltaten vollbrachten. Dieses Bewußtsein, welches sich daraus entwickelt  hat, ist der “wahre Sieg der heutigen Zeit, der wirkliche Sieger von Kali Yuga. Alles was man früher als dazugehörig zum Lebensstil akzeptiert hat, wird heute überall angefochten. Aggressionen, Gräueltaten und Brutalität sind in der heutigen Zeit strafbar. Es sind sicher viele Kriegsverbrecher untergetaucht, aber denkt an die vielen, die man vor Gericht gebracht hat. Dergleichen hat nie zuvor stattgefunden.  Niemand hat z.B. Tschenghis Khan vors Kriegsgericht  gebracht. In gewisser Weise, auf sehr subtile Art, befürchten  heute alle aggressiven Leute  daß sie aufgedeckt,  befragt und eventuell verfolgt werden könnten. Ich kann nicht genau sagen, wann sich die Dinge in diese Richtung entwickelten, aber es war sicher zu Beginn des Kali Yugas. Hier in Italien gab es einen immens aggressiven Mann, namens Mussolini, er wurde letztendlich gehängt. In Deutschland hatten wir den fürchterlichen Hitler und Himmler, wer weiß, was mit ihnen passiert ist. Nicht einmal die Deutschen wollen mit ihm in Verbindung gebracht werden, sie schämen sich ihrer Vergangenheit! Warren Hastings kam von England nach Indien, auch er wurde verhaftet und eingesperrt, so etwas geschah nie zuvor. Auch Napoleon, der sich durch seine Angriffe für sehr siegreich hielt, wurde das Handwerk gelegt, auch er konnte es nicht vermeiden. Ihr könnt beobachten, daß jeder der sich brutal gegen andere verhalten hat, in irgendeiner Weise dominierte oder bösartig betätigte, zur Rechenschaft gezogen wurde. Meistens noch während seiner Lebenszeit und wenn nicht, wurde er nach seinem Ableben verleumdet und sein Leumund ruiniert.

Es ist das Bewußtsein, welches in den Menschen erwacht ist. Nehmen wir Stalin. Er regierte lange Zeit Rußland! Heutzutage findet sich nicht eine Statue mehr von ihm in diesem Land. Seht ihr die Kräfte, die diese Neuzeit mit sich bringt? Gerade das ist beängstigend für jene Leute, die glaubten mit allem ungestraft davon zu kommen. Sehr bald werden sich diese Art von Leuten bewußt werden, dass sie alle diese Tätigkeiten einstellen müssen, weil sie ansonsten dafür bezahlen müssen. Nicht jene, die sie dominieren werden leiden, sondern diejenigen, die andere dominieren werden Schaden nehmen. Sie werden nicht nur körperlich, geistig und emotionell Angriffe erleiden, sondern auch ihr Leumund und Bekanntheitsgrad wird durch öffentliche Aufdeckung zerstört werden. Der Sieg der göttlichen Mutter manifestiert sich heutzutage in Aufdeckung, Bloßstellung und Entlarvung der Schandtaten dieser Leute in der Öffentlichkeit. So betrachtet werdet ihr verstehen in welche Richtung  unsere Siege gehen!

Ich weiß, daß viele von euch sehr traurig waren, daß ich diesen Friedensnobelpreis nicht erhalten habe. Dieser Preis hat keine Bedeutung für mich und auch nicht für euch! Ihr seid zu mir gekommen, ohne daß ich einen solchen Preis erhalten habe, und werdet es auch in Zukunft tun. Habt ihr bemerkt, daß zum ersten Mal diese Leute, die diesen Preis erhielten, verurteilt  wurden?  Es wird gegen sie berichtet und sie werden schwer kritisiert. Sie hielten sich besonders klug, aber ihre sogenannte “Klugheit wird bald aufgedeckt werden! Es kann nicht mehr lange dauern, ihr braucht nur eine Zeitung aufzuschlagen und ihr könnt die Kritik lesen, die sich nicht nur gegen die richtet, die für diese Ernennungen zuständig waren, sondern auch über jene, die ernannt wurden!

Wir Sahaja Yogis sollen den Unterschied des Bewußtseins von einst, im Vergleich zu dem von heute erkennen. In früheren Zeiten war es notwendig die damaligen Dämonen zu töten und zu eliminieren, aber sie sind wieder gekommen und stehen im Rampenlicht. Aber nun geht es ihnen an den Kragen, sie werden verurteilt, ins Gefängnis gebracht und öffentlich bestraft. Somit hat das kollektive Bewußtsein einen immensen Sieg errungen denke ich!  Viele von diesen Leuten, die auf diese Erde kamen und wieder starben, ohne für ihre  Schandtaten bestraft zu werden, haben sie nun durch öffentliche Verleumdung  im Nachhinein erhalten. Laßt uns sehen, was versteht man eigentlich unter “Bewusstsein und was versteht man unter “Gewahrsein! Es handelt sich hier um ein sehr subtiles Fachgebiet, wovon ich denke, daß ihr es alle verstehen könnt.

Bewußtsein bedeutet, daß man sich durch einen Hinweis auf etwas bewußt wird. Nehmen wir z.B. meine Hand. Normalerweise bin ich mir dessen gar nicht bewußt, daß ich eine Hand habe. Wenn ihr mich darauf aufmerksam macht, oder daß mich irgendetwas auf meiner Hand sticht, wird mir bewußt, daß ich eine Hand habe! Ansonsten bin ich mir dessen gar nicht bewußt! Ich bin mir auch nicht bewußt, daß ich Augen habe! Ich sehe alles, aber nehmen wir an, daß ich erblinde, ich könnte nichts mehr sehen und würde mir meiner Augen, bzw. Ihrer Funktion bewußt werden! Wenn ich mir meiner Hand bewußt werde, aus was auch immer für einen Grund, könnte man sagen, daß die  Existenz meiner Hand in mein Bewußtsein gedrungen ist! Sobald ich mir meiner Hand nicht mehr bewußt bin, schwindet auch wieder das Bewußtsein über sie. Man könnte sagen, daß Ignoranz oder Kenntnis eins und dasselbe ist! Ihr seid euch der Existenz eurer Hand nicht bewußt, also ignoriert ihr sie einfach! Nehmen wir an, daß jemand eure Hände bewundert und seiner Bewunderung Ausdruck verleiht. Dadurch wird euch bewußt, daß ihr schöne Hände habt, ansonsten hättet ihr diese Tatsache gar nicht bemerkt. Normalerweise leben alle Menschen auf dieser Ebene, daß man sie erst auf die Dinge aufmerksam machen muß, bevor sie sich bewußt werden!. Jemand sagte mir, daß ich einen sehr schönen Sari habe! Dadurch wurde ich erst darauf aufmerksam gemacht, daß es wirklich ein sehr schöner Sari war. … Also muß man erst durch “darauf hinweisen aufmerksam gemacht werden!

Was ist nun “Gewahrsein“, dass ist etwas anderes! Wenn mich jemand attackiert hebe ich instinktiv meine Hand, um mich zu schützen. Was bedeutet, daß ich instinktiv Kenntnis von der Gefahr habe! Es bedeutet, daß ich mir instinktiv meiner Hand bewußt werde, um sie zur Verteidigung einzusetzen. Hier in Italien bedient man sich andauernd der Hände, um etwas auszudrücken, was bedeutet, daß man sich der Bedeutung seiner Hände bewußt ist. Man kann mit ihnen etwas zum Ausdruck bringen.

Auf dieselbe Weise haben wir Kenntnis über unseren Körper und wir wissen über andere und ihre Eigenschaften Bescheid, bis zu dem Punkt, wo wir unsere Realisation erhalten! Nach der Selbstverwirklichung passiert folgendes: Man begibt sich jenseits von “Bewußtsein und Gewahrsein“ und zwar deshalb, weil man durch die Realisation jenseits von Gedanken ist. Das bedeutet jenseits von Ärger, jenseits von Aggressionen und  Ideen. Jenseits von allen Dingen, welche allein vom dem Verstand gesteuert werden. Wenn der Verstand ausgeschaltet ist, befindet ihr euch in der Realität. gedankenfreies Bewußtsein ist möglich, wenn der Verstand ausgeschaltet wird! Wir haben alle Feinde bezwungen, indem wir nur einen abgegeben haben, und dieser eine war unser Verstand. Wenn der Verstand nicht mehr da ist, um euch mit Anregungen und Ideen zu behelligen, dann seid ihr gedankenfrei! Man sagt auch, daß man gedankenfrei wird, wenn man sich die Frage stellt: Wer bin ich! Diese Frage könnt ihr nicht beantworten. Ihr könntet sagen: Ich bin eine Frau, ich bin klug oder ich bin ein Bischof usw., aber wenn ihr realisiert seid gibt es niemanden, der euch sagen könnte, wer ihr seid, denn der Verstand, der eure Fragen beantwortet existiert nicht mehr, also seid ihr gedankenfrei. Was bedeutet, daß ihr mit eurem Selbst verschmelzt und das ist die Realität! Zur selben Zeit seid ihr völlig bewußt! Obwohl ihr gedankenfrei seid, seid ihr euch völlig bewußt. Wenn z.B. euer Nabhi blockiert, oder jemand neben euch ein Swadisthanproblem hat, seid ihr euch dessen bewußt, ohne eine Frage zu stellen! Was früher nie der Fall war, ist eingetroffen, ihr befindet euch in der Realität! Ihr seid in eine neue Sphäre eingetreten, in die der Wirklichkeit!

Nehmen wir an, es steht ein sehr schlechter Mensch neben euch! Es könnte sich um einen Dieb, oder einen Killer handeln, was auch immer, ihr würdet es unter normalen Umständen nicht wissen. Sobald ihr realisiert seid werdet ihr euch des Ganzen bewusst, dass ist Realität! Ihr werdet kollektiv bewusst und erkennt die Probleme, welche die ganze Welt betreffen. Das erste “Bewußtwerden findet statt, indem ihr durch jemanden darauf aufmerksam gemacht werdet! Durch die Selbstverwirklichung müsst ihr auf nichts mehr aufmerksam gemacht werden! Ihr wisst es einfach und das ist es, was ihr in dieser modernen Zeit erreicht habt! Man könnte es als Segen der modernen Zeit betrachten. Wir wissen nun wer wir sind!

Wir sagen immer, dass wir der reine Geist sind, auch gestern habe ich es gehört! Ich frage euch: Wieso glaubt ihr der reine Geist zu sein? Ich meine damit, dass ihr euren Geist ja nicht zu Gesicht bekommen habt, oder habt ihr ihn gesehen? Ihr habt euer Selbst ja nicht gesehen, wie könnt ihr da sagen, dass ihr der reine Geist seid?  Wohl nur weil ich euch das gesagt habe! Ihr seid der reine Geist! Man hat genau beschrieben, dass der reine Geist sich der göttlichen Energie bewusst ist, und ihr seid dieser reine Geist, der sich der göttlichen Energie bewusst ist! Nur der reine Geist kann sich dieser alles durchdringenden Kraft bewusst sein! Darüber wird in allen Shastras, in allen Schriften überall berichtet. Darüber hinaus wisst ihr um eure eigenen Chakras und Nadis. Ihr seid von eurem Selbst getrennt und könnt euer “Selbst betrachten! Ihr könnt euer Selbst klar erkennen und zwar in der Gegenwart, in der Vergangenheit und in der Zukunft. Durch das gegenwärtige Stadium hindurch könnt ihr erkennen was ihr in der Vergangenheit wart und ziemlich schockiert darüber sein, wie ihr einmal wart. Ihr beginnt die Vergangenheit zu vergessen, vergesst sie! Ihr beginnt an die Zukunft zu denken, zuerst einmal denken die Leute an ihre eigenen Kinder, Ehegatten und dergleichen. Erst dann denken sie daran, was aus Sahaja Yoga , Shri Mataji und aus dieser Welt werden wird. Euer Bewusstsein hat sich erweitert und ihr befindet euch nicht mehr in dieser begrenzten, limitierten Sphäre. Ihr könnt eure Gedanken auf eure Familie richten, aber auch an die ganze Welt, und die damit verbundenen Probleme. Dieses Stadium habt ihr erreicht!

Womit kann all das nun unter einen Hut gebracht werden? Wie lautet die Lösung in Bezug auf eure familiären und auch anderen Problemen? Eure Mutter will euch nicht nur die Probleme, sondern auch deren Lösungen geben! Die Probleme heutzutage sind nämlich ganz andere als jene, die Göttin in den vergangenen Navaratris zu lösen hatte!

Wir sehen die Probleme in uns, sind uns derer bewusst und wollen etwas dagegen unternehmen. Ob wir uns nun in der Gegenwart, Vergangenheit oder Zukunft bewegen, wir sehen  diese Probleme. Worin liegt nun die Lösung? Wir haben keine Waffen oder ähnliches, um zu kämpfen. Viele wüssten nicht einmal wie man ein Schwert handhabt und andere wiederum möchten gar keines in ihren Händen halten, denn sie befinden sich im Ozean der Barmherzigkeit und fühlen sich dort wohl. Sie genießen ihre Barmherzigkeit und auch die von anderen und die ihrer Mutter! Nun stellt sich aber trotzdem die Frage; “ wie löse ich die Probleme?

Die Probleme werden gelöst werden, indem ihr von innen her enorm stark werdet. Wo befindet sich eure Aufmerksamkeit? Ihr müsst nach innen gehen um stark zu werden! Worauf richtet ihr eure Aufmerksamkeit? Ich habe meine Aufgabe erfüllt, ich habe euch die Realisation gegeben, ich habe euch alles erklärt und euch endlose Liebe gegeben.  Ihr seid gewachsen. Aber nun ist es an der Zeit, dass ihr euch manifestiert und innerlich stark werdet. Wie werdet ihr innerlich stark?

Zuallererst müsst ihr davon überzeugt sein, dass ihr von einem normalen Menschen zu einem übermenschlichen Wesen transzentiert seid. Das ist es was wir “Glaube nennen! Es handelt sich hier um keinen blinden Glauben, sondern eine Tatsache. Ich habe euch wenigstens tausendmal darauf hingewiesen, dass ihr an euren Aufstieg, an eure Position als solche glauben müsst! Dafür müsst ihr meditieren, es ist unerlässlich! Ohne Meditation werdet ihr den Glauben in euch selber nicht festigen können. Ihr werdet nämlich nicht erfahren wer ihr seid, indem ihr euch  selbst die Frage stellt; wer bin ich!  Es ist nicht möglich! Versucht es, stellt euch diese Frage, ihr werdet keine Antwort darauf bekommen. Wenn ihr euch diese Frage stellt, werdet ihr euch in euch selbst verlieren.

Ihr habt nämlich eine Stufe  erreicht, wo ich euch darauf hinweisen muss, dass der Glaube keine mentale Angelegenheit mehr ist, auch keine körperliche oder emotionale, sondern eine Entwicklungsstufe. Ihr habt die Entwicklungsstufe eures eigenen Seins erreicht,  man kann es als spirituelle Stufe bezeichnen. Auf dieser spirituellen Stufe kann euch weder etwas stören, überwältigen noch dominieren. Wenn ihr dieses Stadium erreicht habt, seid ihr ein Teil der Realität, der Wirklichkeit! Ihr werdet dann zum geehrten Mitglied vom Königreich Gottes. Ihr seid dann eine ehrenwerte Persönlichkeit, und einer Deität ähnlich. Wenn ihr euch auf  dieser Stufe befindet, und ich sage noch einmal, es handelt sich um ein “Stadium jenseits des menschlichen, dann seid ihr außergewöhnlich mächtig.

Es gibt eine Geschichte von Nisamuddhin einem großen Sufi aus Indien. Es gab zu der Zeit einen schrecklichen König, der sich Godshah.? …. nannte. Dieser lehnte es ab, den Sufi aufzusuchen und sich vor ihm zu verbeugen. Er war sehr erzürnt und sagte, dass er sich nur vor Gott verbeugen würde. Der Shah ließ dem großen Sufi ausrichten, dass er ihm den Hals abschneiden werde, wenn er nicht am nächsten Tag vor ihm erscheinen und sich verbeugen würde. In dieser Nacht wurde dem König selbst die Kehle durchgeschnitten. Es ist eine wahre Geschichte. Jemand kam und schnitt ihm in der Nacht die Kehle durch, aber es war nicht Nisameddhin sahab, er würde so etwas nie tun!

Dieses Stadium, dieser Zustand, wenn ihr ihn erreicht, ist ein erleuchteter, es ist Shraddha, wie es genannt wird und bedeutet erleuchteter Glaube! Es handelt sich hier um eine neue Art von Mechanismus, man wird dadurch Teil des Ganzen! Es bedeutet, dass ihr eins werdet mit dem Mond und den Sternen. Ihr seht, wie die Sonne zum Puja kam, ich habe nichts gesagt, es ist nicht notwendig, es passiert einfach. Genauso wenig sage ich den Vibrationen, dass sie alle diese Wunder, die ihr auf euren Fotos vorfindet, möglich machen sollten. Es passiert einfach, sie vollbringen alles von alleine. Manchmal bin ich selber überrascht, welche genialen Dinge sie vollbringen. Ich habe sie auch nicht gebeten, diese beiden unwürdigen Nobelpreisträger in den Medien bloßzustellen. Es passiert automatisch und von selber! Das Einzige was ich habe, ist der vollkommene, unerschütterliche Glaube daran, dass ich an diese Energie angeschlossen bin! Deshalb habe ich auch die notwendige Geduld, darum geht es und das müssen wir lernen! Es wird sowieso passieren, weil ihr alle auf dieser Stufe seid. Nur die Meditation ist eine notwendige Voraussetzung, nicht für mich, aber für euch alle.

Wenn ihr zehn Minuten täglich dafür aufbringt wird es euch immens helfen. Wozu haben wir wohl all diese Statuen von Shri Ganesha, der Mutter, Hanumana und dergleichen? Vor allem deshalb, weil die Menschen nicht in der Lage sind etwas zu begreifen, das formlos ist, es ist ihnen nicht möglich tiefer zu gehen, wenn keine Form sichtbar ist. Leider sind die Menschen im Laufe der Zeiten ins andere Extrem gefallen und haben sogar Steine als Gott verehrt! Aber das trifft nun nicht mehr zu, ihr verfügt über die notwendige Urteilskraft darüber zu entscheiden, was ihr verehren sollt und wem es zusteht als übergeordnete Persönlichkeit verehrt zu werden! Das war vorher nicht der Fall. Die Menschen verehrten alle möglichen Leute, wie z.B. den Papst. Ihr wisst das! Aber was kann man machen, sie sind nicht nur blind, sie sind sich ihrer Handlung nicht einmal bewusst. Sie befinden sich auf einer Ebene, auf welcher man ihnen die Wahrheit nicht begreiflich machen kann. In eurem Fall handelt es sich um eine neue Art von Menschen. Ihr habt darum gekämpft, die Wahrheit zu erfahren. Bevor man an dem Punkt angelangt ist, wo man die ganze Wahrheit verstanden hat, ist man nirgendwo! Man hat weder Verständnis, Unterscheidungskraft noch Weisheit. Hat man aber die absolute Wahrheit begriffen, dann sollte man auf keinen Fall halb dort und halb da sein, dass wäre eine sehr gefährliche Angelegenheit!  Sagen wir,  es wurde der Same gesät. Zu dem Zeitpunkt ist es weder ein Same  noch ein Baum. Wenn er nicht wächst, ist er ohne Bedeutung. Das  passiert auch mit eurem “Bewußtsein, wenn es sich nicht erweitert, seid ihr weder dort, noch da!

Viele Leute kommen zu Sahaja Yoga, vielleicht um Frieden zu finden! Ich bekomme viele Briefe, in welchen steht: meine Mutter ist krank, mein Vater oder meine Schwester sind krank, mein Mann streitet mit mir, ich werde mich scheiden lassen, oder ich habe  mein ganzes Geld verloren und brauche eins, oder ich bin ein großer Künstler, aber meine Werke verkaufen sich schlecht, all diese stupiden Probleme und noch viele mehr, unterbreiten sie mir! Ich frage mich dann, was für Sahaja Yogis sind das?

Das Stadium, wo man eins mit der Realität ist, bedeutet, dass einem die gesamte Realität zu Füßen liegt! Sie arbeitet für euch! Wenn ihr nur einmal einen flüchtigen Anblick davon erhaschen könnt, versichere ich euch, dass Frieden in euch einkehren wird! Ob ihr ein König oder ein Bettler seid macht keinen Unterschied. Dieses Stadium ist vergleichsweise wie die reinste Form von Gold und kann durch nichts getrübt werden. Dieses Stadium müssen wir erreichen, es kommt für uns einer Herausforderung gleich! Wir sind Sahaja Yogis, haben unsere Realisation erhalten, können gut singen, haben gute Positionen inne, sind gut verheiratet und haben liebe, gute Kinder usw., alles gut und schön. Wenn sich nun eine Negativität an euch heran macht und euch plagt, was macht das schon? Wie könntet ihr ansonsten ermessen wer ihr seid? Wenn es keine Dunkelheit gäbe, wie würdet ihr sonst das Licht erkennen? Angriffe von Negativität sollten für euch eine Herausforderung bedeuten und euch erkennen lassen, auf welcher Stufe ihr euch befindet! Das Wort “Stufe oder Stadium ist nicht so gut, in Sanskrit wird es “Swarupa“ genannt! “Swa“ – bedeutet euer selbst und “rupa“ -Form oder Stufe. Es ist für alle von euch möglich, diese Stufe zu erreichen, indem ihr sagt: Nicht das, nicht das! Ihr habt ohnehin schon die Stufe erklommen, wo der Verstand nicht mehr existent ist, ihr könnt es möglich machen! Aber ihr müsst eine Persönlichkeit entwickeln, die sich dessen bewusst ist, wer sie in Wahrheit ist. Ihr realisiert wohl wer ihr seid, aber ihr seid euch dessen nicht wirklich bewusst!

Ich gebe euch ein Beispiel! Ich bin mir dessen bewusst wer ich bin. Ich weiß, dass ich Adi Shakti bin, aber wenn ihr sagt; “ Jai, Shri Mataji“, sage ich auch: „Jai Shri Mataji“, weil ich vergesse, dass ich diejenige bin, die ihr ansprecht! Ich muss mich dann erst daran erinnern, dass es ja hier um mich geht, und ich nicht zu mir selbst, “Jai Shri Mataji“ sagen kann! Ihr setzt mich auf diesen Thron und behandelt mich wie eine Königin, ihr macht mir Geschenke! Wenn ihr es so wollt, ist es mir recht, aber für mich ist es ohne Bedeutung! Ich bin nämlich in meinem “Selbst“ vollkommen! Ich gehe in meinem “Selbst“ auf! Ob ihr mir nun Geschenke macht oder nicht, ist für mich unwesentlich! Für mich macht es so oder so keinen Unterschied, für euch vielleicht schon. Ich habe euch immer wieder gesagt, dass ihr mir keine Geschenke geben sollt! Die Antwort, die ich bekomme ist dann folgende: “ Wenn wir Dir Mutter einmal im Jahr ein Geschenk geben solltest Du keine Einwände haben, denn es bereitet uns Freude!

Wenn ihr glaubt, dass es euch Freude bereitet, mich zu beschenken, dann will ich euch nicht daran hindern, aber was mich betrifft ist es bedeutungslos! Ich realisiere nicht, dass ich da bin, ich sehe euch hier sitzen, lauter realisierte Seelen, fein, aber ich bin eine von euch! Ich glaube nicht, dass ich etwas Besonderes bin. Wenn ihr mich allerdings fragt, wer ich bin, dann werde ich euch sagen: Ich bin Adi Shakti, aber ich glaube auch nicht, dass Adi Shakti so etwas Besonderes ist! Ich empfinde wahrscheinlich deshalb so, weil ich nicht über die Fähigkeit zu denken verfüge. Aber ich finde es überhaupt nicht beeindruckend, wenn jemand etwas ist.  Ein Sohn ist eben ein Sohn und Adi Shakti ist Adi Shakti, was ist da so besonderes dran? Eure Position ist natürlich eine lobenswerte! Ihr wurdet nicht realisiert geboren, ihr habt eure Realisation erhalten, ihr seid etwas besonders großartiges, ihr habt etwas Besonderes erreicht! Ich habe nichts erreicht, ich war immer so und werde auch immer so sein! Ich werde sein was ich bin, ob ich nun Teufel bekämpfe, oder hier vor euch sitze! Für mich seid ihr großartig, denn ihr habt außergewöhnliches erreicht!

Am heutigen Navaratritag sitzen so viele Leute hier vor mir, so viele Sahaja Yogis, es ist bemerkenswert! Ich sage euch, dass dies nicht mein Verdienst ist, sondern euer “Suchen nach der Wahrheit! Ihr wisst, dass ich viel Male schon auf dieser Erde war, aber es war niemals so wie heute. Es kamen so viele auf diese Erde, sie wurden gekreuzigt, starben, dies und jenes aber wir hatten niemals diese Art von Leuten, wie wir sie heute haben! Somit sind wir wieder am selben Punkt angelangt, und zwar, dass wir uns darüber bewusst sein sollten, wer wir sind. Ihr müsst uneingeschränkten Glauben(Shraddha) in euch selbst haben! Wenn ihr an euch selbst glaubt, dann glaubt ihr auch an mich, denn zwischen uns besteht kein Unterschied! Wenn ihr daran glaubt, dass das hier Wasser ist(Shri Mataji zeigt auf das Wasserglas), dann glaubt ihr auch, dass überall Wasser existiert, nicht wahr? Da ich weiß, dass das hier Wasser ist, weiß ich auch dass überall in der Welt, wo  Wasser vorkommt, es sich auch um Wasser handelt! Wenn ihr daran glaubt, dass ihr ein Sahaja Yogi seid, dann wisst ihr auch, dass es überall Sahaja Yogis gibt, wenn von einem die Rede ist.

Leider vergesst ihr immer wie großartig ihr seid und wie weit ihr gekommen seid! Ich weiß nicht wie ich mich ausdrücken soll! Ich bin eine demütige Person und ich kann nicht angeben, aber ich bin sehr stolz auf euch! Ich habe so viele liebenswerte Kinder! Die Bhaktas, für welche die Göttin so viele Dämonen tötete, waren nicht wie ihr! Ihr seid viel besser, von einer ganz anderen Qualität, aber ihr müsst wissen, dass ihr das seid. Verhaltet euch nicht wie die Leute von damals, die von einer sehr elementaren Natur waren. Ihr seid gewachsen und habt Früchte getragen, ich weiß nicht wirklich, was ich nun für euch tun kann! Glaubt an euch selbst, dann werdet ihr sehen, wie viel Glauben ihr auch an die Realität habt, und daran, dass euch die  Realität auf Schritt und Tritt begleitet! Habt keinerlei Furcht, auch kein Erfolgsdenken, gar nichts, es ist alles getan. Ich freute mich schon über fünf Sahaja Yogis und ich freue mich über die Vielen, die wir heute haben. Wenn ich euch alle sehe, denke ich wie viele mächtige Persönlichkeiten,  eins sind mit der Wirklichkeit. Diese kollektive Einheit war nie stärker, deshalb mache ich euch heute darauf aufmerksam, dass wir die Teufel in uns selbst töten müssen. Wenn ihr mich wirklich verehren wollt, dann müsst ihr darüber nachdenken, wo noch Teufel in euch lauern, das ist alles! Sorgt euch nicht um Dämonen von außerhalb, denn die können euch nichts mehr anhaben!

Möge Gott euch segnen!