Play on Joan Of Arc and Talk, Eve of Diwali Puja

Novi Ligure (Italy)



Feedback
Share

Evening Talk

Also, ich wünsche euch allen ein frohes Diwali Fest und ein sehr erfolgreiches Neues Jahr.

Der ganze Abend war so voller Freude und Frieden, daß ich weiß wie ich den ganzen Event beschreiben soll, der von den Franzosen so wunderschön ausgearbeitet wurde. Speziell die Menschen vonn Südafrika, von Benin, von der Elfenbeinküste, von Kenia, und auch alle anderen, die von verschiedenen Ländern kommen, haben ihr Talent gezeigt, ihre Freude und Glückseligkeit. Den besten Teil davon wie ich fand die wundervolle Ausstattung mit den Namen aller Deitäten und wie sie gelobpreist werden. Sehr überraschend, in der kurzen Zeit, wie sich Sahaja Yoga in diesen Ländern ausgebreitet hat. Hinsichtlich der Programme die präsentiert wurden von den Franzosen, ist bemerkenswert, muss ich sagen. Letztes Jahr hatten sie ein sehr gutes Drama von Jnanadeva; und heuer das andere war wirklich sehr sehr außerordentlich. Vor eineiger Zeit erklärte ich ihnen daß Jeanne d’Arc war etwas besonderes, eine speziell gesegnete Person des göttlichen und sie sollte verehrt werden wie eine Göttin oder eine Heilige die auf Frankreich und seine Unabhängigkeit achtete. Aber dann, ich wiederholte jedes Jahr, die Menschen machten überhaupt nichts für Sie. Also war ich sehr froh hier Jeanne d’Arc zu sehen. Rückblickend in meinem eigenen Leben, habe ich gesehen, in einem Alter zwischen 14 und 18 Jahren, kämpfte ich für die Unabhängigkeit unseres Landes.

Und mein Professor, der Direktor des Colleges erzählte mir später daß er wußte, daß ich die Shakti war, die wie auch immer, gegen alle, bekämpfte diese Leute? All diese Aggressivität ist wie jetzt erkennbar und Menschen können sehen wie sie angegriffen werden. Nun die Franzosen (unklar) diese Menschen diese Länder. Auch trotz ihrer Aggression sind sie in der Lage zu Sahaja Yoga zu kommen, auf einem Weg warum dann die Franzosen sich interessieren für diese Menschen und jetzt, einige sind Muslime, und unterschiedlicher Religiionen und sie haben Sahaja Yoga erhalten. Es ist ein außerordendliches Geschehen Sie sind voll von Rhythmus; Rhythmus liegt ihnen im Blut. Gott hat jedem etwas gegeben. Nun, wenn manche Menschen hellhäutig sind, ich denke nicht Gott dachte darüber viel nach. Aber wenn Menschen dunkelhäutig sind, beachtet ihren Rhythmus, das Gefühl für Rhythmus, und in welcher Weise sie dazu tanzen. Nicht nur, aber mit welcher Geschwindigkeit sie tanzen. Ich muß allen gratulieren die so ein wundervolles Spiel von Jeanne`d Arc machten.

und allen Darstellern, speziell der Frau die Jeanne`d Arc so außergewöhnlich gut darstellte. Ich muss sagen dass ich nicht erwartet habe von Sahaja Yogis daß sie so ein schönes Drama von Jeanne d Árc spielen. Sie war praktisch vergessen, weil sie letztlich verbrannte. Viele fragten mich: „Wenn sie gesegnet war und von der Göttlichkeit geführt, warum wurde sie dann verbrannt. Warum wurde sie zerstört? Also alle diese stehen dem gegenüber, alle Heiligen stehen der Negativität gegenüber, und auch wenn sie sterben macht es nichts weil sie ewig sind. Also ist es keine sehr traurige Sache zu denken daß alle heiligen Menschen leiden müssen. Sie können es aushalten weil sie sich dafür entschließen können; Sie haben die Kraft es zu ertragen. Und deshalb ist jeder Heilige in sich selbst lohnend für die ganze Welt; Jetzt seid ihr alle Sahaja Yogis. Ob ihr aus Südafrika kommt oder von Frankreich oder England seid, unwichtig.

Es sollte keine Funke von Dominanz über anderen sein oder mit etwas gerechnet werden. Eins ist zu verstehen, ihr seid alle Brüder und Schwestern; und das unter der Flagge von Sahaja Yoga, ihr solltet nicht individualistisch werden oder versuchen zu zeigen besser zu sein als die Anderen. In meinen Augen, meiner Vision, seid ihr alle gleich. Ob ihr nun gut ausgebildet oder nicht seid, ob ihr schwarz oder weiß , oder sonst eine Farbe, in meinen Augen seid ihr alle gleich. Seht zur Mutter Erde, jeder der die Mutter Erde sehen will kann lernen daß sie keinen Unterschied macht. Sie kümmert sich um jeden mit der gleichen Liebe und Zuneigung. Ich denke wenn da nur ein bißchen in euren Köpfen zurück bleibt von den dominierenden Gebieten und dominanter Natur die ihr hattet bitte seht daß ihr frei davon werdet und seht daß ihr bescheiden werdet. Ohne Bescheidenheit könnt ihr die göttlichen Bereiche nicht erreichen, es ist sehr wichtig bescheiden zu sein. Und zur richtigen Zeit werdet ihr überrascht sein daß sich diese Bescheidenheit auszahlt. Also morgen werden wir das Puja machen.

Es ist ein sehr gutes Puja zu Ehren von Shri Laxmi Ich dachte weil es hier ein wirklich ein sehr warmer Platz ist, Wir können es um 6 Uhr morgen machen. Und ich hoffe ihr werdet alle kommen und teilnehmen am Puja und die Segnungen von Shri Laxmi erhalten. Es ist sehr notwendig, muß ich euch sagen, daß ich euch erlaube diese Pujas mit all den Deitäten zu haben, aber ihr sollt auch wissen, daß es ein sehr sensibler Teil ist wobei ihr glücklich sein sollt, ihr sollt vorsichtig sein. Ihr könnt nicht zum Puja kommen ohne die Wichtigkeit aller Dinge zu verstehen. Für dieses Laxmi Puja gibt es auch eine Warnung. Wenn ihr mit einem verschlossenen Kopf oder einem geschlossenen Herzen kommt, das keinen Edelmut in sich hat, und all die dummen Ideen im Kopf: alle diese Menschen wollen keinen Segen. Im Gegenteil, sie wollen einen anderen Teil der Laxmi der als A-laxmi bezeichnet wird. Und deshalb sollt ihr sehr vorsichtig sein daß ihr morgen zum Puja mit einem offenen Herzen kommt, mit Liebe in euren Herzen und einem echten Bedürfnis nach den Segnungen der Laxmi. Möge Gott euch segnen. Vielen Dank für die wunderbare Aufmachung und für das darstellen der vielen Talente der ganzen Welt Ich muß sagen, es tut mir leid für die Portugiesen, weil ich nach Portugal kam und ich es dort nicht machen konnte wegen meiner schlechten Gesundheit.

Ich glaube nicht daß ich schlechter Gesundheit bin, was auch immer es war. Ich konnte es zu der Zeit nicht machen. Aber sicher nächstes Jahr werde ich in der Lage sein es abzuhalten. Möge Gott euch segnen. Danke euch vielmals, danke.