Adi Shakti Puja 1999

(United States)


Feedback
Share

Es ist eine große Freude, euch alle hier heute versammelt zu sehen, an so einem abgelegenen Platz, weg von der tobenden Menge. Es ist so ein schöner Platz, der Vibrationen hat.

(Sie können Dich nicht hören. Könnt ihr mich jetzt hören? In Ordnung, jetzt ist es in Ordnung.)

Ich habe diesen Platz ganz plötzlich aus einer sehr dicken Zeitung ausgesucht, eine amerikanische Zeitung. Die Vibrationen sind einfach heraus geschossen und ich sagte: `Was ist das, woher kommt das?“ Da war eine kleine Annonce und ich sagte `Dies ist der Platz, wo wir hingehen müssen. Der Platz hat so viele Vibrationen, sogar in der Annonce.`

Ihr könnt euch also vorstellen, wie die Orientierungshilfe kommt. Sie kommt durch die Vibrationen und dadurch bin ich hier und dieser Platz durch die Göttlichen Kräfte ausgesucht wurde. Und es passierte in nur einem Tag. So ein Wunder und es passierte innerhalb eines Tages! Es hat alles so viel Zeit in Anspruch genommen, sogar dieses hier zu bekommen. Und plötzlich sagte ich ihnen, `Seht zu, dass ihr das bekommt`. Es hat alles funktioniert und nun sind wir hier in der wunderschönsten Atmosphäre.

Natürlich wisst ihr, dass die Indianer vertrieben wurden und dass sie hierher kamen um sich zu verstecken. Sie versteckten sich hier an diesem Ort, damit sie nicht für immer erdrückt und vernichtet würden. Diese Ära ist nun vorbei, die Ära der Vorherrschaft, die Ära des Eindringens in ein fremdes Land um dieses zu besetzen und so zu tun, als sei das eine große Festlichkeit. All das ist nun vorüber, das menschliche Verständnis ist darüber hinaus gewachsen und sie verstehen, dass dies sündhaft ist, dies ist falsch, was wir getan haben, war falsch. Aber diese Leute gibt es nicht mehr. Und die Kinder und Enkelkinder der Kinder dieser Leute , die die Kinder Gottes waren – das dachten sie jedenfalls – mögen das alles nicht, denn man hat kein Recht, jemand anderes Land einfach so zu nehmen und es als sein eigenes zu beanspruchen. Natürlich gehört das Land niemandem, doch dort wo du geboren bist, das ist dein Land. Und das Land muss für diejenigen behalten werden die hier geboren sind, denen es gehört.

Aber diese Art der Aggression hat sich über Zeitalter hingezogen. Nun ist die Zeit gekommen, dies zu beenden, diese Art von Abendteuer ein für alle Mal aufzugeben, in ein fremdes Land oder ein fremdes Haus einzudringen und es zu besetzen. Aber es gibt eine andere Art von Aggression, die ich jetzt beobachte, nämlich in die Psyche (Gehirne) der Leute durch ihr Reden einzudringen, durch alle möglichen aggressiven Gesinnungen, und die Psyche selbst wird zum Sklaven. Die jetzigen Zeiten sind so glaube ich, dass die Menschen keine Freiheit haben zu denken, was richtig und falsch ist und sich für das Richtige zu entscheiden. Sie müssen das akzeptieren, was sich rund herum abspielt, was unmoralisch ist, was destruktiv ist. Man muss das akzeptieren, weil wie ich glaube wir nicht genügend Sahaja Yogis haben, die sich all diesen Abenteuern der modernen Zeit entgegenstellen können.

Es gibt noch eine andere Art, nämlich diese falschen aggressiven Gurus, besonders in Amerika. Amerika ist diesbezüglich wirklich verflucht diesbezüglich, weil es reich war und alle Betrüger der Welt hierher kamen. Stellt euch das vor! Geld zu haben allein ist kein Segen. Sie kamen alle her und plünderten reiche Leute und haben so viel Geld verdient! Diese Art der Ausbeutung ist sehr gefährlich, viel mehr, weil die Psyche / der Verstand ruiniert wird. Ich habe viele Leute gesehen, die ruiniert waren, insbesondere wurden viele Sucher völlig ruiniert. Ich hoffe, sie wurden wieder geboren und bekommen ihre Selbstrealisation.

Die Suche ist da, kein Zweifel, aber es gibt auch alle möglichen Hindernisse, alle möglichen Versuchungen. Und so sind sie trotz all der Suche, ernsthafter Suche, in die Fallen geraten. Ich kann nicht erklären, warum das passiert ist, man muss das anschauen. Es macht euch sehr unglücklich.

Aber doch sind so viele da, ihr seid hier, nun gerettet. Und in diesem letzten Gericht seid ihr von jenem Level auf diesen neuen Level ausgestiegen, und ich bin sicher, dass ihr auf diesem Level in der Lage seid, viel mehr Leute zu erretten. Jede Person kann zumindest tausend Leute erretten und es gibt so viele von euch! Wenn ihr das versucht, das wäre eine sehr große, sehr sehr große Emanzipation für diese Welt, die wir alle retten müssen.

Man muss also wissen, die aller erste Pflicht eines jeden Sahaja Yogi ist es nun, andere zu retten, über Sahaja Yoga zu reden, Sahaja Yoga an verschiedenen Orten zu verbreiten. Ich war zum Beispiel überrascht, dass sie nun mit Kindern arbeiten, die missbraucht worden sind. Und auch in Indien arbeiten wir an verschiedenen Orten wie Gefängnissen, Armeen. Ihr könnt also alle möglichen Aktivitäten beginnen, ihr könnt an alle möglichen aggressiven Orte gehen und Leute retten.

Aber am schlimmsten ist es, dass die Unschuld in diesen westlichen Ländern angegriffen wird, besonders in Amerika. Die Unschuld wird angegriffen und das ist etwas sehr gefährliches, denn die Kinder verändern sich in sehr jungen Jahren und was wird aus ihnen werden? Wir müssen also an all diese unschuldigen Kinder denken, was wir für sie tun können, wie wir sie retten können, wie wir es ausarbeiten können.

Unser Anliegen muss also nun von uns selbst auf andere gerichtet werden. Ihr habt eure Realisation bekommen, in Ordnung. Ihr habt euch korrigiert, ihr perfektioniert euch selbst immer mehr – das ist alles da, aber was muss nun getan werden? Für was ist das Licht erleuchtet worden? Es ist für andere. Die Sahaja Yogis müssen also nun für andere leben und nicht für sich selbst. Sie werden die gesamte Energie haben, sie werden die ganze Unterstützung haben und sie werden alle Segnungen haben. Wir müssen also für andere leben. Und wie leben wir für andere? Das ist sehr einfach, wir müssen Anteilnahme haben, Anteilnahme an allem. Ihr solltet Anteilnahme/ Interesse an Mutter Erde haben, Interesse an euren Nachbarn, Interesse und Anteilnahme an den Menschen, die überall auf der Welt leiden. Wenn ihr die Zeitung lest werdet ihr erstaunt sein, wie die Dinge passieren, wie die Leute leiden.

Wir müssen grundsätzlich verstehen, dass wir die Welt nicht verändern können, solange keine Transformation stattfindet. Und ihr alle könnte andere transformieren, es ist also eure Pflicht , es ist euer Job, andere zu transformieren und ihnen zu sagen, was Göttliche Liebe ist. Liebe ist der einzige Weg nun, wie wir es ausarbeiten können. Es ist wie ein großes, großes Öl, das in die Dunkelheit der Aggression gehen sollte und das viele Orte, viele Herzen, viele Menschen reinigen wird. Sie ist ein Ozean könnte man sagen, ein Ozean von Größe und Bedeutung. Diese Göttliche Liebe ist so bedeutend und so kraftvoll und gleichzeitig so einfühlsam und sanft. Man kann es in der Natur sehen, wie die Bäume wachsen: jedes Blatt bekommt Sonnenschein ab, jeder Baum hat seinen eigenen Standort. Wir müssen so viel aus der Natur lernen, denn die Natur ist voll mit dieser Göttlichen Liebe.

Mit diesem Verständnis solltet ihr dann auch wissen, was eure Einsstellung sein sollte, wenn ihr zu anderen Sahaja Yogis geht: wir ihr euch bewegen solltet, wie ihr zu ihnen reden solltet, wir ihr sie verstehen solltet, wie ihr eure Liebe ausdrücken solltet. Das ist jetzt gut möglich, es ist nicht schwer. Ihr solltet keine Angst haben, nicht schüchtern sein, sondern in einer lieblichen Weise mit ihnen reden, mit ihnen kommunizieren. Ihr könnt ihnen sagen: Weil es an der Zeit war musste dies geschehen, das ist der Grund, warum die Adi Shakti kommen musste. Ohne Sie wäre es nicht möglich gewesen.

Alle anderen Inkarnationen waren auch da, aber sie waren erstens waren sie nur auf einem Chakra, und zweitens mussten sie sich mit anderen Leuten etablieren, mit den Leuten drum herum. Sie haben es versucht und sie haben es ausgearbeitet, aber es hat nicht im wahren Sinn des Wortes funktioniert.

Also musste Adi Shakti kommen, die sie alle mit sich führt. Sie sind alle mit uns, die ganze Zeit wollen sie euch helfen alles zu tun, was ihr erreichen wollt. Diese heiligen Vibrationen sind bei euch für alle guten Arbeiten, die ihr machen wollt. Diese Vibrationen werden eindeutig da sein, um euch zu führen, zu helfen, zu unterstützen und um euch zu lieben. Ihr werdet erstaunt sein, wie die Leute, wenn sie beginnen für Sahaja Yoga zu arbeiten, in jeder Hinsicht gesegnet sind.

Ihr müsst also in euren Köpfen selbst entscheiden, dass all eure Träume wahr werden sollen. Das Einzige, was ihr dafür tun müsst, ist zu wissen, dass der einzige Sinn eures Lebens die Verbreitung von Sahaja Yoga ist. Selbst jetzt schreiben noch viele Sahaja Yogis an mich: „Mutter, dies und jenes ist mir passiert, mein Vater ist so, meine Mutter ist so und so.“ Aber es sind nur noch wenige. Das ist jetzt praktisch schon vorbei. Sie haben früher solche Briefe geschrieben, aber ich glaube, nun sind sie alle vollendet, ich weiß nicht, was passiert ist.

Es ist eine ganz besondere Zeit, in der überall Licht ist. Die Natur arbeitet absolut mit euch zusammen. Ihr könnt zuschauen, wie die Natur handelt, wie sie versucht, euch zu helfen und zu unterstützen und wie sie alles für euch ausarbeiten möchte. Man muss nur verstehen und fühlen, dass ihr etwas sehr Besonderes seid und dass ihr alle Hilfe habt, jeder einzelne von euch. Es betrifft nicht eine Person, nicht zwei Personen, es sind alle, als wäre der gesamte Ozean da, um euch zu helfen, dabei zu helfen hinüber zu schwimmen und so viele zu retten. Ihr habt so einen Ozean noch nicht gesehen, der so eine Tiefe hat und alle Wellen versuchen, euch zu retten und euch dazu zu verhelfen, im Reich der Freude zu treiben.

All dies ist euch passiert, weil es einen Grund gibt. Es ist nicht einfach, weil ihr poorva punyas und all das gemacht habt. Viele Leute sagen, dass wir es aufgrund unseres früheren Lebens bekommen haben. Das ist wahr, die Ursache mag dort liegen, aber das Ergebnis ist, dass ihr nun die Fähigkeit habt, den Leuten Realisation zu geben und das ist es, was ihr zu tun habt!

Ihr seid den ganzen Weg hierher gekommen in diese Wildnis. Aus dieser Wildnis heraus werdet ihr aufsteigen und alle Menschen der Welt segnen. Besonders Amerika sollte immer und immer wieder gesegnet werden, denn es ist die Virata, es ist Shri Krishnas Land, und die Leute werden immer versuchen, euch zu folgen und zu kopieren. Die Dinge werden sich verbessern, wenn ihr die Segnungen der verschiedenen Lotusse bekommt, könnte man sagen, die ihr in eurem Inneren habt – kein Zweifel. Aber was ist mit euch, etwas dazu beizutragen? Was ist mit euch? Und das ist es, was sehr wichtig ist.

Das einzige, was ihr in Bezug auf euch selbst machen müsst, ist, etwas über eure eigenen Aktivitäten heraus zu finden. Welche Aktivitäten macht ihr? Ihr müsst herausfinden, was ihr getan habt und was ihr tun könnt. Wenn ihr meditiert, dann denkt über euch selbst nach, wie sehr seid ihr gewachsen, was habt ihr getan, was habt ihr anderen gegeben.

Alles was ihr bekommen habt, wird nicht wachsen, solange ihr es nicht verteilt. Das ist das grundlegende Gesetz, das wirkt. Ich habe Leute gesehen, die realisierte Seelen sind, die sehr gut sind, die alles über Sahaja Yoga wissen, aber noch nicht so zuversichtlich und selbstbewusst sind, oder noch nicht so tief. All das ist nur möglich, wenn ihr euch damit beschäftigt, neue Sahaja Yogis zu erschaffen und mehr Sahaja Yogis, aber nicht um beliebt zu werden, sondern für deren Wohlergehen und für das Gute des Ganzen.

Ich wurde gebeten nach Amerika zu kommen und dort zu bleiben, damit Amerika sich um einiges verbessert. Also, da bin ich. Ich kam, ich blieb hier und ich gebe definitiv meine ganze Aufmerksamkeit, denn es ist sehr wichtig, ein sehr sehr wichtiges Chakra ist dieses Amerika. Und dieses so wichtige Land macht manchmal sehr dumme Dinge. Ich würde nicht sagen, dass ihr in die Politik gehen solltet, nein. Ich würde nicht sagen, dass ihr in irgendeine Opposition geht und eine Gruppe bildet, nein. Aber ihr wisst genau, dass ihr Kräfte habt. Versucht, damit zu experimentieren. Wenn ihr erst einmal damit experimentiert werdet ihr heraus finden, dass allein die Aufmerksamkeit, die ihr auf diese Dinge legt, ausarbeitet. Ich bin sicher, es wird funktionieren.

Es ist ein Land, das sicherlich zur Emanzipation der gesamten Menschheit beitragen kann. Aber im Gegenteil, es geht anders herum. Ich meine die amerikanische Kultur- ich verstehe absolut nicht, was die amerikanische Kultur ist. Sie sagen etwas und tun etwas anderes. Sie haben kein ordentliches Wertesystem, das von allen akzeptiert wird, das sich aus der Tradition heraus aufgebaut hat. Das Wertesystem ist so kompliziert, so verdreht, dass nur ein Sahaja Yogi durch seine Vornehmheit, durch seine Großartigkeit diese Leute entwirren kann. Sie haben komische Ideen und diese komischen Ideen sollten euch nicht abschrecken, sollten euch nicht stoppen. Denn ihr wisst, dass sie dumm sind, sie sind destruktiv und sie werden alle guten Qualitäten zerstören.

Ihr solltet wissen, dass die Verantwortung der Amerikaner viel größer ist als die aller anderer Sahaja Yogis, denn sie werden von der Göttlichen Kraft als sehr kompetente Leute akzeptiert und angesehen, als die effektivsten Leute. Die Göttliche Kraft denkt, dass ihr jetzt so viel tun könnt, dass ihr voran gehen könnt, lasst uns sehen. Wie wenn man die Kraft und die Maschinen hat, aber wenn die Maschinen nicht laufen, was nutzt dann die Kraft? Sie ist nutzlos. Die Maschinen müssen also arbeiten, und sie arbeitet, sie verbreitet Sahaja Yoga, aber wir müssen unsere Anstrengungen verdoppeln.

Ich habe darüber nachgedacht, irgendeine soziale Arbeit hier zu machen, damit etwas voran geht, dass es vielen Leuten ins Auge springt. Auf einer subtileren Ebene haben wir gearbeitet, aber nun müssen wir an der Oberfläche weiter arbeiten. Auf dem subtilen Level sind wir schon da, haben wir es schon erreicht und wir können noch viel mehr erreichen. Aber wir sollten heraus kommen und darüber nachdenken, was wir an der Oberfläche machen können, damit die Leute sehen können, was Sahaja Yoga ist und was es den Leuten geben kann.

Es ist euer persönliches Benehmen, euer kollektives Benehmen, euer nationales Benehmen, das die Atmosphäre verändern wird, die so oberflächlich und künstlich ist, damit sie subtiler wird. Ich habe das schon an vielen Orten gesagt, aber ich denke in diesem Puja ist es wichtig zu sagen, wenn ihr tatsächlich der Adi Shakti gegenüber tretet, dann müsst ihr wissen, dass eure Kräfte grenzenlos sind. Ihr müsst diese Kräfte nur geltend machen, in einen aktiven Zustand bringen. Es ist keine unbewegliche Kraft. Es ist Bewegung darin, und es gibt eine richtige Art von Bewegung. Sie weiß, wo sie einfließen muss und sie weiß wie sie es ausarbeiten kann. Aber ich hatte es natürlich in meiner Aufmerksamkeit, dass wir einen Platz hier haben sollten, weil die amerikanischen Sahaja Yogis keinen Platz hatten, an dem sie sich treffen konnten. Und seht, wie Ich ihn bekommen habe! Aber der Wunsch, all dies zu tun, sollte in eurem subtileren Level sein und dann funktioniert es. Es funktioniert, es ist wie ein Wunder sage ich euch! Habt jetzt Vertrauen in euch selbst und entscheidet euch dafür!

Ich bin so erfreut darüber, dass es mit so einer Leichtigkeit erreicht wurde, unglaublich, mit so einer Leichtigkeit, absolut, es war nicht schwierig. Wir haben es so einfach bekommen. Die Person, die es verkaufen wollte, kam ganz aufgeregt zu uns und hat es einfach an uns verkauft, fertig. Wir mussten nichts tun, um ihn zu überzeugen oder viel über den Preis zu verhandeln, nichts. Er verkaufte es einfach an uns.

Genauso ist es: Was ihr auf einem subtileren Level wünscht wird zu einer ungeheuren Kraft, die sich von selbst bewegt, die weiß wohin sie gehen muss, wie sie in verschiedene Bereiche einfließen kann, und sie bringt alles fertig. Es ist etwas, das wir alle ausprobieren sollten und voller Vertrauen ausarbeiten sollten. Es ist die Liebe, die wir habe, die Sorge und Anteilnahme, die wir haben. Dies ist die Kraft, die uns die Selbstverwirklichung gegeben hat und dies ist die Kraft, die uns diese Bereicherung unserer Erfolge beschert.

Ich bin sicher, dass ihr alle, die ihr hier seid, realisiert, wie das geschehen ist, so schnell meine ich. Dies ist so eine Sache, die euch einfach zeigen soll, zu was wir fähig sind, was wir zu erreichen fähig sind. Und wenn ihr an all die vielen Leute denkt, die sich in der Maya der Ignoranz verlieren, dann sollten wir wirklich in unserem Inneren diese Sorge fühlen, diese Anteilnahme und dieses Verlangen: Wie kann ich diesen Leuten helfen ? Und ihr werdet erstaunt sein, wie diese Göttliche Kraft, diese Macht dazu kommen wird. Vergesst alle belanglosen Dinge und kleinen Probleme, sie sind nichts. Ihr habt so eine mächtige Kraft hinter euch!

Es ist wahr, dass das gesamte Universum erschaffen wurde, alles erschaffen wurde und dann wurdet ihr erschaffen und all das ist geschafft. Aber das Größte, das diese Kraft erschaffen hat sind die Sahaja Yogis. Das ist das Größte. Diejenigen, die das Wissen haben, diejenigen, die das reine Wissen haben und diejenigen, die die göttliche Liebe in ihrem Herzen haben. Was für eine wunderbare Persönlichkeit! Denkt einfach daran und ihr werdet alle Möglichkeiten bekommen, diese Liebe auszudrücken.

Möge Gott euch segnen!