How to evolve into a better personality?

Washington D.C. (United States)

1999-06-24 How to evolve into a better personality? Washington D.C., United States, 28' Download subtitles: DE,EN,RU,TR (4)View subtitles:
Download video - mkv format (standard quality): Watch on Youtube: View on Youku: Watch and download video - mp4 format on Vimeo: Transcribe/Translate oTranscribeUpload subtitles

Feedback
Share

Ich verbeuge mich vor allen Wahrheitssuchenden.

Zunächst müssen wir wissen, was die Wahrheit ist. Die Leute suchen und suchen und suchen überall, Aber sie wissen nicht, was sie suchen und was sie nach ihrer Suche bekommen sollten. Dieses Suchen kann euch in zu viele verschiedene Richtungen führen. Manche können sehr, sehr gefährlich sein und euch völlig in die Irre führen. Und viele Leute müssen das auch schon gefühlt haben, ich bin sicher, dass viele es bemerkt haben, aber sie denken, es gäbe keinen Weg zurück. Es ist sehr einfach, die Suche zu verstehen: Ihr wollt euch selbst erkennen. Wir sagen ständig: ich will dies, ich mag das, ich und wieder ich. Aber wer ist dieses „Ich“? Was ist es? Wer ist dieses „Ich selbst“?

Was bin ich? Weiß ich irgendetwas über mich selbst? Wir haben nur ein sehr oberflächliches Wissen über uns selbst. Alle Persönlichkeiten und alle Religionen haben gesagt: Ihr müsst euch selbst erkennen. In diesem Punkt unterscheiden sie sich nicht. Tatsächlich unterscheiden sich die Religionen in ihrem Wesen überhaupt nicht voneinander. Dem jeweiligen Zeitalter entsprechend lag der Schwerpunkt mehr auf dem einen oder anderen Punkt. Aber die Grundlage ist, dass ihr euch selbst (er)kennen müsst. Der Punkt ist: Wie könnt ihr euch selbst erkennen? Manche werden sagen: Gib alles auf, verlasse deine Familie, gibt alles weg, trage diese Kleidung, schneide die Haare oder rasiere den Kopf und solchen Unsinn.

Das ist alles so äußerlich! Mit ein wenig Intelligenz betrachtet, seht ihr, dass das alles äußerlich ist. Es ist nur der äußere Schein, es ist bedeutungslos. Was muss also passieren? Wir sprechen über einen letzten Durchbruch in unserer Evolution. Wie erreichen wir den? Wenn wir uns bis zum menschlichen Zustand entwickelt haben, müssen wir eines ganz sicher wissen: Da fehlt noch etwas in uns. Ansonsten wäre die Welt der allerschönste Platz zum Leben, das Paradies. Aber es stimmt etwas nicht mit den Menschen, und zwar fehlt das Verständnis, wie wir uns durch die Evolution entwickelt haben. Und als menschliche Wesen haben wir noch immer so viele Dinge aus der Tier-Vergangenheit in uns; die Art zu sprechen, wie wir andere zu unterdrücken versuchen, wie wir mit der Sprache zu dominieren versuchen; die Art wie wir uns alles an uns reißen wollen, wie wir uns um Essen sorgen und so weiter.

All das ist nicht wirklich das Benehmen eines edlen Menschen. Dies sind alles noch Reste vom tierischen Instinkt. In Ordnung, wir müssen das akzeptieren. Weil wir zum Menschen geworden sind, ist das noch irgendwo. Das ist nichts Beängstigendes. Aber wir haben auch etwas Zusätzliches, nämlich dass wir denken. Und wir denken und denken und denken und manchmal werden wir größenwahnsinnig. Manchmal denken wir, für etwas protestieren zu müssen. Manchmal glauben wir, gewalttätig werden zu müssen. All diese Dinge kommen aus unserem menschlichen Gehirn.

Tiere sind nicht einfach so gewalttätig. Ja, sie sind gewalttätig, aber aus Eigeninteresse, zum Beispiel um ein Tier als Futter zu töten. Aber hier geht es um Gruppen von Menschen, die einfach Freude an Gewalt haben. Das scheint eine Entwicklung im menschlichen Bewusstsein zu sein, dass wir die Zerstörung anderer genießen. Aber gleichzeitig gibt es diese Suche. Dies zeigt, dass die Menschen ihre Evolution wollen, sie wollen sich zu einer besseren Persönlichkeit entwickeln, sie wollen zu etwas werden, das vollständig ist. Wie könnt ihr das erreichen? Nun muss ich sagen, dass wir unsere Evolution bis zum menschlichen Level nicht von selbst erreicht haben. Um ein höheres Bewusstsein zu erreichen, muss also irgendein Arrangement in uns sein. Und das ist dieses Arrangement, dessen wir uns nicht bewusst sind.

Und dieses Arrangement ist, dass in euch eine Kraft existiert- es ist eure eigene Kraft- die euch diesen letzten Durchbruch gibt, indem sie erweckt wird. Es wurde euch schon darüber berichtet. Sie existiert, sie ist da, und es ist das Recht jedes Menschen, das Wissen über sich selbst, die Selbstverwirklichung zu bekommen. Sahaja, Saha bedeutet „angeboren“. Dieses Recht ist angeboren. Und warum sollten wir in dieser Gesellschaft der Grundrechte unsere Selbstverwirklichung nicht einfordern? Sie gehört euch schon! Es ist alles bereits in euch plaziert. Ihr müsst gar nichts tun. Natürlich könnt ihr dafür nichts bezahlen.

Wie viel habt ihr bisher für eure Evolution bezahlt? Und wie könnte es für verschiedene Menschen unterschiedlich sein? Denn in jedem Menschen existiert diese Kraft, die wir Kundalini nennen. Egal ob weiß, schwarz, gelb, blau oder sonstiger Hautfarbe; egal ob vom Norden oder Süden oder sonst woher ist; egal ob er zu diesem oder jenem Land gehört, sie alle haben diese Kraft auf gleiche Weise in ihrer Kundalini. Sogar wenn ich sage: Jeder hat ein Herz, warum sollte es also Unterschiede geben? Aber dieser Verstand, dieser menschliche Verstand schafft diese Unterschiede und diese Probleme: „Sie kommen nicht aus unserem Land, sie gehören nicht zu unserer Gruppe, und wie die Tiere versammeln wir uns wieder in Gruppen. Gruppen mit unterschiedlichen Ansichten, wie manche benutzen Messer und Gabel auf eine bestimmte Weise, also sind sie eine Gruppe. Manche Leute trinken Kaffee, auch sie sind eine Gruppe. Wir sind sehr gut darin, Gruppen zu bilden. Ich denke, dass kommt auch vom Tier-Instinkt, dass wir solche dummen Gruppen bilden.

Und dann können wir auch Kriege führen, weil wir kämpfen müssen. Wir sind eine Gruppe, etwas Großartiges, also müssen wir andere bekämpfen. Alle diese in uns vorhandenen Instinkte haben wir mitgeschleppt. Sie sind in uns entstanden, man sagt, es sei in unseren Genen. Aber können wir unsere Gene ändern? Können wir unsere Persönlichkeit in etwas Höheres transformieren? Und ich sage euch, es gibt eine Kraft dafür in uns. Jeder von uns hat diese Kraft in sich. Und was gibt sie euch? Sie durchquert 6 Zentren, wie schon gesagt, sie nährt die Zentren, sie integriert sie, und als letztes durchbricht sie die Fontanelle, man kann das als die tatsächliche Taufe bezeichnen- und stellt damit die Verbindung her mit der alles durchdringenden Kraft der göttlichen Liebe.

Ich sage es noch einmal: Liebe, göttliche Barmherzigkeit und göttliche Liebe. So werdet ihr mit der Kraft verbunden, die alles durchdringt. Wenn man einen Arzt fragt, wer das Herz schlagen lässt, wird er sagen: Das autonome Nervensystem. Aber wer ist dieser „Auto“? Wer macht all diese Dinge? Wer erledigt die ganze lebendige Arbeit? Betrachtet diese Blumen, wunderschön. Wer hat all diese verschiedenen Blumen gemacht? Wie entwickelt diese Mutter Erde alles und wie schenkt sie all diese Blumen? Denken wir darüber nach?

Wir nehmen es als gegeben hin. Wir halten jede lebendige Arbeit für selbstverständlich, aber sie wird von dieser göttlichen Kraft getan. Glaubt mir, es gibt diese göttliche Kraft um uns herum, die uns beschützt, die sich um uns kümmert, die uns führt und vor allem liebt sie uns. Und sie kümmert sich um uns. Sie will, dass wir alle die Segnungen dieser alles durchdringenden Kraft empfangen sollen. Aber wenn man nicht verbunden ist, wie soll das gehen? Wenn dieses Mikro zum Beispiel nicht angeschlossen ist, ist es nutzlos. Es wird nicht funktionieren. Genauso müssen wir alle verbunden sein mit dieser alles durchdringenden Kraft. Wenn wir diese eine Sache verstehen, dann könnt ihr auch erkennen, dass ihr fähig seid, das zu erreichen.

Es gibt nichts Äußeres, was ihr tun müsst. Ihr müsst nicht dies oder jenes aufgeben oder beten oder nichts dergleichen, dieser Prozess ist da, der lebendige Prozess funktioniert und ihr erlangt eure Selbstverwirklichung. Das Einzige ist, wenn man etwas erleuchten muss, dann muss man selbst erleuchtet sein. Wie eine Kerze, die nicht entzündet ist, keine andere Kerze entzünden kann. Aber eine Kerze, die erleuchtet ist, kann so viele andere Kerzen erleuchten. Genauso bekommt ihr die Kraft, so viele Menschen auf der ganzen Welt zu erleuchten. Nicht nur das, ihr bekommt auch so viele Kräfte. Aber die größte Kraft ist die des Mitgefühls und der Liebe, durch die ihr euch kümmert, durch die ihr Menschen helft. Glücklicherweise haben jetzt die medizinischen Institute in diesem Land anerkannt, dass Sahaja Yoga funktioniert. Weil es die Zentren unterstützt und nährt, die Grundzentren in unserem Körper.

Diese Zentren sind für unser körperliches, geistiges, emotionales und auch spirituelles Sein verantwortlich. Und Sahaja Yoga erleuchtet diese und mit dieser Erleuchtung wird man tatsächlich geheilt. Das ist eine Tatsache! Durch Sahaja Yoga wurden viele Menschen geheilt. Wir haben auch ein Krankenhaus in Indien und wir werden dort ein weiteres Krankenhaus eröffnen, vielleicht auch in Amerika, wo man nichts zahlen muss. Denn es ist eure eigene Kraft. Ihr zahlt vielleicht für das Essen oder ähnliches, aber nicht für die Behandlung. Was könnt ihr bezahlen, wenn es euch gehört? Und dadurch werden die Leuten erkennen, wie mächtig ihr seid. Heutzutage sind manche extrem aggressiv und andere extrem depressiv.

Dazwischen gibt es nichts. Aber mit dieser Kraft werdet ihr so voller Mitgefühl. Dann bewegt sich eure Aufmerksamkeit von euch weg, hin zu den anderen, was ihr für andere tun könnt, wie ihr ihnen Selbstverwirklichung geben könnt. Und plötzlich entdeckt ihr, dass um euch herum so viele zerstörerische Kräfte sind, so viele störende Kräfte, so viele Probleme, und plötzlich verschwinden diese. Wenn ihr Menschen transformieren könnt, eigentlich ist es keine Frage der Transformation, ich würde es eher als eine Frage des evolutionären Prozesses bezeichnen. Und wenn dies geschieht, stellt ihr fest, dass ihr völlig transformiert seid. Und Tausende müssen transformiert werden. Tausende und Millionen und Abermillionen. Aber irgendwie hat Amerika einen anderen Zugang zur Spiritualität. Sie denken, wenn ich kein Geld nehme, dann stimmt etwas nicht mit mir.

Ich muss Geld annehmen. Sie haben mir so viele Dinge gesagt, es kamen einige Experten und erklärten mir die ganze Wirtschaft und all das, was ich nicht verstehe. Sie denken, es sollte verkäuflich sein. Ich kann so etwas nicht verstehen. Wieviel wollt ihr Christus zahlen? Wie viel wollt ihr einer heiligen Persönlichkeit zahlen? Denn dieser Wert kann nicht berechnet werden. Es ist unbezahlbar. Das absolut Wertvollste für euch ist es, euch selbst zu erkennen. Wenn ihr euch selbst nicht erkennt, dreht ihr euch in einem verrückten Gedankenkarussel.

Es wird euch überraschen, dass sogar Einstein darüber gesprochen hat. Als er versuchte, die Relativitätstheorie zu finden und er konnte sie einfach nicht finden. Also ging er in seinen Garten und spielte mit Seifenblasen und plötzlich – aus einem unbekanntem Bereich – so drückt er es aus, dämmerte ihm die Relativitätstheorie. Und er nannte diesen unbekannten Bereich, er gab dem einen Namen. Und ich denke, dieser Name ist nicht so präzise. Also er sagt, es gibt einen Bereich, den man nutzen kann, durch den man Dinge verstehen kann, die für die zukünftige Generation sind, für die zukünftigen Wissenschaftler; dort bekommt man deren Ideen. Und er sagte, dafür müsse man eine Persönlichkeit haben, die diese Verwinkelungen wahrnehmen kann, aus denen die Ideen kommen. Wenn man diesen Bereich betreten kann, kann man die Realität vollständig verstehen. Er nennt es kognitiv, er bezeichnet es als kognitive Wissenschaft. Und so eine Person kann euch so viele Dinge sagen, die sich in einem wissenschaftlichen Test als absolut korrekt erweisen.

Und genau das ist ihm passiert, denn er war eine realisierte Seele. Viele Menschen, zum Beispiel Newton war eine realisierte Seele. Abraham Lincoln war eine realisierte Seele. Aber sie konnten darüber nicht sprechen, weil niemand ihnen geglaubt hätte. Jeder, der versuchte darüber zu sprechen, wurde gequält. Jeder Heilige, ich meine echte Heilige, wurde gefoltert. Jeder Sufi wurde gefoltert. Besonders in unserem Land wurden viele Heilige sehr schlecht behandelt. Auch in anderen Ländern. Warum?

Weil sie allein waren. Und vielleicht waren die Leute neidisch, dass sie so viel wußten und über so Vieles sprechen konnten. Vor diesem Hintergrund, habe ich nur etwas ganz Einfaches getan: ich dachte, es ist nutzlos, nur einer oder zwei Personen Realisation zu geben, wie es Tradition war: es nur an eine Person zu geben. Aber ich fühlte, dass es jetzt nicht so funktionieren würde. Wir brauchen es für die Masse. Und ich fand eine Methode heraus, mit der ich massenhaft Selbstverwirklichung geben kann. Das ist alles, und es ist eine einfache Sache. Und das funktioniert, und zwar sehr gut. Wie gesagt, in Amerika denken sie nur an diese andere menschliche Errungenschaft, sich mit Geld auszukennen. Geld, Geld, Geld, alles dreht sich um Geld, so dass sie nicht einmal Spiritualität ohne Geld verstehen.

Aber an einem Ort wie beispielsweise Russland; das russische Volk hatte nicht die Art Freiheit wie ihr, sondern Unterdrückung von allen Seiten. Wie ihr wisst, war es ein kommunistisches Land. Und in diesem Kommunismus wurden sie völlig unterdrückt. Deshalb schauten sie mehr in ihr Inneres und versuchten im Inneren Lösungen zu finden. Und als sie mich sahen, mich einfach nur sahen, ich weiß nicht wie es geschah, kamen Tausende. Jetzt haben wir Tausende und Abertausende Menschen allein in Russland. In manchen anderen Ländern auch. Und wenn ich dann hierher schaue, und an Russland denke, dort können wir keine Halle buchen, dort brauchen wir ein großes Zelt oder ein Olympiastadium oder ähnliches. Das Problem ist also, dass wir diese Idee aufgeben sollten: „Ich kann es selbst finden.“ Das ist allgemein verbreitet.

Das könnt ihr nicht. Dies ist der einzige Schritt in der Evolution, den ihr von einer erleuchteten Person bekommen müsst. In diesem Punkt müsst ihr demütig sein: „Ich kann es nicht alleine bekommen.“ „Ich kann meinen eigenen Weg finden“ – nein. Ihr werdet euch verirren. Ihr braucht jemanden, der bereits erleuchtet ist. Wie aber findet man eine erleuchtete Person? Wie erkennt man sie? Denn nach der Realisation kennt ihr die absolute Wahrheit. Auf euren Fingerspitzen könnt ihr die Zentren anderer Menschen fühlen.

Wenn etwas faul ist, könnt ihr es spüren. Wenn jemand betrügt, könnt ihr es fühlen. Alles – eure Finger sprechen. Dies ist, was der Prophet Mohamed gesagt hat: „Zur Zeit der Auferstehung werden eure Hände sprechen.“ Klar und deutlich. Aber wie können die Hände sprechen? So: Alle fünf Finger sind die Zentren, und hier das sechste und siebente Zentrum. Einerseits auf der physischen Seite, andererseits – die körperliche und auch mentale Seite, das ist die rechte Seite und die emotionale Seite auf der linken Seite. Das sind zwei verschiedene Systeme in uns, die die Menschen nicht verstehen, dass es zwei Kanäle in uns gibt, die wir als autonomes Nervensystem bezeichnen: Das parasympathische Nervensystem in der Mitte, aber es gibt zwei sympathische Nervensysteme, links und rechts. Und das sind die beiden Systeme, die auf euren Fingerspitzen erleuchtet werden, wodurch ihr genau wißt, was mit euch nicht stimmt; welche Zentren blockiert sind.

Da ist Selbsterkenntnis. Leute können verrückt werden, ohne es zu bemerken. Sie haben Krebs haben, ohne es zu wissen. Diese Hinweise sagen euch genau, was nicht stimmt. Wenn ihr nun wisst, wie ihr eure Zentren korrigiert, könnt ihr auch die Zentren anderer korrigieren. Eine weitere Errungenschaft ist, dass ihr kollektiv bewusst werdet. Das bedeutet, dass ihr andere auf euren Fingerspitzen spüren könnt. Ihr könnt andere auf euren Fingerspitzen spüren. Wer ist der andere? Wir denken das nur, aber niemand ist der andere.

Wir sind Teil einer einzigen spirituellen Persönlichkeit. Und wenn jemand ein Problem hat, wissen wir sofort, dass es ein Problem gibt. Denn ihr könnt es auf den Fingerspitzen fühlen. Das ist wahres Wissen, es ist nicht wie das Lesen eines Buches oder so, sondern das wahre Wissen in euch selbst, mit dem ihr euch selbst erkennt, das als Geisteswissenschaft bezeichnet wird, die in eurem Inneren aktiv ist. Ihr müsst nirgends hingehen, nichts lesen, um etwas zu verstehen. Euer eigenes Sein selbst, ist ein vollständiger Computer, würde ich sagen, der euch sagt, was ist was. Wer ist was? Wir haben keine Ahnung davon, was wir sind. Uns wurde keinerlei Wissen gelehrt, welches Potenzial wir haben. Es ist so enorm!

Es ist gewaltig und wenn es wirkt, dann wird es für euch funktionieren, für eure Familien, für eure Kinder, für eure Stadt, für eure Nation und für die ganze Welt. Daraus muss also ein kollektives Verständnis entstehen in euch selbst, nicht mental. Mentales Verständnis ist nur vorübergehend und vergeht. Aber es ist eine Bewusstwerdung, ich sage es immer wieder, es ist die Bewusstwerdung des inneren Wissens. Dann reden sie nur noch davon. Sie sprechen in der Sprache der Chakras, der Zentren: Diese Person hat diese Blockade, jene eine andere, ich habe dieses Problem. Ihr spürt es auf euren Fingerspitzen. Dieses Wissen gibt euch auf alles eine perfekte Antwort. Und es kümmert sich um euch, es beschützt euch, es leitet euch, wie ich sagte, führt euch in die richtige Richtung, in richtiger Weise. Und wie es etwas erreicht, ist wunderbar.

Also müssen wir zunächst einmal verstehen, dass wir diese besondere Persönlichkeit haben sollten, einer selbstverwirklichten Persönlichkeit, die anderen wirklich hilft und sich um sie kümmert. Es geht nicht einfach um Gerede, oder darum, etwas zu lesen, oder einem falschen Guru zu folgen, sondern es bedeutet, dir selbst zu folgen, also zu zeigen, dass du dein eigener Meister bist. Du wirst dein eigener Meister und du weißt über alles Bescheid. Das ist das Potenzial in euch allen. Wie gesagt, es ist nicht nur für einige wenige Leute, es ist nicht nur für Schwarze oder Weiße, es ist genauso für ungebildete Menschen, die in den Dörfern leben, die sehr einfache Menschen sind. Es funktioniert bei allen. Und wenn es funktioniert, werdet ihr erstaunt sein, wie es euch und andere verändert. Und ihr werdet so zuversichtlich. Ihr zweifelt nicht an euch, weil es ein absolutes Wissen auf euren Fingernspitzen gibt. Es ist etwas, das in euch steckt, das ihr erreichen solltet.

Dazu sollte euch natürlich bewusst sein, dass es euch bisher unbekannt war, also müsst ihr es jetzt wissen. Solange ihr diese Einstellung habt, wird es funktionieren. Ich kann es nicht erzwingen, Sahaja Yoga kann niemandem die Selbstverwirklichung aufzwingen. Es kann nicht erzwungen werden. Es muss darum gebeten werden. Solange ihr nicht an die Tür klopft, wird nicht klappen. Es funktioniert nur für Leute, die es wirklich wollen und die selbstverwirklicht werden wollen. Daher habt ihr keinerlei Verantwortung. Es liegt allein in der Verantwortung der alles durchdringenden Kraft, die alles für euch tut, die sich um euch kümmert und euch führt. Sie bringt euch an die richtigen Orte, in die richtigen Situationen und führt euch so, dass ihr staunen werdet.

Wie ist das? Wie funktioniert das? Wie funktioniert das? Die Wunder werden euch nicht mehr erstaunen. Aber es geht nicht um Wunder wie das Herzaubern von Diamanten oder so, sondern es ist ein Wunder, wie sich die Umstände ändern, wie sich die Menschen ändern, wie ihr zu fröhlichen, liebenswerten Menschen werdet. Ich weiß nicht, wie viele Vorträge ich zu diesem Thema gehalten habe, und es hört nicht auf. Aber ich würde vorschlagen, dass ihr jetzt die Realisation annehmt, und dann zu unseren Meditationsabenden geht, und die Angebote nutzt und wachst hinein. Denn ihr braucht einige Zeit zum wachsen so wie ein Same sprießt, aber Zeit braucht, um ein Baum zu werden. Aber kaum einen Monat, und auch dann müsst ihr nichts zahlen, ich sage es noch einmal. Es ist nichts zu zahlen, gebt euch einfach etwas Zeit und es wird funktionieren.

Wenn ihr es gemeistert habt, werdet ihr staunen, was ihr tun könnt – nach einem Monat schon. Manche Leute bekommen es und müssen gar nichts tun, sie wissen es einfach. Aber die meisten Menschen müssen etwas tun. Es verbessert alles, euer Denkvermögen, in dem Sinne, dass euer Gehirn erleuchtet wird. Ihr werdet zu sehr großherzigen Persönlichkeiten. Und auch all die anderen Dinge, wie Wohlstand und alles, kommen ganz von selbst. All das erzähle ich euch nur wie eine Mutter, die ein Geschenk gibt und noch eine kleine Schokolade oben drauf legt. Aber die Hauptsache ist, dass ihr wissen müsst, wie großartig ihr seid. Jede Mutter möchte, dass ihr Kind das weiß. Mein einziger Wunsch ist, dass es sich in Amerika verbreitet, dann wird es in gleicher Weise eine große Sache, ein großer Segen für die ganze Welt.

Möge Gott euch segnen. Danke schön.