Mahashivaratri Puja, Pune, Indien, 2003

(Pune)


Transcript PDF (Hindi Transcript, Marathi Translation from Hindi)
Send Feedback
Share

Heute werden wir Shri Shiva verehren, Sadashiva. Seine Qualität ist es, dass Er das Verzeihen personifiziert. Das Ausmaß Seines Verzeihens hat vielen von uns geholfen zu existieren, ansonsten würde diese Welt untergegangen sein; so viele wären jetzt am Ende, denn ihr wisst, in welchem Zustand die Menschen sind. Sie verstehen nicht, was falsch ist, was richtig ist. Abgesehen davon können sie anderen nicht verzeihen. Sie machen immer weiter Fehler, das macht nichts, aber sie können anderen nicht verzeihen. Das müssen wir von Shri Sadashiva lernen.

[Shri Mataji spricht in Hindi]

Ich weiß, ihr wollt, dass Ich nur in Englisch spreche, aber es gibt eine viel größere Anzahl von Leuten, die nicht Englisch können. Ich versuche euch zu sagen, dass es sehr wichtig ist zu verstehen, wenn ihr Shri Shiva-Shankar verehrt, dass Er die vollkommene Verkörperung des Verzeihens ist. Er verzeiht. Er verzeiht alles in liebevoller, süßer Weise, so wie man kleinen Kindern vergibt. Er vergibt. Er wird nicht zornig, er wird nicht so leicht aus der Ruhe gebracht.

Auch haben wir bestimmte Vorurteile, wie zum Beispiel, wenn eine Frau in Indien spricht, mögen das die Leute nicht. Eine Frau sollte nicht sprechen, ein Mann kann sprechen. Und eine Frau kann niemals schlagen, eine Frau kann niemals einen Mann schlagen, nicht einmal, wenn der Mann seine Ehefrau tötet. Das ist das Kriterium/Merkmal einer guten Ehefrau in Indien, oder einer guten Frau. So könnt ihr euch vorstellen, wie Männer nach ihrem Gutdünken verfahren, all diese Zugeständnisse die gemacht werden, sind sehr gefährlich, bedingen die Zerstörung der ganzen Gemeinschaft.

Dasselbe habe Ich im Ausland gesehen, Es gibt Menschen, die weiterhin ihre Ehefrauen schlagen, sie töten – Ich weiß nicht, was noch so geschieht. Da sie verheiratet sind, denken sie, sie hätten jedes Recht, alles Gute von ihren Ehefrauen zu erwarten, während sie selbst überhaupt nicht gut sind und ihre Ehefrauen weiterhin martern. Nicht nur das, auch in der Schule misshandeln die Lehrer die Studenten so arg, die Studenten greifen das auf und später setzen sie die Tradition, andere zu schlagen und schlecht zu behandeln, fort.

So sagt zu euch – jedesmal, wenn ihr sehr zornig werdet –, dass ihr auf dem falschen Weg seid. Ich habe so oft zu so vielen gesagt, mit eurem Zorn euch wichtig zu machen ist das Schlimmste, denn es ist, als würdet ihr mit den Sünden, die ihr begeht, prahlen. Dies sind die Sünden. Ich kann Leute verstehen, die Trinker sind oder Irre oder Verrückte. Aber ein Wahnsinniger, der sehr, sehr sensibel erscheint, kann sehr grausam, kann sehr gefährlich sein.

Es ist schwer zu sagen, woher ihr diese Eigenschaften habt, denn keine der göttlichen Persönlichkeiten hatte so etwas in der Art. Aus keinem Anlass würden Sie ihre Fassung verlieren – und sogar wenn, dann muss ein sehr starker Grund vorhanden sein, der bis zum Punkt der Zerstörung reicht. Aber Ich kann Sie verstehen, denn Sie müssen diese Welt erhalten und sich um diejenigen Menschen kümmern, von denen man annimmt, dass sie Menschen sind. Aber manchmal habe Ich gesehen, dass Menschen schlimmer sind als Tiere. Sie lassen sich grundlos provozieren. Was ist der Grund? Warum werdet ihr zornig? Sie geben euch eine Ausrede, die absolut unvernünftig ist.

Ihr seid auf diese Welt gekommen, um Frieden und Freude zu genießen. Ohne Frieden könnt ihr keine Freude haben. Wenn ihr anderen keinen Frieden geben könnt, wie könnt ihr Freude haben? Die Art, wie manche andere behandeln, auf eine so verächtliche, geringschätzende Art, überrascht. Was denken sie von sich selbst? Warum sollten sie so gering über andere denken? Es ist unverständlich zuzusehen, wie jemand seine Beherrschung verliert, bei kleinen, kleinen Dingen. Aber eigentlich sind sie Feiglinge. Wenn es dazu kommt, sich einem richtigen Problem im Leben zu stellen, ziehen sie sich zurück. Dann können sie nicht vortreten. Das ist die größte Tragödie bei dieser Angelegenheit.

[Shri Mataji spricht Hindi]