The Role Of Men And Women In A Couple, How To Speak To New Comers, Los Angeles (United States), 1985-05-28 Los Angeles (United States)

28.05.1985 – Die Rolle von Mann und Frau in der Ehe und wie man zu ‚Neuen’ spricht (Auszug)

Shri Mataji: Sahaja Yogis müssen das verstehen, weil ihr das Wissen darüber besitzen müsst, wie man diese Bilder und Projektion neutralisieren kann, die sie sich selbst erschaffen haben. Solche Menschen sind schwierig und solange ihr nicht lernt, wie ihr damit umgehen müsst, werden sie nicht fähig sein euch zu verstehen. Ihr müsst euch daher immer geben, als würdet ihr sagen: ‚Ich biete mehr!’ Gut, […]

Public Program Day 1: This Is The Last Judgment. You Are Judged By Yourself – Universite Paris Diderot Paris 7, Paris (France) Paris (France)

22.04.1985 – Öffentliches  Programm in Paris, Tag 1: Das ist das Jüngste Gericht. Ihr werdet durch euch selbst beurteilt – Universite Paris Diderot (France). (Auszug)

Frage 5 (ca. 1:18:00)

Fragesteller: Ist es erforderlich Vegetarier zu werden?

Shri Mataji: Was hat er gesagt?

Frageteller: Ist es nicht so, dass der indische Yogi-Weg ein vegetarischer Weg ist, ein reiner Weg. Glauben Sie, dass es für all die Menschen hier erforderlich ist Vegetarier zu werden?

Shri Mataji: Nein, überhaupt nicht. […]

Public Program, Perth Town Hall, Perth (Australia), 28.02.1985 Perth (Australia)

Öffentliches Programm in  Perth/Australien, 28.02.1985 (Auszug)

[03:10] Shri Krishna hat in seiner Gita ganz klar drei grundlegende Persönlichkeitstypen dargelegt. Eine dieser Gruppen bezeichnet man als Tamasikas. Diese Persönlichkeiten sind auf der linken Seite und werden von ihren Wünschen dominiert. Sie leben in der Ignoranz ihrer Wünsche und glauben an etwas, das falsch ist. Trotzdem verfolgen sie diese falschen Ziele und halten daran fest, weil diese mit ihren Wünschen übereinstimmen, obwohl es keine reinen Wünsche sind. Ihr wisst ja, […]

Money, Chastity, Self-Respect & Music, New York City, 19.08.1984 New York City (United States)

19.08.1984 New York City – Geld, Keuschheit, Selbstrespekt (Auszug)

[…] Versucht zu verstehen, dass ihr euch nicht übermäßig anstrengen müsst. Gott hilft euch so viel, dass ihr alles auf eine Weise kontrollieren und eure Keuschheit genießen könnt. Ihr findet Gefallen an eurer Großzügigkeit und ihr genießt all eure Tugenden. In Yoga müssen alle Extreme vermieden werden. Ich habe den Menschen beispielsweise erzählt, dass wir nichts vom Joggen halten. Ich meine damit, dass ihr das nicht zu intensiv betreiben sollt. […]

Understand The Meaning Of Life, Teesside University, Middlesbrough (England), 31.07.1984 (England)

31.07.1984 – Den Sinn des Lebens verstehen – öffentliches Programm in Middlesbrough/ Teesside University (Auszug)

Frage Nr. 4:

Dr. Warren: Als erstes sagte sie, dass sie allem was Ihr erklärt habt, zustimmt. Aber sie ist selbst ein spirituelles Medium und eine Sache beunruhigt sie. Sie ist sich der Gefahren bewusst und wundert sich, wie Ihr zwischen den Gefahren und den Segnungen so einfach unterscheiden könnt.

Shri Mataji: Ganz genau, darum geht es. Sie sollten die Gefahren kennen. […]

‚Die Erfahrung der Wahrheit‘ – öffentliches Programm, Hampstead Town Hall, London, 02.07.1984 Hampstead Town Hall Centre, Hampstead (England)

Öffentliches Programm ‚Die Erfahrung der Wahrheit‘ in der Hampstead Town Hall, London, 02.07.1984 (Auszug)

(42:15) Frage: Shri Mataji, was ist das … [einige Worte unklar]. Gibt es so etwas wie das Ego? Gibt es ein Ding, das Ego hat und wenn ja, von wo kommt es?

Shri Mataji: Ja, das gibt es. Es ist sogar ziemlich scheußlich, obwohl es in Wahrheit ein Mythos ist. Aber dieser Mythos ist da. Es ist ein Mythos. Der Mythos besteht in unserem Glauben, […]

01.10.1983 – Seminar in Santa Cruz/Kennolyn Camps, 1. Tag Kennolyn Camps, Santa Cruz (United States)

01.10.1983 Santa Cruz/Kennolyn Camps

Seminar in Santa Cruz 1. Tag (Auszüge)

Frage: Sollten wir auch mit solchen (falschen) Lehrern und ihren Anhängern Mitleid haben?

Shri Mataji: Zuerst einmal müsst ihr Mitgefühl entwickeln und dann Unterscheidungskraft. Ihr würdet in diesem Fall euer Mitgefühl verschwenden. Welchen Sinn würde es machen Mitgefühl für Hitler zu haben? Das wäre eine vollkommene Verschwendung. Ich habe mit den meisten von ihnen gesprochen und sie gefragt: ‚Was macht ihr? Ihr kommt aus der Hölle und jetzt geht ihr endgültig dahin zurück?’ Aber sie wollten nicht auf Mich hören. […]

Public Program Day 1, Kuala Lumpur (Malaysia), 23.02.1983 (Malaysia)

23.02.1983 Kuala Lumpur – öffentliches Programm, Tag 1 – Nehmt eure Position ein? (Auszug)

Frage: Wortlaut unverständlich.

Shri Mataji (sinngemäß): Wenn Sie Sahaja Yoga folgen, kann ihnen niemand Schaden zufügen. Ich könnte Ihnen da viele Ereignisse erzählen, die wahrlich Wunder waren. […].

Eine Dame kam mit dem Bus von Rahuri und der Bus stürzte 80 Fuß (ca. 25 m) ab und landete genau auf den Reifen ohne umzustürzen. Es waren auch Kinder und andere Leute im Bus, […]