Shri Bhairava Puja (Italy)

Heute haben wir uns hier versammelt um das Pooja zu Shri Bhairavnath zu feiern. Ich glaube, wir haben die Bedeutung von Bhairavnath, der am linken Kanal auf- und abläuft, noch nicht voll verstanden. Der Ida Nadi ist der Kanal von Chandrama, das ist der Mond. So ist er also ein Kanal, der dazu geschaffen ist uns abzukühlen. So ist also die Aufgabe von Bhairavnathji uns abzukühlen. Zum Beispiel gibt es aufbrausende Menschen, das kommt vom Ego, […]

Shri Ekadasha Rudra Puja 1984 (Italy)

Shri Ekadasha Rudra Puja. Faggeto Lario, Como (Italy), 16 September 1984.
Heute feiern wir eine besondere Puja, zu Ehren des Ekadasha-Rudra-Prinzips (der elf zerstörenden Kräfte). Rudra ist die zerstörende Kraft Shivas, also des Geistes.
Nun, eine der Kräfte, welche seine Natur ausmachen, ist die der Vergebung. Er vergibt, weil uns als Menschen Fehler unterlaufen, weil wir falsch handeln, weil wir in Versuchung geraten; unsere Aufmerksamkeit wird gestört, und daher vergibt er uns.
Er vergibt uns auch, […]

 Öffentliches Programm – Sucher der Freude(Auszüge) Auditorium RAI del Foro Italico, Rome (Italy)

Öffentliches Programm – Sucher der Freude (Auszüge)
10.09.1983, Rom – 3
Es wurde gefragt, ob man asketisch oder losgelöst werden soll. Darüber gibt es sehr viel Verwirrung. Ihr denkt, dass jemand ein Asket ist, der die Kleidung eines Asketen trägt, seine Frau und seine Familie aufgegeben hat und sich in die Himalajaberge zurückgezogen hat. Aber das stimmt so nicht! Wenn er im Himalaja ein Lager errichtet und mit einem Schloss verschließt, ist er kein Asket. Dann ist er nur äußerlich ein Asket. […]

Zweites öffentliches Programm, “Rede über Christus” (Auszüge) Sala Borromini, Biblioteca Vallicelliana, Rome (Italy)

9. September 1983, zweites öffentliches Programm, “Rede über Christus”, Rom, Italien (Auszüge) 
Wenn ihr euch in eurem Aufstieg weiter entwickelt, wenn ihr die Segnungen eures Geistes (Atma/Spirit) empfangt, werdet ihr eine weise, gütige, mitfühlende Persönlichkeit. Ihr seid furchtlos und ihr lasst immer euer Herz sprechen. So einen Menschen kann man nicht kaufen. Ihr könnt ihm überhaupt nichts geben. Wenn ihr ihm eine Blume gebt, gibt er euch zehn Blumen. Er kann nicht als Schmarotzer von euch leben. […]