Shri Ganesha’s Birthday , Pratishthan 2008 House in Pratishthan, Pune (India)

Talk held in occasion of Shri Ganesha’s Jayanti. Pratishthan (India), 10 February 2008.
Heute ist für alle Sahaja Yogis ein sehr wichtiger Tag, denn heute wurde Shri Ganesha geboren. Shri Ganesha ist es, den wir verehren, und durch den wir unsere Realisation erhalten haben. Aber solange ihr nichts über Seine besonderen Qualitäten wisst, könnt ihr Ihn auch nicht erreichen – so viel ihr auch an Ihn denkt. Und Seine besondere Qualität liegt darin, dass Er die Verkörperung der Reinheit, […]

Makar Sankranti Puja (Auszüge) House in Pratishthan, Pune (Indien)

17. Jänner 2008, Makar Sankranti Puja, Pratishthan, Indien (Auszüge)

Heute ist Sankranti. Sankranti bedeutet, dass heute etwas Neues passieren wird. Die Kundalini ist in euch erwacht und ihr seid eine neue Person geworden, verglichen mit dem, was ihr vorher wart. Aber am Tag von Sankranti solltet ihr wissen, dass ihr die Göttin, die in euch sitzt, erfreuen müsst. Was solltet ihr tun, um sie glücklich zu machen? Ihr verteilt Sesamsamen und Jaggery (=Rohrzucker). Das ist für die Liebe. […]

Talk and Quawalli of the Evening Eve of Diwali (India)

Talk of the Evening Eve of Diwali. Noida (India), 10 November 2007.
Happy Diwali!
Ich wünsche euch allen ein glückliches Diwali-Fest! Ihr habt die verschiedenen Tänze gesehen. Versteht bitte eines dabei, wer immer es auch gesagt oder geschrieben hat, sie sagen alle das Gleiche. Das Größte, das jemals gesagt wurde, ist, dass es nur ein Paramatma gibt. Es gab unterschiedliche Inkarnationen und Avatare, aber das Paramatma ist eins. Es gab keinen Streit unter ihnen, sie kamen auf die Welt, […]

Mahashivaratri Puja, Pune, Indien, 2004 Pune (Indien)

Das ist ein Thema, das man nur auf Hindi erklären kann. Es heißt, dass man dieses Gurupada (Guru-Status) nur von jemand anderem erhalten kann. Aber dieser andere ist selbst ausgestattet mit dieser Kraft, zuerst einmal mit der Kraft des geistigen Friedens und ebenso mit der Kraft, alle irdischen Probleme zu überwinden, mentale und körperliche Probleme. All diese Probleme könnt ihr lösen durch eure geistige Balance und geistigen Segen von eurem Guru. Wenn ihr der Guru werdet, […]

Christmas Puja 2003 (Indien)

Christmas Puja, Ganapatipule (India), 25 December 2003.
(Englischer Teil der Rede)
Heute ist ein großer Tag, denn wir feiern die Geburt von Jesus Christus. Er war eine so gro߬artige spirituelle Persönlichkeit, die am Kreuz leiden musste. Viele Menschen verstehen das nicht, warum ein Mann Seiner Qualität, Sei¬nes Ranges und Seiner Spiritualität so viele Qualen in Seinem Leben erleiden musste. Es ist sehr leicht verständlich, da Er in Verhältnissen geboren wur-de, die gegen Ihn, gegen die göttliche Kraft wa-ren. […]

Shri Krishna Puja 2003 (Pune)

Shri Krishna Puja (Hindi/Marathi). Pune (India), 9 August 2003.
(Die internationale Puja hat in Canajoharie stattgefunden, im nördlichen Teil von New York (USA), ohne die physische Anwesenheit von Shri Mataji. In Indien wurde diese Puja in Ihrer Anwesenheit gefeiert, wo Sie in Hindi gesprochen hat. Die Rede wurde ins Englische übersetzt.)
Nun müssen wir verstehen, dass sich Sahaja Yoga weit verbreitet hat, in allen Winkeln der Welt respektieren die Leute Sahaja Yoga. Aber solange sich Sahaja Yoga nicht völlig in uns manifestiert hat, […]

Mahashivaratri Puja, Pune, Indien, 2003 Pune (Indien)

Heute werden wir Shri Shiva verehren, Sadashiva. Seine Qualität ist es, dass Er das Verzeihen personifiziert. Das Ausmaß Seines Verzeihens hat vielen von uns geholfen zu existieren, ansonsten würde diese Welt untergegangen sein; so viele wären jetzt am Ende, denn ihr wisst, in welchem Zustand die Menschen sind. Sie verstehen nicht, was falsch ist, was richtig ist. Abgesehen davon können sie anderen nicht verzeihen. Sie machen immer weiter Fehler, das macht nichts, aber sie können anderen nicht verzeihen. […]

New Year’s Eve Puja 2002 (Indien)

New Year’s Eve Puja (English Part of speech). Music Academy of Vaitarna, Bombay (India), 31 December 2002.
(Englischer Teil der Rede)
Ich bin sehr, sehr glücklich, so viele von euch zu sehen, die für dieses Programm hierher gekommen sind. Eigentlich kaufte Ich dieses Land vor mindestens 25 Jahren und konnte nichts damit anfangen, denn es gab viele Einwände und dies und jenes. Aber dann plante Ich die ganze Sache irgendwie und alles arbeitete aus. Ich bin glücklich, […]

Puja for the 79° Birthday New Delhi (Indien)

Puja for the 79° Birthday, Delhi (India), 21 March 2002.
Ich habe zu ihnen über die Liebe gesprochen, über die alles durchdringende Liebe Gottes des Allmächtigen. Er hat alles erschaffen, die gesamte Atmosphäre. Es ist alles vom Gefühl der Liebe erfüllt. Aber nur Menschen, die unschuldig wie Kinder sind, können Zugang dazu finden. Wenn euer Hass sehr verfestigt ist, kann euch niemand mehr retten. Ihr werdet zehn Argumente auf einmal finden, um zu zeigen, dass euer Hass zu rechtfertigen sei. […]

Neujahrs Puja, Kalve, Indien, 2001 Kalwa (Indien)

[Rede in Hindi:]
Heute war Ich zu spät dran, aber die Kraft eurer Liebe hat mich hierhergebracht. Die Gesundheit eurer Mutter ist etwas angeschlagen. Aber der Wunsch war sehr stark und Ich möchte, dass eure Wunschkraft noch stärker wird. Was habt ihr in dieser Hinsicht getan? Ihr solltet Selbstbetrachtung üben und euch anschauen, wie hart ihr dafür gearbeitet habt. Ihr meditiert… Ihr solltet Tiefe in eure Meditationen bringen. Ihr solltet daran denken, dass ihr Heilige seid und was ihr zu tun habt. […]

Birthday Puja, Delhi New Delhi (Indien)

Birthday Puja. Delhi (India), 21 March 2000.
Ich bin so von Freude erfüllt und mein Herz ist so voll von Dankbarkeit für alle Sahaja Yogis, die es geschafft haben, diesen schönen Platz zu schaffen. Ich kann Mir gar nicht vorstellen wie hart sie gearbeitet haben müssen an so einem Platz um einen so schönen Ort voll Freude und Seligkeit zu schaffen. Wie die Menschen in Sahaja Yoga zusammenarbeiten mit so ungeheurem Respekt und Liebe zueinander, ist unglaublich. […]

Ansprache Stressmanagement (Auszüge) Y.B.Chavan Auditorium, Mumbai (Indien)

11. März 2000, Ansprache Stressmanagement, Mumbai, Indien  (Auszüge)

In Sahaja Yoga gibt es nicht so etwas wie irgendeine Position (oder: Stellung) oder dergleichen. Wir müssen demütig werden. Dieser falsche Stolz nützt nichts. Wir werden demütig. Wenn wir demütig sind, ist es sehr leicht, dies zu erreichen und in sich hineinzuholen. Schließlich, was ist es sonst? Wofür ist das Leben gut? Es gibt keine Freude, es gibt keine Empfindung von dem, was ihr tut. Ihr arbeitet so viel, […]

Mahashivaratri Puja Pune (Indien)

Shivaratri Puja. Pune (India), 5 March 2000.
Dieses Shivaratri hat eine besondere Bedeutung, denn wenn ihr irgendeine Zeitung lest am Morgen, so findet ihr so fürchterliche Nachrichten darin über alle jene, die die verschiedensten Arten von Verbrechen, Aggressionen und unmoralischen Verhalten versuchen. Ihr werdet überrascht, wie viel Kriminalität in dieser Zeit um uns vorhanden ist. Es ist die Zeit, als ob die „Ghandharva- vridya“ von Shri SHIVA aktiv wäre, ansonsten hätte man das Gefühl, als ob sich nichts verbessern würde, […]

Shri Hanumana puja 1999 Pune (Indien)

Shri Hanumana puja. Pune (India), 31 March 1999.
Heute feiern wir ein Shri Hanuman Puja. Was gibt es über Shri Hanuman zu sagen? Mächtig war Er und viele Qualitäten hatte er. Eine davon ist zum Beispiel Seine Hingabe. Wenn Menschen Macht erlangen, sagen wir meistens, sie sind auf die rechte Seite gegangen. Sie halten sich für etwas Besseres und stellen sich über alle anderen. Aber Hanuman war eine besondere Deität und er hatte besondere Qualitäten. Er war sehr mächtig und stark, […]

Birthday Puja New Delhi (Indien)

Geburtstags Puja (Hindi). Neu Delhi (Indien), 21. März, 1999.
Hindi Part (for subtitles)
(Von Hindi ins Englische und dann ins Deutsche übersetzt)
Nachdem ich diese Liebe gesehen habe, ist mein Herz erfüllt. Und angesichts dessen, das Liebe eine so große Kraft ist, werden davon so viele Menschen angezogen und glücklich. Das ist solch eine Überraschung. Sonst hätte niemand in diesem Kali Yuga diese Größe der Liebe wahrgenommen. Ich denke, nachdem ihr das gesehen habt, solltet ihr alle lernen, […]

Mahashivaratri Puja (Auszüge) New Delhi (Indien)

14. Feber 1999, Mahashivaratri Puja, Neu Delhi, Indien (Auszüge)

Jetzt könnt ihr selbst sehen, was ihr macht, was euer Problem ist, was euch so sehr von anderen unterscheidet, und was euch erheben (oder: hervorheben) wird. Weil sich Sadashivas Platz über dem Kopf befindet, über euren Gedanken, über eurem Verstand, über euren Emotionen. Es ist hier (oben) und ihr müsst diese Grenze überschreiten. 

Nur wenn ihr nicht auf Dinge reagiert und auch nichts wichtiger für euch ist als Shiva, […]

Abend vor Neujahr, “Die indische Kultur” (Auszüge) Kalwa (Indien)

31 Dezember 1998, Abend vor Neujahr, “Die indische Kultur”, Kalwe, Indien (Auszüge)
Ich denke, ich habe euch jetzt sehr gelobt – die Außenseiter (engl: outsiders), wie wir sie nennen können, die Nicht-Inder. Und es ist eine Tatsache, dass es bemerkenswert ist, wie gut sie Sahaja Yoga angenommen haben. Aber wie gut sie diese indische Musik und die indische Kunst annehmen, das kann ich kaum glauben, wirklich, ich glaube es kaum. Ich kann es nicht verstehen.
Ihr habt Freiheit, […]

Weihnachtspuja, “Werdet gedankenfrei bewusst” (Auszüge) Ganapatipule (Indien)

25012-1998, Ganapatipule, India. Weihnachtspuja, “Werdet gedankenfrei bewusst” (Auszüge)

Christus ist derjenige, der uns ein Modell von Sahaja Yoga gegeben hat, denn Er lebte keinesfalls für sich selbst, sondern Er lebte für andere, und arbeitete das Agnya-Chakra aus. Du magst göttlich sein, du magst sehr mächtig sein, aber diese Welt ist so grausam, dass sie Spiritualität nicht verstehen. Sie verstehen die spirituelle Größe nicht. Nicht nur das, sondern es gibt viele Einflussfaktoren, die die Spiritualität angreifen. Sie haben es immer getan. […]

Birthday Puja, Delhi New Delhi (Indien)

Birthday Puja, Delhi (India), 21 March 1998.
Die Art und Weise, auf welche ihr mich hier willkommen geheißen habt, machte mich überglücklich. Es ist eure Liebe, die euch alle nur erdenklichen Ideen vermittelt, Sahaja Yoga zu genießen. Es ist mir unverständlich, wie sich diese einzigartigen Ideen in euch entwickelten und ihr seid die Repräsentanten eurer Länder. (Jedes Land präsentierte sich vor Shri Mataji mit seiner Fahne). Es ist mein Wunsch, dass ihr diese Fahnen in eure Länder zurückbringt und ihnen die Botschaft vermittelt, […]

Christmas Puja, Ganapatipule Ganapatipule (Indien)

Chistmas Puja. Ganapatipule (India), 25 December 1997.
Es tut mir leid, daß Ich, weil so viele Leute hier Inder sind – einige von ihnen sind Marathis und andere sind vom Norden Indiens, zu euch in Hindi sprechen mußte. Ich erzählte ihnen von Christus: Was war Seine Stärke? Seine Stärke lag in der Liebe und nicht im Zorn , weil Er derjenige ist, der das schwierigste Zentrum, das Agnya, durchkreuzt hat. Die Leute, die ein Ego haben, […]

Birthday Puja, Delhi New Delhi (Indien)

Birthday Puja. Delhi (India), 21 March 1997.
Ich möchte euch vielmals für dieses Fest mit den vielen, schönen Luftballons danken. Wenn ich mir diese Luftballons ansehe, muss ich feststellen, dass manchen von ihnen die Luft vollkommen ausgegangen ist. Das ist eines von den Problemen, mit denen wir im Westen konfrontiert werden, denn für den westlichen Kulturkreis ist es eine bemerkenswerte Leistung Ego zu haben. Ich weiß, wie jemand aussieht, der mit seinem Ego lebt. Ein solcher Mensch wirkt durch seine Reden und Selbstdarstellung völlig vertrottelt. […]

Mahashivaratri Puja (Auszüge) New Delhi (Indien)

16. März 1997, Mahashivaratri Puja, New Delhi, Indien (Auszüge)

Sich selbst zu täuschen wird nicht helfen. Das Beste ist, sich selbst zu konfrontieren und zu verstehen, was ihr falsch gemacht habt. Wenn es klappt, das sage ich euch, es sitzen so viele Sahaja Yogis hier, wenn ihr euch selbst korrigiert und das werdet, bin ich mir sicher, dass alle Probleme – politische, wirtschaftliche und alle dummen Probleme, die wir haben – beendet sein werden. Wir haben eine Verantwortung, […]

Oster Puja, Kalkutta, Indien (Übersetzt aus dem Hindi) (Indien)

Oster Puja
(Übersetzt aus dem Hindi)
14. April 1996 – Kalkutta, Indien
Heute feiern wir das Osterpuja. Ostern ist deswegen für Sahaja Yogis so wichtig, weil Isa-Messiah (Jesus) uns gezeigt hat, daß eine Erlösung der Menschen möglich ist und daß wir stets bereit sein sollen, für diese Erlösung Anstrengungen zu unternehmen. Außerdem hat es eine Bedeutung, daß Er gekreuzigt wurde. Denn das Kreuz ist das Symbol von Swastika und vom Agnya Chakra. Er wurde gekreuzigt aber dort blieb von Ihm nur Sein Körper. […]

Birthday Puja, Delhi New Delhi (Indien)

Puja of the 73rd Birthday, “Mind is a mith”. Delhi (India), 21 March 1996.
Heute werde ich über den Verstand (mind) sprechen. Die Leute wissen nicht, was dieser Verstand ist. Es ist sehr leicht zu verstehen für Sahaja Yogis, dass wir diejenigen sind, die reagieren, auf alles reagieren, das äußerlich ist. Der Grund dafür ist, dass wir zwei schreckliche Tendenzen haben: die eine ist das Ego und die andere Tendenz ist, dass wir in dieser Weise trainiert sind, […]

Navavarsha, Hindi New Year, Delhi New Delhi (Indien)

Navavarsha (Indisches Neujahr), Delhi – Oktober 25.1995
Heute feiern wir den verheißungsvollen Neujahrtag, ich segne euch alle! Neujahr feiern wir jahrein jahraus, aber außer daß sich alle neu einkleiden und vergnügen, wird der wahre Sinn des Feierns verkannt. Niemand bedenkt, welche Bedeutung das neue Jahr eigentlich hat, und was es zu erreichen gilt. Denselben Lebensstil, den wir im alten Jahr gehabt haben, behalten wir auch im neuen Jahr unverändert bei , damit begrüßen wir jedes neue Jahr!Wenn wir wirklich so kollektiv sind in Sahaja Yoga, […]

Osterpuja, Kreuzigt euch selbst (Auszüge) Kolkata (Indien)

14. April 1995, Osterpuja, Kreuzigt euch selbst, Kalkutta, Indien (Auszüge)
Ich weiß sofort, wer meditiert und wer nicht meditiert – sofort. Die Person, die meditiert, ist ganz klar ein Engel. Die gesamte Reaktion, das ganze Verhalten, die ganze Einstellung einer solchen spirituellen Reife wird sichtbar. Und ihr seid überrascht, wie ihr wisst, bin ich Sahasrara Mahamaya. Es ist nicht leicht, mich zu verstehen. Vorläufig wisst ihr vielleicht, WAS ICH BIN, aber plötzlich werdet ihr es vergessen. […]

Mahashivaratri Puja, Surrender New Delhi (Indien)

Mahashivaratri Puja. Delhi (India), 14 March 1994.
Mahashivaratri Puja , New Delhi, Indien
 
Es ist eine große Freude, dass sich Menschen aus der ganzen Welt hier versammelt haben, um Shiva zu verehren. Eigentlich sollte man sagen, es ist Sadashiva, den wir heute verehren werden. Ihr kennt den Unterschied zwischen Sadashiva und Shri Shiva; Sadashiva ist Gott der Allmächtige und Er ist der Zuschauer des Spiels der Ur-Mutter. Das Zusammenspiel von Sadashiva und der Ur-Mutter Adi Shakti ist genauso wie der Mond und das Mondlicht oder die Sonne und das Sonnenlicht. […]

Shri Mahalakshmi Puja, The Universal Love Kalwa (Indien)

Shri Mahalakshmi Puja. Kalwe (India), 30 December 1992.
An diesem glückverheißendem Tag, an dem wir alle hierher gekommen sind, diese besondere Puja zu feiern, schlage Ich vor, daß wir diese Puja Mahalakshmi-Puja nennen, weil wir hier mit der Industrie dieses Landes und der ganzen Welt in Verbindung stehen. Solange nicht alle menschlichen Unternehmungen mit Gott in Verbindung stehen, können die Menschen nicht ihre Vollendung, den höchsten Zustand erreichen. Das ist auch der Grund, warum wir nun Probleme in der westlichen Welt haben, […]

Christmas Puja 1992 (Indien)

Ich habe euch in der Vergangenheit bestimmt schon oft über Jesus Christus erzählt und wie er mit Shri Radhaji in Verbindung steht: Er ist nämlich die Inkarnation von Shri Ganesha, der ursprünglich der Sohn von Shri Adi Shakti und später auch der Sohn von Shri Radhaji und. Shri Radha war, die als Mahalaxmi, als Mutter Maria, diese große Inkarnation Christus erschuf.
Nun, es ist für das westliche Denken unmöglich zu verstehen, wie es da eine unbefleckte Empfängnis geben kann, […]

Mahashivratri Puja (Auszüge) New Delhi (Indien)

6. März 1989, Shri Shiva Puja, Delhi, Indien  (Auszüge) 

Wenn unser Kopf auf irgendeine Weise erlischt, dann leben wir weiterhin. Wenn unsere Hand irgendwie bricht, sind wir immer noch am Leben. Wenn unsere Beine brechen, können wir auch am Leben bleiben. Wir können am Leben bleiben, sogar wenn unser Rückgrat bricht. Aber im Moment, in dem das Herz zu schlagen aufhört, wo sich das Shiva Tattwa(=Prinzip) befindet, können wir nicht mehr am Leben bleiben in dieser Welt. […]

Mahashivaratri Puja 1988 Mumbai (India)

Shivaratri Puja, Bombay (India), 24 February 1988.
(Dies ist eine Übersetzung aus dem Hindi. Die engl. Übersetzung ist keine perfekte Wiedergabe der Rede. Sie wurde angefertigt, um den westlichen Sahaja Yogis einen Eindruck von der wieder einmal wundervollen Rede vermitteln.)
Wir sind heute hier versammelt, um das Shiva Tattwa Puja zu feiern. Was wir bisher in Sahaja Yoga erreicht haben, war durch die Gnade des Shiva Tattwas möglich. Shiva Tattwa ist das höchste Ziel, die höchste Vervollkommnung des reinen Wunsches. […]

Shivaratri Mumbai (Indien)

English translation of Shri Mataji’s talk (Hindi) in Conversation with Dr Talwar and other Sahaja Yoga leaders on February 26 and 27 1987 on the occasion of Shivaratri. Mumbai.
Sahaja Yoga war mir allezeit bekannt. Es ist ein einmaliges Wissen, mit dem Ich geboren wurde. Es war nicht so einfach zu enthüllen und Ich wollte herausfinden, wie Ich es offenbaren sollte. Zuerst, dachte Ich, es muß das siebente Chakra geöffnet werden, was Ich am 05.Mai 1970 tat. […]

2. Tag von Navaratri, Shri Gauri Puja Pune (Indien)

1986-10-05 Navaratri, Shri Gauri Puja (Hindi/Marathi)
Übersetzung der englischen Übersetzung:
Zuerst werde Ich in Hindi sprechen und dann in Marathi. Ihr alle solltet versuchen, Hindi zu lernen, da es unsere nationale Sprache ist.
Der Name Puna ist in Vedas, Puranas und vielen anderen Schriften herausragend. Der Fluß, der hier fließt, heißt Mula river. Er fließt hier schon seit Tausenden von Jahren und erfüllt diesen Ort mit Punyas.
Wir wissen nicht alles über Punyas. Viele Leute meinen, […]

Rede am Holi Tag (Auszüge) New Delhi (Indien)

eigentlich: 16. März 1984, Rede am Holi Tag, Neu Delhi, Indien (Auszüge)

Wenn ihr selbstverwirklicht seid, gibt es kein Jati-Paati. Ihr werdet alle zu einer Kaste – ihr seid Yogis. Ihr alle werdet zu Yogis. Es gibt kein Jath. Es gibt keine Kaste. Es gibt keine Gemeinschaft. Es gibt keinen Wettbewerb. Es gibt kein Klassenbewusstsein über diese Klasse und jene Klasse. Das ist alles beendet. Ihr sitzt alle zusammen in einer Linie und denkt, dass ihr ein Yogi sind. […]

Shri Krishna Puja – Er muss Prasanna sein (Auszüge) Los Angeles (United States)

Shri Krishna Puja – Er muss Prasanna sein (Auszüge)

18.09.1983, Los Angeles

Neulich war Ich bei den Jungianern und sprach mit ihnen über Sahaja Yoga und C.G. Jung. Ich hörte das erste Mal von Jung als er gestorben war, weil darüber ein kleiner Artikel erschienen war. Ich habe selbst nie Psychologie studiert, versuchte aber einige psychologische Fachausdrücke zu lernen, um mich mit ihnen unterhalten zu können, da Ich dachte, dass Ich eines Tages vielleicht die Gelegenheit bekommen würde vor Psychologen sprechen. […]

Sahastrara Chakra 1983 New Delhi (Indien)

Sahastrara Chakra. Hanuman Road, New Delhi (India), 4 February 1983.
Heute werde ich über das letzte Zentrum, das Sahastrara, sprechen. Es befindet sich in der limbischen Zone des Gehirns. Unser Kopf ist wie eine Kokosnuss. Sie hat Haare, eine harte Schale und eine schwarze Haut. Innen ist das weiße Kokosfleisch und in der Mitte der Hohlraum und Wasser. Genauso ist unser Gehirn aufgebaut. Darum wird die Kokosnuss auch Shriphal genannt. Sie ist die Frucht der Kraft, […]

Öffentliches Programm (Auszüge) Gandhi Bhawan, New Delhi (Indien)

22. Feber 1982, öffentliches Programm, Delhi, Indien (Auszüge)
Wir sind so absurd, dass es besser ist, dass alle von euch, die Meine Kinder sind, den Geist (Atma/Spirit) finden, die Wahrheit finden. Und dann stellt eure Religion in Beziehung zu dieser Wahrheit und verwickelt euch nicht mit all den komischen Ideen und all den begrenzten Ideen und all den toten Ideen, die sich an die Wahrheit anklammern. Und so wie die Sonne von den Wolken überschattet wird, […]

Ansprache zu den Sahaja Yogis. Öffnet euer Herz. Seminar, 4. Lektion (Indien)

Deutsche Übersetzung (Auszüge)
25.01.1982, Lonvala – Ansprache zu den Sahaja Yogis. Öffnet euer Herz. Seminar, 4. Lektion;
auch unter: 26.01.1982, Lonvala – Öffnet euer Herz – die Technik hat die Spontaniät getötet
Ihr müsst jetzt erkennen, dass ihr subtiler werden müsst. Da stellt sich gleichzeitig die Frage wie wir subtiler werden können. Das ist das Problem. Z.B. hat sich heute Morgen die Frage gestellt, ob wir das Puja schon am Vormittag machen sollen. Sie sagten, dass wir heute eine Surya-grahana, […]

Öffentliches Programm am in Delhi, Die Kraft von Brahma New Delhi (Indien)

11.03.1981 – Öffentliches Programm am in Delhi, Titel: Die Kraft von Brahma
Ausschnitte:
Diese Vibrationen sind die Brahma Shakti, die Kraft Brahmas. Das ist die Kraft, die erschafft, die wünscht und entwickelt und die Lebenskraft spendet. Es ist nicht ganz leicht zu verstehen, was eine unbelebte Kraft und was eine belebte Kraft ist. Die Lebenskraft ist leicht zu verstehen. Nehmen wir ein Tier, z.B. einen Wurm. Er ist eine lebendige Kraft, da er hinkriechen kann wo er will. […]

Öffentliches Programm (Auszüge) New Delhi (Indien)

5. Feber 1981, öffentliches Programm, Neu Delhi, Indien  (Auszüge)

Nur durch die Kundalini werdet ihr beurteilt werden, sonst gibt es keinen Ausweg. Dies ist das Jüngste Gericht und verpasst es nicht. Die Zeit wird knapp. Ich sage allen Menschen, dass sie bitte vorsichtig sein sollten. Bringt alle eure Freunde, erzählt es allen euren Leuten, holt es euch selbst und etabliert euch, und genießt die Schönheit des Geistes (Atma) und tretet in das Reich Gottes ein, der euer sehr, […]

The Meaning of Yoga (Auszüge) London (England)

Lecture „The Meaning of Yoga“. Dollis Hill Ashram, London (UK), 11 November 1979.
(es gibt die gleiche Rede auch unter dem Titel: „Kundalini, the sitting Bull“).
[…] Shri Mataji: ‚Saha-’ bedeutet ‚mit’, und ‚-ja’ ‚geboren. Sahaja bezeichnet etwas, dass mit euch geboren wurde, etwas das in euch eingebaut ist und von selbst zu sprießen beginnt. Etwas das sich selbst manifestiert. Es ist wie bei einem Samen, der zu sprießen beginnt und zum Baum wird. Das ist Sahaja. […]

Atma and Paramatma, Delhi 1979 New Delhi (Indien)

„Atma and Paramatma“, translation of Hindi Lecture. Delhi (India), 18 August 1979.
Aus verschiedenen Gründen treten Dinge treten plötzlich an uns heran. In Sahaja Yoga hat das eine besondere Bedeutung. In unserem Leben haben wir bestimmt viele plötzlich auftretende Ereignisse bemerkt, aber auf intellektueller Ebene können wir nicht verstehen, warum sich etwas Bestimmtes in unserem Leben ereignet. Der Mensch wollte bisher alles über den Verstand begreifen. Aus seiner Sicht ist das richtig, denn sein Bewusstsein ist bis jetzt noch nicht erwacht. […]

Talk To New Yogis – Problems From Fake Gurus (Auszüge) New Delhi (Indien)

Talk To New Yogis – Problems From Fake Gurus. New Delhi, 19 February 1977.
Der Brief eines Suchers mit dem Namen Ibrahim Khan wird verlesen:
Sehr geehrte Shri Mataji
Vor ein paar Jahren hat mich Swami Muktananda in sein Yoga eingeweiht. Er nennt es ‚Siddha Yoga‘. Früher soll es ein Kundalini Yoga gewesen sein. Seit dem leide ich an einen starken Druck im Kopf und im Rückgrat und bin unfähig klar zu denken und mich zu konzentrieren. […]

Public Program, Sat Chit Ananda (Auszüge) New Delhi (Indien)

Advice given on 15th February 1977 at New Delhi, on Sat-Chit-Anand in English.
[…] Versteht jeder mein Hindi? Könnt ihr Mir folgen, wenn Ich etwas in Englisch sage? Ich habe nichts gegen Englisch, aber die Sprache des Atmas ist Sanskrit. Die Engländer haben sich nie etwas aus dem Atma gemacht. Wir müssen daher eine Sprache wählen, die vom Atma erzählen kann. Da die Engländer die entsprechenden Erfahrungen nicht hatten und nicht tief genug gegangen sind, ist Englisch dafür nicht adäquat genug. […]

Keep the attention on yourself Mumbai (Indien)

Richtet die Aufmerksamkeit auf euch selbst, Mumbai, Indien, 21. Dezember 1975
Original der Ansprache war Hindi
Die Liebe der Sahaja Yogis ist so überwältigend, dass ich keine Worte dafür finde. Ihr seid euch eventuell dessen bewusst, dass die Sahaja Yogis heute global ihrer Evolution entgegengehen. In vielen von ihnen fließt die Quelle der Freude, weil sie bereits ein sehr hohes Niveau erreicht haben. Manche von ihnen sind sehr feinsinnig und betätigen sich in besonderer Weise, aber es fällt mir auch auf, […]