Konversation mit Sahaja Yogis über Politik (Auszüge) Canberra Ashram, Canberra (Australia)

12. Feber 1992, Konversation, Canberra, Australien (Auszüge)
Sahaja Yoga ist nicht was ich sage, das ist nicht Sahaja Yoga. Es ist was ihr sagt; ihr müsst euren Worten auch Taten folgen lassen. Weil ich etwas sage, heißt das nicht, dass ihr dadurch zu Sahaja Yogis werdet, wenn ihr Mir zuhört. Nein, ihr müsst es üben. Und das Üben ist sehr einfach. Es ist sehr einfach, Sahaja Yoga zu praktizieren, weil es von Natur aus in euch ist (oder: eingeboren). […]

06.05.1984 – Am Tag nach dem Mahasahasrara Puja – Wie können wir uns selbst schützen? Château de Mesnières, Rouen (France)

Auszug:

06.05.1984 – Am Tag nach dem Mahasahasrara Puja – Wie können wir uns selbst schützen? – Frankreich/Chateau de Mesnieres (Auszug)

Frage eines Sahaja Yogis: Wie soll man reagieren, wenn man in Sahaja Yoga ist und die  Frau oder die Familie nicht mitzieht?

Shri Mataji: Das ist wie bei Mir! (Langer Applaus). Es sind jetzt schon vierzehn Jahre vergangen (Anm.: Shri Mataji hat 1970 mit Sahaja Yoga begonnen) und noch immer ist in dieser Beziehung alles beim Alten. […]

What is the need for Sahaja Yoga, Caxton Hall 1982 Caxton Hall, London (England)

Öffentliche Rede in Caxton Hall, London – 14. April 1982

Vor einigen Tagen wurde im Radio eine sehr gute Frage gestellt, die Ich, wie Ich denke, zuerst behandeln sollte. Die Frage war: „Was ist der Unterschied zwischen anderen Sekten und Sahaja Yoga?“ Es ist eine sehr gute Frage, denn sie gibt euch eine relative Vorstellung, was Realität ist und was nicht.
Zuallererst sollten wir uns ansehen, wozu Sahaja Yoga gut ist. ‚Sahaja’, wie ihr wisst, ist ‚saha’, […]

Ratschläge über Ekadasha Rudra (Auszüge) Bramham Gardens, London (England)

4. September 1981,Ratschläge über Ekadasha Rudra , London, England  (Auszüge)
Um der höchste Guru zu sein, müssen wir vollständig hingegeben sein (oder: loslassen). Wenn ihr hingegeben seid, zweifelt ihr nicht daran. Bei mir ist dieser Finger vollständig meinem Körper hingegeben, er zweifelt nicht an meinem Körper.
Angenommen, ich drücke und der Finger erhält die Information, dass ihr das macht, dann informiert er das Gehirn und den ganzen Körper darüber: „Ich mache das.“ Er sagt, dass etwas getan werden muss, […]

Shri Krishna Puja Brighton (England)

12.07.1981 Brighton – Shri Krishna Puja
Ausschnitte:
Zwei Energiezentren sind besonders wichtig für Sahaja Yogis und auch für die gegenwärtige Situation. Eines ist das linke Vishuddhi und das andere das Herz selbst. Zuvor im Auto und als Ich dann hier eintraf, spürte Ich eine starke Blockade des linken Vishuddhis. Ich wusste nicht, was Ich machen soll. Viele Leute dachten: ‚Ich wünschte, ich hätte dies und jenes getan‘, und so wartete Ich einfach auf eine Gelegenheit, das zu durchbrechen und plötzlich bot sich die Chance und Ich machte mich darüber lustig. […]

Rede zu Sahaja Yogis, “wie man die Existenz Gottes beweisen kann (Auszüge) London (England)

29. Juni 1980,Rede zu Sahaja Yogis, “wie man die Existenz Gottes beweisen kann, London, England (Auszüge)
Aber wenn es zu echter Bestrafung kommt, ist die Bestrafung, dass dieses Gesetz euch verlässt. Es lässt euch einfach gehen; die Aufmerksamkeit lässt nach, dass ist das Schlimmste, was jemandem passieren kann. Das Schlimmste ist, dass ihr nicht in der Aufmerksamkeit Gottes seid. Selbst wenn ihr Fehler macht, spielt dies keine Rolle. 
Betet immer um die Aufmerksamkeit Gottes, denn die Aufmerksamkeit Gottes ist das Gesetz – […]