Public Program Royal Albert Hall, London (England)

Public Program in Royal Albert Hall. London (UK), 14 July 2001.
Ich verneige mich vor allen Suchern der Wahrheit.
Manche von Ihnen haben die Wahrheit entdeckt, ein paar haben sie nicht vollständig gefunden und etliche überhaupt nicht. Wenn Sie sich in der heutigen Situation umschauen, werden Sie zustimmen müssen, dass ein großes Chaos herrscht.
Ein Land nach dem anderen lässt sich fehlleiten. Es gibt so viel kalten Krieg, Menschen töten einander, zerstören wunderschöne Plätze, schnei-den einander ohne Grund den Hals ab. […]

Interview von Liberty Radio London (England)

Sendung am 12. Juli 1999, um 12:00 Mittag.

  Moderator (spricht klar und begeistert): „Shri Mataji Nirmala Devi, weltweit anerkannt für ihre Pionierarbeit im Erwecken der natürlichen heilenden Energie, die innerhalb jedes Menschen liegt. Anscheinend wird sie Kundalini genannt und wir werden hoffentlich auch Ihre in dieser Stunde erwecken.

Shri Mataji, das heißt „Mutter“, war erst letzte Woche im G.M.T.V. (eine populäre Morgen-TV-Show) und die Telefonanschlüsse wurden regelrecht mit Anrufen bombardiert! Wir würden uns wundern, wenn, […]

Öffentliches Programm, Mythen sind unwirklich (Auszüge) Royal Albert Hall, London (England)

28. Juni 1996, Öffentliches Programm, Mythen sind unwirklich, Royal Albert Hall, London, England (Auszüge)
Warum seid ihr nicht in Frieden mit euch selbst? Genau das gilt es zu verstehen. Weil ihr nicht integriert seid. Euer Verstand – ich sagte euch schon früher was er bedeutet – sagt etwas, dann sagt euer Herz etwas und dann sagt eure Leber etwas. Da gibt es keine Integration in eurem Verständnis irgendeines Problems.
Sobald ihr vollständig integriert seid, spürt ihr den Frieden. […]

Radio interview, A question of Belief (Auszüge) L B C, London (England)

30. Juli 1989, Radio LBC interview, London, England (Auszüge)
Interviewer: „Aber es erfordert auch einen Glauben und eine Überzeugung, nicht wahr?“
Shri Mataji: „Nein, überhaupt nicht, Glaube und Überzeugung sind außerhalb, das ist mental, das ist eine mentale Projektion, das hat viel mehr geschadet als geholfen.“…
Interviewer: „Es klingt alles so einfach.“
Shri Mataji: „Es ist das Einfachste, es muss einfach sein, alle lebenswichtigen Dinge sind einfach, angenommen wir müssten erst in einer Bibliothek lernen, wie man atmet – was wäre aus uns geworden? […]

Konversation, “von Swaha zu Swadha” (Auszüge) Brompton Square House, London (England)

3. März 1986, Konversation, “von Swaha zu Swadha”, London, England  (Auszüge) 
Shri Krishna hat gesagt, dass das menschliche Bewusstsein nach unten geht und die Wurzeln des menschlichen Bewusstseins im Gehirn liegen. Und wenn Menschen beginnen nach unten zu gehen, bewegen sie sich in die entgegengesetzte Richtung des Göttlichen. Das ist alles, was Er gesagt hat. Mehr hat Er nicht gesagt. Nun seht, was passiert, dass wir nämlich im Bhavasagara (=Void) geboren werden… Wenn das menschliche Bewusstsein zu wachsen beginnt, […]

Public Program on William Blake’s Birthday London (England)

Public Program: William Blake talk. Hammersmith Town Hall, London, 28 november 1985.
Es ist solch eine Ehre für uns, einem so großen Dichter, Maler und Propheten, wie es William Blake war, unsere Hochachtung zu bezeigen. Als Ich das erste Mal nach England kam, wurde Mir erzählt, England sei eine Stätte der Gelehrsamkeit, und man könne viele Museen und Ausstellungen besichtigen. Und plötzlich sagte Ich den Sahaja Yogis, daß Ich gerne die Tate Gallery besuchen würde, um William Blakes Bilder zu sehen. […]

Shri Vishnumaya Puja 1985 London (England)

Shri Vishnumaya Puja. Wimbledon, London (UK), 1 September 1985.
Das heutige Puja zu Vishnumaya, die die Schwester von Shri Krishna war, war eigentlich nicht als internationales Puja geplant. Aber es heißt, wenn sich die Verehrer aus Liebe zu Gott versammeln, muss auch Gott viele Regeln brechen. Und so wurde akzeptiert, dass dieses Puja abgehalten wird. Ich denke, es ist eine gute Idee, es wenigstens einmal zu machen. Durch eure Liebe und eure Hingabe wurde es herbeigesehnt und deshalb wird dieses Puja nun stattfinden. […]

Ashram Konversation (Auszüge) Chelsham Road Ashram, London (England)

28. September 1984, Ashram Konversation, London, England (Auszüge)
Das Wort ‚Problem‘ sollte aus dem Mund der Sahaja Yogis verschwinden. Diese eine Entscheidung sollte getroffen werden. Kein Problem – es existiert nicht. Gott ist mit uns, warum sollte es irgendein Problem geben? Und wenn ihr so weitermacht, fängt euer Verstand an zu arbeiten (oder: zu denken) es würde gar nichts funktionieren. Ich habe es in meinem eigenen Leben geschehen sehen. Ich habe diese Dinge so geschehen sehen – zu Leuten, […]

Die Erfahrung der Wahrheit, öffentliches Programm (Auszüge) South Bank University, London (England)

22. Juni 1984, Die Erfahrung der Wahrheit, öffentliches Programm, London, England (Auszüge)
Wahrheit (oder: Wirklichkeit) ist die Erkenntnis. Der ganze Rest ist mythisch, es ist mythisch (oder: märchenhaft). Was wir über Dinge wissen, ist alles mythisch, denn was wir von außen sehen, ist draußen. Ich würde sagen, wir schätzen Mona Lisa, wir wertschätzen die Wunder, wie wir sagen, die großen Wunder, die die Menschen geschaffen haben. Warum? Warum nennen wir sie Wunder? Manchmal denken wir das, […]

Public Program, The tradition of Seeking Porchester Hall, London (England)

Öffentliches Programm. Porchester Hall, London (UK), 10. April 1984.
(Auszug)
Shri Mataji beantwortet Fragen:
Shri Mataji: Ja?
Frage: Jemand sagt etwas (Wortlaut unverständlich).
Shri Mataji: Warum wollen Sie sich von allen anderen abtrennen. Setzen Sie sich!
Frage: Jemand sagt etwas (Wortlaut unverständlich).
Shri Mataji: Nein, nein, diese Vorstellung ist vollkommen falsch. Sie müssen vor niemandem davonlaufen. Sie sind doch so ein wunderbares Wesen. Stellen Sie sich vor, Ich würde mich von allen anderen abtrennen. Was würde dann geschehen? […]

To All Seekers of Truth (Auszüge) Caxton Hall, London (England)

20. Mai 1983, öffentliches Programm, London, England (Auszüge) 

Dies ist die Energie eures reinen Wunsches. Ich weiß nicht, ob wir in der heutigen modernen Zeit noch irgendeine Vorstellung von Reinheit haben. Ihr esst irgendetwas, es ist kontaminiert. Ihr raucht etwas in die Luft, also verschmutzt ihr alles. Ihr hört Musik, die kontaminiert ist. Alles ist kontaminiert. Das Gefühl der Reinheit existiert also nur in dieser unserer Kraft, die ein reiner Wunsch ist, kein pervertierter Wunsch oder kein verdorbener Wunsch oder konfuser Wunsch – […]

What you can do (Feel the beauty of thankfulness) Caxton Hall, London (England)

Feel the beauty of thankfulness,  London (UK), 26 November 1982.
 
Lasst uns beginnen! Heute reise Ich nach Indien ab und bin sehr betrübt, dass Ich Meine Kinder hier zurücklassen muss. Das ist ein trauriger Tag, daran besteht kein Zweifel. Aber Ich muss fahren und viele von euch werden Mich ja begleiten.
Alle die hier bleiben, müssen verstehen, dass sie für einen bestimmten Zweck hier sind und während Meiner Abwesenheit die Zeit nicht ungenutzt verstreichen lassen sollten. […]

Guru Nanak’s Birthday, London Nirmala Palace – Nightingale Lane Ashram, London (England)

Guru Nanaks Geburtstag
Nirmala Palace, London – 1. Nov. 1982
„Jeder Sahaja Yogi muss sein eigener Guru werden“
Heute ist der bekannte und große Vollmond, der Sharada Indu genannt wird, der auch der Name der Göttin Sharada Indu ist, der Mond der Herbstzeit. Das ist der größte Mond – natürlich nicht in England, sondern in Indien – und an diesem Tag gibt der Mond das stärkste Licht. Und es ist eine so großartige Sache, dass Guru Nanak an solch einem Tag geboren wurde. […]

Konversation mit Dr. Rustom und Besuch einer indischen Familie (Auszüge) London (England)

13.10.1982, London – Konversation mit Dr. Rustom und Besuch einer indischen Familie (Auszüge)

Tondatei Nr. 2: 1982-1013-1-Physische Probleme der linken Seite

Zu Beginn der Aufnahme unterhält sich Shri Mataji mit Dr. Rustom über ein Horoskop (Gespräch wurde nicht übersetzt).

ab 10:00

[…] Shri Mataji: Ich habe nur gesagt, dass Krankheiten auch mit astrologischen Problemen zusammenhängen können. Krankheiten können auf astrologische Probleme zurückgeführt werden. (10:25).

Versuchen wir zuerst einmal die Menschen den drei Gunas zuzuordnen. Wir haben die linke (Tamas) und die rechte Seite (Rajas), […]

Was sollten wir uns von der Selbstverwirklichung erwarten können Caxton Hall, London (England)

Deutsche Übersetzung (Auszug)
(332)
13.09.1982, Caxton Hall/GB – Was sollten wir uns von der Selbstverwirklichung erwarten können
[…] Ich habe einmal jemanden kennengelernt, der einen zweifachen Master in indischer Philosophie besaß. Er war eine sehr hochgestellte Persönlichkeit und kam einmal zu Mir. Ich habe selbst nie Philosophie studiert. Ich habe für solche Dinge einfach keine Zeit. Er saß bei Meinen Füßen und stellte Mir eine ganz einfache Frage und bezog sich dabei auf die alte philosophische Streitfrage des Dvaita (Anm.: Dualität/Zweiheit) und Advaita (Anm.: nicht Dualität/Zweiheit). […]

Das Konzept der wahren Liebe in Sahaja Yoga und Workshop Nirmala Palace – Nightingale Lane Ashram, London (England)

Deutsche Übersetzung (Auszüge)
18.08.1982 – Shri Mataji arbeitet auf neuen Leuten; Nirmala Palace
[…] Einmal organisierten einige Leute aus Pune ein Programm und announcierten es in der Zeitung. Plötzlich kamen sie dahinter, dass Ich nicht aus einer Brahmenenfamilie stamme. Sie waren ganz bestürzt und sagten: ‚Sie sind ja gar kein Brahmane!’ Gemäß ihrem Verständnis wurde Ich nicht in einer Brahmanenfamilie geboren. Ihr könnt beispielsweise als  realisierte Seele geboren werden. Das ist möglich, aber deshalb ist noch lange nicht jeder Brahmane eine realisierte Seele. […]

A Solution to Come Caxton Hall, London (England)

Deutsche Übersetzung (Auszug)
16.08.1982 – Öffentliches Programm Caxton Hall – Es muss eine Lösung geben
(31:55) Krebs ist eine Krankheit, die von den Ärzten nicht erklärt werden kann. In Sahaja Yoga können wir sie erklären. Sie wird durch die Überaktivität des sympathischen Nervensystems hervorgerufen. Wenn es gelingt, das sympathische Nervensystem wieder zu beruhigen, kann man auch Krebs heilen. Auf jeden Fall sind Menschen, die zu Spiritualisten und falschen Gurus gehen, und jene, die Schwarze Magie und andere Aktivitäten negativer Natur betreiben und dadurch die Geister von Verstorbenen anziehen, […]

Shri Yogeshwara Puja, Chelsham ashram 1982 Chelsham Road Ashram, London (England)

Shri Yogeshwara Puja. Chelsham Road, London (UK), 15 August 1982.
Heute feiern wir einen besonderen Tag.
Wir verehren die Ur-Inkarnation, die als Shri Krishna auf der Erde inkarnierte.
Viele seiner Qualitäten habe ich Euch bereits in meinen Vorträgen beschrieben. Aber die größte aller Seiner großen Qualitäten war, dass er der Yogeshwara war
Er war der „Gott des Yoga“, eben Yogeshwara. Er war die göttliche Kraft, die unsere Verbindung mit dem Göttlichen beschlossen hat. Ohne seiner Erlaubnis und seiner Zustimmung können wir kein Sahaja Yogi sein. […]

The Importance of Dedication and Devotion Nirmala Palace – Nightingale Lane Ashram, London (England)

6. August 1982, Die Wichtigkeit von Hingabe und Andacht.  Nirmala Palace – Nightingale Lane Ashram, London (United Kingdom).
Gestern erklärte Ich euch, wie wichtig es ist, dass wir uns  der Erfahrung von Sahaja Yoga mit voller Aufmerksamkeit  widmen. Wenn wir nur halbherzig dabei sind, fällt es uns sehr schwer die Dimension dahinter  zu  erkennen.  Es ist so, als ob wir direkt vor einem sehr hohen Berge stehen würde ohne sein wahres Ausmaß erkennen zu können.  Genauso ist es mit Sahaja Yoga, […]

Wie man mit Bhoots umgeht. Guru Purnima Seminar, 3. Tag Nirmala Palace – Nightingale Lane Ashram, London (England)

Deutsche Übersetzung (Auszug)
05.07.1982, London – Wie man mit Bhoots umgehen soll, Guru Purnima Seminar, 3. Tag
 
[…] Shri Mataji sagt, dass man sich selbst vervollkommnen muss. Dann geht es um die Frauen der Leader und dass Sahaja Yoga das Wichtigste ist und man besser nicht heiraten soll, wenn das nicht klar ist.
Shri Mataji: Zum Beispiel Jane. Ich weiß nicht, was Ich mit ihr machen soll. Ich weiß nicht, was ich mit der Frau von Mathias machen soll. […]

Mentale Projektion, Guru Puja Abendunterhaltung Nirmala Palace – Nightingale Lane Ashram, London (England)

Deutsche Übersetzung (Auszüge)
04.07.1982, London – Shri Adi Guru Puja Abendgespräch, Mentale Projektion
Jemand fragt, ob man die Vibrationen verbessern kann, wenn man das Agnya Chakra auf einen bestimmten schönen Punkt konzentriert?
Shri Mataji: Niemals! Davon kann man besessen werden. Ich werde euch erzählen, was diese Tantrikas machen, von wo sie die Bhoots aufgabeln und wie sie sie dirigieren. Sie sind nicht realisiert und konzentrieren sich mit ihrem Agnya auf etwas z.B. eine Flamme, wodurch sie Druck auf ihr Agnya ausüben. […]

Guru Puja, Establishing the Guru Principle Nirmala Palace – Nightingale Lane Ashram, London (England)

Guru Puja, “Establishing the Guru Principle”   Nightingale Lane Ashram, London (UK), July 4th, 1982
In diesen höchst verheißungsvollen Zeiten, auch Krita Yuga genannt, haben wir uns hier zusammen gefunden, um Wege und Mittel in Erfahrung zu bringen, wie wir das Prinzip der Meisterschaft in uns etablieren können.
Krita Yuga, “Krita Yuga” ist eine Zeit zu der etwas getan werden muss – „krita“: Wenn es getan wird. Ihr seid also die Kanäle für die Tat, ihr tut die Arbeit Gottes. […]

Ihr seid alle durch einen Faden verbunden (Auszüge) Caxton Hall, London (England)

14. Juni 1982, öffentlichesprogramm, Ihr seid alle durch einen Faden verbunden ,Caxton hall, London, England (Auszüge)
Die dritte Bindung kam, als wir als Menschen zu handeln begannen und unser Ego als Nebenprodukt dieser körperlichen und geistigen Handlung schufen. Wir haben uns zu einem Ei entwickelt, wir wurden genau wie Eier und dieses Ei hatte drei Schalen (oder: Hüllen). Erstens die menschliche Hülle, zweitens die der Tiere und drittens die der Pflanzen, und weiter innen waren alle Elemente. […]

Ego und Demut (Auszüge) Nirmala Palace – Nightingale Lane Ashram, London (England)

( 7. Juni 1982, „Ego und Demut“, London Ashram, England ) (Auszüge)

  Über die Umwelt, sie haben eine Konferenz über die Umwelt. Auch das wird nur durch den Geist gelöst. Alle Umweltprobleme können nur spirituell gelöst werden, wenn es einen spirituellen Aufstieg gibt. Ansonsten geht es nicht. Ihr könnt alles versuchen. Es ist, als würde man den Himmel mit Flicken reparieren wollen. 

Schaut, es ist sehr tief verwurzelt, dass wir diesen Geist (Atma/Spirit) nicht verstehen. Es ist die praktischste Sache.  […]

Understanding the Love of God (Auszüge) Caxton Hall, London (England)

11. Mai 1982, Öffentliches Programm, London, England (Auszüge)
In so vielen der jüngsten Vorträge haben wir gesagt, dass ihr nicht für Gottes Liebe bezahlen könnt. Es bringt mich manchmal zum Lachen. Menschen können Seine Liebe niemals verstehen, weil sie in einer sehr begrenzten Sphäre leben. Seine Liebe ist grenzenlos. Seine Vergebung ist grenzenlos. Auch dieses Wort „grenzenlos“ und „unendlich“ verstehen wir nicht, weil wir so etwas nicht gekannt haben. Zu sagen, dass etwas echt (oder: aufrichtig, […]

What is the need for Sahaja Yoga, Caxton Hall 1982 Caxton Hall, London (England)

Öffentliche Rede in Caxton Hall, London – 14. April 1982

Vor einigen Tagen wurde im Radio eine sehr gute Frage gestellt, die Ich, wie Ich denke, zuerst behandeln sollte. Die Frage war: „Was ist der Unterschied zwischen anderen Sekten und Sahaja Yoga?“ Es ist eine sehr gute Frage, denn sie gibt euch eine relative Vorstellung, was Realität ist und was nicht.
Zuallererst sollten wir uns ansehen, wozu Sahaja Yoga gut ist. ‚Sahaja’, wie ihr wisst, ist ‚saha’, […]

Oster-Puja, Die Erschaffung von Jesus Christus, London, GB Nirmala Palace – Nightingale Lane Ashram, London (England)

Oster-Puja
Die Erschaffung von Jesus Christus
11. April 1982 – London, GB
DEUTSCH
In vorangegangenen Reden habe Ich bereits darüber gesprochen, wie Christus zuerst in den Sphären des Himmels erschaffen wurde. In der Srimad Devi Bhagavatam – vielleicht habt ihr dieses Buch gelesen – erscheint er als ‚Mahavishnu’. Dort wird eindeutig dargelegt, dass seine ursprüngliche Form ein Ei war. So steht es in diesem Buch, das vor vielleicht 14.000 Jahren geschrieben wurde, einem Buch, das Prophezeiungen über Christus enthält. […]

Shri Rama Navami Puja (Auszüge) Chelsham Road Ashram, London (England)

2. April 1982, Shri Rama Navami Puja, London, England (Auszüge) 

Integration ist nichts anderes als eure vollständige Verbindung mit eurem Geist (Atma/Spirit). Der Geist beginnt hineinzufließen. In jedem Lebensbereich werdet ihr staunen, wie dynamisch ihr werdet, wenn ihr integriert seid. Nur die Verbindung mit eurem Geist (Atma/Spirit) soll absolut erreicht werden. Wann immer ihr an etwas denkt, fragt euch selbst: „Ist es gut für meinen Geist (Atma/Spirit)?“

Einige Leute haben die Angewohnheit zu glauben, dass das spirituelle Leben so ist, […]

Die Realität ist was sie ist, London 1982 Caxton Hall, London (England)

29. März 1982 – London, Caxton Hall

Es ist etwas kompliziert, jemandem Sahaja Yoga rational zu erklären, und ihr habt diese Schwierigkeit sicher bereits kennen gelernt. Nicht nur, dass wir diese Schwierigkeit erkennen, sie wurde bereits von allen Heiligen und allen Inkarnationen erkannt, inklusive Christus, Blake, von allen.
Ich habe vor einigen Tagen Blake gelesen und Don schrieb mir, dass er gerade an einer Art Dissertation über Blake schreibt. „Freunde, Freunde der Sünder“. In diesen Gedichten schreibt Blake über die Freunde, […]

Birthday Puja, London Chelsham Road Ashram, London (England)

Birthday Puja. Chelsham Road Ashram, London (UK), 21 March 1982.
Es ist etwas kompliziert, jemandem Sahaja Yoga rational zu erklären, und ihr habt diese Schwierigkeit sicher bereits kennen gelernt. Nicht nur, dass wir diese Schwierigkeit erkennen, sie wurde bereits von allen Heiligen und allen Inkarnationen erkannt, inklusive Christus, Blake, von allen.
Ich habe vor einigen Tagen Blake gelesen und Don schrieb mir, dass er gerade an einer Art Dissertation über Blake schreibt. „Freunde, Freunde der Sünder“. […]

Christmas Puja Chelsham Road Ashram, London (England)

Deutsche Übersetzung (Auszug)
[Die Aufnahme beginnt mit Weihnachtsliedern, die von Yogis gesungen werden]
25.12.1981, Großbrittannien  –  Christmas Puja
Ich wollte den Weihnachtstag schon öfters mit euch verbringen, aber bis jetzt ist das noch nie gelungen. Aber diesmal hat sich alles so gewendet, dass Ich den heutigen Tag und Neujahr mit euch verbringen kann. Ich hoffe, dass nächstes Jahr etwas Gutes, etwas Glückbringendes passiert. Das Werk von Christus war wirklich einzigartig und wurde auch so geplant. So wurde Er beispielsweise an einem sehr, […]

Diwali Puja, die Kräfte der Gruha Lakshmi Chelsham Road Ashram, London (England)

Deutsche Übersetzung (Auszug)

November 1981, Chelsham Road Ashram, London (UK)

Diwali Puja Rede – die Kräfte der Gruha Lakshmi
(00:20) Heute habe Ich über die Bedeutung des Lakshmi Prinzips in uns gesprochen und über drei Prozesse, durch die wir hindurchgehen. Der erste betrifft die Gruha Lakshmi. Genau genommen wird dieses Prinzip am dreizehnten Tag des Mondes gefeiert. Man sagt, dass man an diesem Tag der Hausfrau ein Geschenk machen sollte. Man sollte ihr ein Haushaltsutensil schenken und das Beste daran ist, […]

Prana und Mana 1982 Bramham Gardens, London (England)

Was wir heute tun können, was ich euch sagen sollte, betrifft die praktische Seite, die Meditation. Lasst uns anschauen, was Meditation ist, und was wir für eine Meditation tun müssen. Als Erstes haben wir die linke Seite, die Mana Shakti. Es ist die Kraft eurer Emotionen. Eure Emotionen sind aber auch mit eurer rechten Seite verbunden, mit Prana, beispielsweise wenn ihr emotional durcheinander seid. Gerade eben hat uns etwas aufgewühlt, dadurch ist auch unsere Atmung schneller geworden und wir haben gespürt, […]

Diwali Gespräch, Lakshmi Prinzip Bramham Gardens, London (England)

Deutsche Übersetzung (Auszug)
27.10.1981 – Diwali Gespräch – Lakshmi Prinzip
[…] (14:50)
Heute möchte Ich euch über das Fest erzählen, das in dieser Nacht gefeiert wird. Es wird Lakshmi Puja genannt und wir verehren an diesem Tag Shri Lakshmi. Dazu muss man verstehen, dass Shri Laksmi jene Kraft repräsentiert, durch die wir uns weiterentwickeln. Durch diese Kraft werden wir erlöst (gerettet). Sie ist die erlösende Kraft durch die wir uns von einem niederen Wesen zu einem höheren Wesen hin vervollkommnen. […]

Ratschläge über Ekadasha Rudra (Auszüge) Bramham Gardens, London (England)

4. September 1981,Ratschläge über Ekadasha Rudra , London, England  (Auszüge)
Um der höchste Guru zu sein, müssen wir vollständig hingegeben sein (oder: loslassen). Wenn ihr hingegeben seid, zweifelt ihr nicht daran. Bei mir ist dieser Finger vollständig meinem Körper hingegeben, er zweifelt nicht an meinem Körper.
Angenommen, ich drücke und der Finger erhält die Information, dass ihr das macht, dann informiert er das Gehirn und den ganzen Körper darüber: „Ich mache das.“ Er sagt, dass etwas getan werden muss, […]

Öffentliches Programm – Wo ist die Wahrheit? Caxton Hall, London (England)

Öffentliches Programm – Wo ist die Wahrheit?
Shri Mataji beantwortet Fragen:
[…] Shri Mataji: Gut, jetzt können die neuen Leute und auch jene, die schon länger bei Sahaja Yoga sind, Fragen stellen. […]
[Jemand stellt eine Frage / Wortlaut unverständlich].
Shri Mataji: Gute Idee. Sie haben ihre Selbstverwirklichung schon das letzte Mal bekommen. Das Problem ist nur, dass es sich dabei um ein kollektives Geschehen handelt. Viele Menschen haben bereits ihre Selbstverwirklichung bekommen, aber das ist kein individuelles Ereignis. […]

Über- und Unterbewusstsein und richtige Begründung der Ideale Chelsham Road Ashram, London (England)

Shri Matajis Aufklärung über die Kräfte des Über- und Unterbewusstseins
(Heilungskräfte und Besessenheit)
CHELSHAM ROAD,
LONDON 24. Mai 1981
Unterbewusstsein und richtige Begründung der Ideale
FRAGE: Was sind die Heilungskräfte, die von dem Überbewusstsein kommen, da es viele Menschen gibt, die andere mit der Kraft des Überbewusstseins heilen können und was ist der Unterschied zur Heilungskraft von der Kundalini?
Mutter: Es gibt zwei Arten von Heilungskräften. Eine ist jene, die ihre Macht von dem kollektiven Unterbewusstsein schöpft, […]

Öffentliches Programm (Auszüge) Selfridges, London (England)

20. Mai 1981, Öffentliches Programm, London, England (Auszüge) 

Gewohnheiten kommen zu uns, weil wir uns langweilen. Seht ihr, alle Gewohnheiten sind da, weil wir vom Leben gelangweilt sind. Wir wissen nicht, was wir mit uns anfangen sollen. Wir haben zu viel Zeit. Sobald ihr euch selbst (oder: euer Selbst) findet, hören alle eure Gewohnheiten automatisch auf. ….Egal, ob ihr Hindus oder Moslems oder Christen oder Russen seid, oder irgendetwas, das kann uns allen passieren. Und sobald es passiert, […]

Public Program, The Right Side Caxton Hall, London (England)

Öffentliches Programm. Caxton Hall, London (UK), 18 Mai 1981.
Heute werde Ich über die rechte Seite sprechen. Das rechte sympathische Nervensystem drückt sich durch die subtile Energie von Shri Mahasaraswati aus. Diese Energie verleiht uns die Kraft zu handeln. Mit Hilfe der Energie der linken Seite (Ida Nadi) wünschen wir und mit Hilfe der rechten Seite, der Kraft des Pingala Nadis, handeln wir. Ich habe euch schon einmal über die rechte Seite erzählt. Sehen wir uns also an, […]

Die Organisation von Sahaja Yoga Chelsham Road Ashram, London (England)

10.05.1981 – Rede bei einem Programm am in England, Titel: Die Organisation von Sahaja Yoga
Ausschnitte:
[…] Für manche von euch ist es wichtig, wachsam zu sein. Seid wachsam! Beobachtet einmal die Kinder, wie aufmerksam sie sind. Wenn ein Flugzeug wegfliegt, dann kommen sie und rufen: ‚Auf Wiedersehen Flugzeug, auf Wiedersehen!’ Dann ist das Flugzeug weg und diese Arbeit wurde getan. Die Kinder kommen wieder herein und werden sich mit etwas anderem beschäftigen und etwas anderes tun. […]

Sahasrara Puja Chelsham Road Ashram, London (England)

Sahasrara Puja. Chelsham Road, London (UK), 5 May 1981.
Morgen ist der Sahasrara Tag und deshalb sollte Ich heute über das Sahasrara Chakra sprechen. Nach dem Kommen von Christus ist die Öffnung des Sahasrara Chakras ist der größte Segen von Sahaja Yoga. Auch wenn Christus eure Sünden eingesaugt hat, müsst ihr eure Selbstverwirklichung erhalten. Ohne Selbstverwirklichung hat all das sonst keinen Sinn. Sahaja Yoga ist heutzutage ein Maha-Yoga ist und ihr müsst alle die Selbstverwirklichung bekommen [etwas unklar, […]

Ratschläge zum Heiraten (Auszüge) Chelsham Road Ashram, London (England)

5. Dezember 1980, Ratschläge zum Heiraten, London, England (Auszüge)

Verbessert euch selbst. Verbessert euer Kollektivität(sbewusstsein). Versucht nett zueinander zu sein. Wir sind Menschen. Wir sind keine Esel oder Hunde. Aber wir sind nicht bloß Menschen, wir sind Sahaja Yogis. Wir sind Heilige. Entwickelt also diese Erhabenheit und diese Liebe und dieses Verständnis, diese Etikette (oder: Umgangsformen) – die Etikette einer göttlichen Person, diese Süße (oder: Liebenswürdigkeit), diese Sanftheit einer göttlichen Person. […]

Ihr seid Teil des göttlichen Wesens Caxton Hall, London (England)

01.12.1980 – Öffentliches Programm in der Caxton Hall/London, Titel: Ihr seid Teil des göttlichen Wesens
Ausschnitte:
[…] Beispielsweise war Moses eine Inkarnation, eine ganz reine Form einer Persönlichkeit, könnte man sagen. Jesus war eine Inkarnation, die reinste Form einer Inkarnation. Sie sind unsere Vorbilder, während wir selbst als Menschen Propheten geworden sind. Ihr versteht sehr gut. Ihr kennt die Schwächen der Menschen, ihre Probleme, wie sie von der Realität abweichen und sich täuschen lassen. Aber auch wir gebrauchen unsere vibratorischen Kräfte immer noch nicht so, […]

Seid ihr Sucher? Caxton Hall, London (England)

24.11.1980 – Öffentliches Programm in der Caxton Hall/London, Titel: Seid ihr Sucher?
Ausschnitte:
[…] Wie Sie hier auf dieser Tafel sehen, sprechen wir über tatsächliche Gegebenheiten und Orte im Körper. Das ist nicht einfach ein Märchen ohne Bezug zur Wirklichkeit. Sie können es selbst spüren. Sie können diese Sache zu Hause überprüfen. Sie können es wirklich spüren. Alle Informationen und die Bezeichnungen auf diesem Diagramm sind Ihnen nachher zugänglich. Sie müssen nicht versuchen, sich irgendetwas davon zu merken. […]

The Eternal Spirit Caxton Hall, London (England)

10.11.1980 – Öffentliches Programm in der Caxton Hall/London, Titel: Der ewige Spirit
Ausschnitte
[…] Bis jetzt haben wir den Spirit immer vernachlässigt, aber heute werden wir dieses Thema behandeln. Wir sind uns dessen, dass wir einen Spirit haben, nicht einmal bewusst. Einige können durch Sahaja Yoga jetzt die Vibrationen spüren und sind sich dessen bewusst, aber auch das kann wieder verloren gehen und man kann es wieder vergessen. Der Spirit ist das einzige ewige Element in uns, […]

Alle sind Sucher London (England)

06.11.1980 – Öffentliches Programm in Vauxhall/GB, Titel: Alle sind Sucher
Ausschnitte
[…] Sahaja Yoga bedeutet, dass ihr mit dem Recht geboren wurdet, mit dem Göttlichen verbunden zu werden. Das ist euer Recht. Ihr müsst es in Anspruch nehmen und werdet es bekommen. Ich muss euch mitteilen, dass wir in sehr prekären Zeiten leben. Die Zeit des ‚Jüngsten Gerichts’ hat begonnen. Ihr werdet es nicht glauben, aber das ist der Grund warum tausende Menschen auf der Suche sind und geboren werden. […]

Wir sind alle eins Caxton Hall, London (England)

03.11.1980 – Öffentliches Programm in der Caxton Hall/London, Titel: Wir sind alle eins
Ausschnitte
[…] Manchmal wird das subtile Verständnis der Ganzheit sichtbar und dann müssen wir uns ihm stellen. Die Aussprüche ‚wir sind alle eins’, oder ‚wir sind alle Brüder und Schwestern’, und ‚ein einziger Gott hat uns alle erschaffen’, sind für einen Vortrag recht brauchbar und viele sagen das auch. Aber das sind nur große Reden. Damit wir auch wirklich spüren, dass wir alle eins sind, […]

Öffentliches Programm – Was erwarten wir von der Selbstverwirklichung – Lakshmi Kräfte Caxton Hall, London (England)

27.10.1980 – Öffentliches Programm in UK, Titel: Was erwarten wir von der Selbstverwirklichung – Lakshmi Kräfte
Ausschnitte
Viele Blumen werden zu Früchten und dieses Ereignis benötigt gar nicht viel Zeit. Bei manchen Menschen dauert es nur den Bruchteil einer Sekunde (das Aufsteigen der Kundalini). Ich habe das letzte Mal über das Wachstum gesprochen und mit der Selbstverwirklichung geendet. Was ist die Selbstverwirklichung? Was können wir von der Selbstverwirklichung erwarten? Das erste was passiert wenn die Kundalini aufsteigt ist, […]

Die Verbreitung von Sahaja Yoga in Europa London (England)

19.10.1980, Die Verbreitung von Sahaja Yoga in Europa
Ausschnitt
[…] Wir sollten auch verstehen, warum die Menschen nach ihrer Selbstverwirklichung wegbleiben. Was können wir tun, sie davon abzuhalten? Ich habe mit einigen von ihnen gesprochen und ein paar von ihnen haben gesagt, dass sie nicht mehr kommen, weil zwischen den Sahaja Yogis keine Liebe ist. Das ist ein sehr wichtiger Punkt. Sie sprechen untereinander nicht liebevoll. Einer war ein Anhänger von Rajneesh und er erzählte, dass es bei dieser Gruppe jede Menge Liebe gibt. […]