Weihnachtspuja, “Werdet gedankenfrei bewusst” (Auszüge) Ganapatipule (Indien)

25012-1998, Ganapatipule, India. Weihnachtspuja, “Werdet gedankenfrei bewusst” (Auszüge)

Christus ist derjenige, der uns ein Modell von Sahaja Yoga gegeben hat, denn Er lebte keinesfalls für sich selbst, sondern Er lebte für andere, und arbeitete das Agnya-Chakra aus. Du magst göttlich sein, du magst sehr mächtig sein, aber diese Welt ist so grausam, dass sie Spiritualität nicht verstehen. Sie verstehen die spirituelle Größe nicht. Nicht nur das, sondern es gibt viele Einflussfaktoren, die die Spiritualität angreifen. Sie haben es immer getan. […]

Christmas Puja, Ganapatipule Ganapatipule (Indien)

Chistmas Puja. Ganapatipule (India), 25 December 1997.
Es tut mir leid, daß Ich, weil so viele Leute hier Inder sind – einige von ihnen sind Marathis und andere sind vom Norden Indiens, zu euch in Hindi sprechen mußte. Ich erzählte ihnen von Christus: Was war Seine Stärke? Seine Stärke lag in der Liebe und nicht im Zorn , weil Er derjenige ist, der das schwierigste Zentrum, das Agnya, durchkreuzt hat. Die Leute, die ein Ego haben, […]

Christmas Puja Rede Ganapatipule (Indien)

1995-1225 Christmas Puja Rede, Ganapatipule, India

Es ist ein großartiger Tag, als Christus auf diese Erde kam. Und Ihr wißt darüber, daß Er speziell erschaffen war um als Mensch runter zu kommen um die Erlösung der Menschen auszuarbeiten Man sagt Er kam nach Indien, in Kashmir, und Er traf dort den König Shalivahana. Es ist alles in Sanskrit; „Ich habe gelesen, daß die Konversation zwischen Christus und dem König Shalivahana stattgefunden hat, der ein großer Verehrer der Mutter war. […]

Sufi Qawwalis Ganapatipule (Indien)

Shri Mataji: „Das ist ein sehr… Ich sollte sagen… Es ist ein sehr symbolisches Lied, geschrieben von Amīr Khusrau, Das ich vor langer Zeit gehört (gelesen) habe. Und es ist sehr schön und es heißt:

‘Ich habe mich selbst verloren, indem ich dich nur angesehen habe.‘

Und es ist sehr schönes Lied, und es ist ein Lied, das schon jahrelang gesungen wird. Aber die Leute verstehen die Bedeutung nicht.

Es sieht romantisch aus, aber es bedeutet die – wie sollen wir es sagen – […]

Hochzeiten und Ratschläge für Bräute und Bräutigame (Auszüge) Ganapatipule (Indien)

28 Dezember 1993, Hochzeiten und Ratschläge für Bräute und Bräutigame, Ganapatipule, India (Auszüge)
Der Zweck dieser Sahaja Hochzeiten ist folgender: wir sollten ein internationales Verständnis über die Menschen haben, sodass wir, nachdem wir zu Sahaja Yoga gekommen sind, alle Barrieren überwinden (engl: transcend), alle Barrieren der Rasse, der Religion und der Nationalität. Wir müssen diese homogene Welt schaffen und sie friedlich machen, indem wir diese Krankheit der nationalen Identifizierung oder der Rassenidentifikation beseitigen. Wir sind alle von Gott, […]

Christmas Puja 1992 Ganapatipule (Indien)

Ich habe euch in der Vergangenheit bestimmt schon oft über Jesus Christus erzählt und wie er mit Shri Radhaji in Verbindung steht: Er ist nämlich die Inkarnation von Shri Ganesha, der ursprünglich der Sohn von Shri Adi Shakti und später auch der Sohn von Shri Radhaji und. Shri Radha war, die als Mahalaxmi, als Mutter Maria, diese große Inkarnation Christus erschuf.
Nun, es ist für das westliche Denken unmöglich zu verstehen, wie es da eine unbefleckte Empfängnis geben kann, […]

Gott und Göttin (Auszüge)  Ganapatipule (Indien)

Gott und Göttin (Auszüge) 
Ihr alle glaubt daran, dass ich Adi Shakti bin. Und ihr habt Beweise dafür. Puja ist eine der Möglichkeiten, wie ihr den besonderen Beweis dafür bekommen könnt, weil wenn ihr das Puja macht, werden meine Gottheiten, die in meinen Chakras sind, erfreut/angeregt und sie fühlen sich glücklich und sie wollen mehr Vibrationen aussenden. Und wenn sie anfangen, mehr Vibrationen auszustrahlen, dann seid ihr überrascht, dass ihr nach dem Puja so sehr in Vibrationen gebadet seid (durchnässt), […]

“Lernt von eurem Guru” (Auszüge) Ganapatipule (Indien)

6. Jänner 1990, Ganapatipule, Rede: “Lernt von eurem Guru”  (Auszüge)
Wir sind für unseren Aufstieg hierher (nach Indien) gekommen. Ihr seid von weit her gekommen, es ist eine Pilgerreise, für euren Aufstieg und für nichts Anderes. Wir sind hier einzig für unseren Aufstieg, für unsere Freude, um uns zu öffnen, und daran müssen wir uns erinnern. Ich bin eure Mutter, ich muss euch die Wahrheit sagen, weil ich euer Wohlwollen will: ihr alle sollt großartige Fundamente von Sahaja Yoga werden, […]

Christmas Puja, Transformation (Auszüge) Ganapatipule (Indien)

25. Dezember 1988, Weihnachtspuja, Transformation, Ganapatipule (Auszüge)

Heute stehen wir alle Sahaja Yogis am Rand des Ozeans, des Ozeans der Menschheit, wo wir uns den Problemen der Menschen stellen müssen. Ansonsten gibt es nämlich keine Probleme in der Natur, sie sind alle bereits gelöst. Man muss verstehen, dass es nicht nur eine Bewegung einiger Menschen, auserwählter Menschen ist, bloß um die Selbstverwirklichung zu erhalten, sondern es ist eine große Revolution, die die Schönheiten der Menschen, die Herrlichkeit der Menschen hervorbringen muss, […]

Abendprogramm und Ansprache, “Brüderliche Liebe” (Auszüge) Ganapatipule (Indien)

6. Jänner 1988, Abendprogramm und Ansprache, “Brüderliche Liebe”, Ganapatipule Abendprogramm  (Auszüge) 
All die Freude und das Vergnügen unserer Persönlichkeiten ist zu einem schönen Gemälde in meiner Erinnerung geworden. Aber für eine Mutter ist es sehr schwer zu verstehen, dass ich jeden Tag daran denken muss, einige meiner Kinder irgendwo zurückzulassen und an einen anderen Ort zu gehen. Ich wünschte, es sollte ein Tag kommen, an dem wir alle dauerhaft zusammen leben sollten … Es ist so schön einander und die Gesellschaft anderer zu genießen. […]

Bandhamukta zu sein – eine freie Persönlichkeit, und Abendprogramm (Auszüge) Ganapatipule (Indien)

5. Jänner 1988, Bandhamukta zu sein – eine freie Persönlichkeit, und Abendprogramm, Ganapatipule, Indien (Auszüge)

Wenn ihr wieder zurück in eure Länder geht, solltet ihr selbst schauen (erkennen), was dort los ist, und lacht einfach und distanziert euch davon. Ihr müsst euch an diese schönen Tage in Ganapatipule erinnern, und ihr müsst euch wieder in diese Stimmung begeben, und wissen, dass ihr zum Reich Gottes gehört. Ich weiß, wir hatten wenig Zeit zum Reden, aber die Musik war sogar besser. […]

Die Idee die Yuva Shakti zu starten (Auszüge) Ganapatipule (Indien)

eigentlich: 4. Jänner 1988, „Die Idee die Yuva Shakti zu starten“, Ganapatipule, Indien (Auszüge) 
Wir müssen uns zweifellos um unsere jungen Menschen kümmern, auf sie achten und ihnen gebührenden Respekt erweisen. Und sie müssen ihre Pflichten gegenüber Sahaja Yoga kennen. Ich fand, dass sie ausgezeichnete Arbeiter waren – sehr engagierte, unschuldige Hände, die ich bekommen habe. Ich bin sehr stolz auf sie. […]

Rede über die Unschuld, Morgendliches Musikprogramm (Auszüge) Ganapatipule (Indien)

2. Jänner 1987, Rede über die Unschuld, Morgendliches Musikprogramm, Ganapatipule, Indien (Auszüge) 
Für Sahaja Yogis ist es das Wichtigste, ein sehr heiliges (gottgefälliges) Leben zu führen. Alles andere ist weltlich. Christus, der auf diese Erde kam, war die Inkarnation derselben Heiligkeit wie Shri Ganesha. Er ging sogar so weit zu sagen: „Du sollst keine ehebrecherischen Augen haben!“ Sogar eure Augen sollten heilig und unschuldig sein. Unschuld gibt dir diese Heiligkeit, so wie die Kinder heilige Menschen sind, […]