Shri Adi Kundalini Puja, Pure Love Campus, Cabella Ligure (Italy)

Shri Kundalini Puja. Cabella Ligure (italy), 21 June 1992. Heute haben wir uns hier zusammen gefunden, um Adi Kundalini und eure eigene Kundalini zu verehren. Eure Kundalini ist die Reflektion von Adi Kundalini. Wir haben eine Menge über Kundalini gelernt und wir wissen. dass unser Aufstieg in ein höheres Bewusstsein nur dem Aufsteigen der Kundalini zu verdanken ist. Es geht nicht nur um das Aufsteigen in eine höhere Bewusstseinsebene, sondern wir verdanken ihr sehr viele Kräfte. welche es nie zuvor in der gesamten Geschichte der Spiritualität gegeben hat. Leute hatten die Kraft, die Kundalini zu erwecken, aber sobald sie erweckt war, gingen sie entweder auf die linke oder rechte Seite und versuchten Kräfte zu entwickeln welche nicht besonders dem Wohl der übrigen Menschheit zugute kamen. Buddha hat deutlich niedergeschrieben, dass die Zeit der Inkarnation von “Matreya“ (drei Mütter in einem) zum Wohlwollen der Menschheit, nicht nur Sahaja Yoga bestimmt sei. Das ist eins der Zeichen dafür. Das kann nur so vor sich gehen, indem die Buddhas, bzw. realisierten Seelen, das Wissen um die Kundalini beherrschen. Jene Leute. welche ein geringes Wissen über die Kundalini hatten, begannen sie zu missbrauchen und wurden zu Tantrikas, wie ihr den verschiedenen Schriften entnehmen könnt. Aber „Tantra“ bedeutet der „Mechanismus“ von Kundalini und „Yantra“ ist die Kundalini, die Maschine selbst. Heute wo wir soviel über die Kundalini wissen, sollten wir herausfinden, wie man sie nähren kann. Das ist sehr wichtig! Es besteht ein großer Unterschied zwischen euch und jenen, welche vor euch die Realisation erhielten. Read More …

Shri Adi Kundalini Puja 1991 (Germany)

Shri Adi Kundalini Puja, Weilburg (Germany), 11 August 1991. Wir haben uns heute hier versammelt, um sowohl das Puja der Adi Kundalini als auch eurer eigenen Kundalini zu verrichten. Was eure eigene Kundalini betrifft, so denke Ich, ist es am wichtigsten zu begreifen, dass Selbstverwirklichung Selbsterkenntnis bedeutet, und dass diejenige, die euch diese Selbsterkenntnis gibt, eure eigene Kundalini ist, denn wenn sie aufsteigt, zeigt sie euch an euren Chakren, welche Probleme ihr habt. Wenn wir vom reinen Wunsch sprechen, wissen wir nicht was Reinheit bedeutet. Es bedeutet unseren keuschen Wunsch. Das heißt, dass er weder Lust noch Gier noch etwas ähnliches in sich birgt. Diese Kraft ist eure eigene Mutter und Sie hat sich im Kreuzbein niedergelassen. Sie ist eure eigene Mutter. Sie weiß alles über euch. Sie ist wie ein Tonbandgerät. Sie weiß alles über euch und Sie ist absolutes Wissen, denn Sie ist so rein. Welches Chakra Sie auch immer berührt, Sie weiß bereits vorher, was an dem Chakra nicht in Ordnung ist. Sie stellt sich völlig darauf ein, so dass ihr bei Ihrer Erweckung keinerlei Probleme bekommt. Wenn eines der Chakren beengt ist, wartet Sie und versucht sachte das Chakra zu öffnen. Die Kundalini ist die Urkraft, die in euch reflektiert ist, das heißt im Menschen ist Sie wie ein Bündel von Energiefäden. Sie ist wie ein Seil geformt und diese Energien sind alle miteinander verflochten, um diese Kundalini zu bilden. Im Menschen sind dies 3 mal 7, das ergibt 21, hoch 108 Fäden (21108). Wenn aber Read More …

Shri Gauri Puja, Auckland, Neuseeland, 1991 Auckland (New Zealand)

Gauri ist die Mutter von Shri Ganesha. Und Sie erzeugte Shri Ganesha, als Sie dabei war, ein Bad zu nehmen; und um ihre Keuschheit zu schützen, schuf Sie Shri Ganesha. Auf diese Weise ist die Kundalini Gauri, und wir haben Ganesha im Mūladhara-Chakra sitzend. Wir haben also das Mūladhara als Wohnsitz von Gauri, von der Kundalini, und der Schutz der Kundalini wird durch Shri Ganesha gewährleistet. Wie ihr wisst, ist Shri Ganesha jene Gottheit, die für unsere Unschuld verantwortlich ist. Nur Shri Ganesha konnte in dieser Position sein, denn, wie ihr wisst, der Pelvic-Plexus (Becken-Geflecht) kümmert sich um alle Ausscheidungsfunktionen, und es ist nur Shri Ganesha, der dort verweilen kann, ohne durch die Umgebung beschmutzt zu werden. Er ist so rein, Er ist so unschuldig, während die Kundalini die Jungfrau ist, die jungfräuliche Mutter von Shri Ganesha. Die Leute haben begonnen, gegen Maria zu reden, indem sie sagen, dass da etwas falsch war: „Wie könnte eine Jungfrau ein Kind bekommen?“ Denn wir verstehen nicht, dass es sich um Gott handelt, und im Bereich Gottes ist alles möglich. Sie sind über all diesen Dingen und Sie können irgendetwas schaffen, und in jedem Fall musste Shri Ganesha von einer Jungfrau geboren werden, weil Er so rein war. Die Kundalini muss also von Shri Ganesha unterstützt werden. Wenn Shri Ganesha schwach ist, dann kann die Kundalini nicht gestützt werden. Shri Ganesha muss sie zuallererst bei ihrer Erweckung unterstützen. Wenn die Kundalini erweckt wird, hört Shri Ganesha auf mit allen Funktionen, die er durchführen Read More …

Shri Kundalini Puja, Mödling 1990 (Austria)

Shri Adi Kundalini puja. Mödling (Austria), 19 June 1990. Wir haben uns heute hier versammelt, um das Kundalini Puja zu feiern. Vor langer Zeit feierten wir dieses Puja in Indien und zum ersten Mal nun in Österreich. Es ist das Puja zur Adi Kundalini, die Ur-Kundalini. In der linken Hand der Ur-Mutter Athena befindet sich eine Kraft in Form einer Schlange. Und die Ur-Mutter besitzt eine dieser Kräfte, die wir als Ur-Kundalini bezeichnen, sie ist ein Teil von Ihr. Natürlich ist Sie weit jenseits davon, aber in den Menschen ist Sie reflektiert als die Kundalini. Es ist ein großes Werk, eine Inkarnation zu erschaffen, viele Dinge mussten in Betracht gezogen werden. Man musste die Vision haben, wie eine Inkarnation einem bereits erschaffenen Menschen helfen kann. Auf verschiedenen Ebenen lebten bereits Inkarnationen auf dieser Erde, die einen bestimmten Auftrag hatten, in einer gewissen Zeit einen besonderen Aufstieg zu erreichen. Sie alle waren Teil und Teilchen der Urmutter, und Sie alle hatten eine sehr starke Kundalini in sich. Die Inkarnation dieses Kali-Yugas ist sehr kompliziert. Zuerst musste es ausgearbeitet werden, in welcher Situation diese Inkarnation hineingeboren werden würde und welchen Widerständen Sie begegnen würde. Man kann sagen, die größte treibende Kraft, die Hauptaufgabe, bestand darin, dieser Inkarnation eine mächtige Wirbelsäule zu erschaffen, die imstande ist, die Ur-Kundalini zu tragen, welche verantwortlich ist für dieses große Werk der Transformation. Nun hat diese Kundalini, die die ursprüngliche ist, alle Kräfte in sich eingebaut: die der Befreiung und des Aufstiegs. In diesem Kali-Yuga geboren zu Read More …