Gott hat uns aus einem bestimmten Grund erschaffen (Auszüge)

Perth (Australia)

1983-03-03 Public Program, God Has Created Us With A Purpose, Perth, Australia, DP, 83' Download subtitles: EN,ROView subtitles:
Download video (standard quality): Download video (full quality): View and download on Vimeo: View on Youku: Listen on Soundcloud: Transcribe/Translate oTranscribe

Gott hat uns aus einem bestimmten Grund erschaffen (Auszüge)

03.03.1983 Perth (Australia) 

Nun, das zweite Chakra ist das Swadishthana Chakra. Dieses Chakra ist sehr wichtig. Das Swadishthana Chakra spielt in unseren Leben eine sehr wichtige Rolle, insbesondere in diesen modernen Zeiten. Wir benutzen dieses Zentrum nämlich zum Planen und Denken, für alle Zukunftsorientiertheit und für alle physischen Anstrengungen. Dieses Zentrum erzeugt sowohl Gleichgewicht als auch Ungleichgewichte. Wenn ihr dieses Zentrum auf falsche Weise verwendet, dann erzeugt ihr in euch ein Ungleichgewicht, das wirklich sehr, sehr ernste Folgen haben kann. So kümmert sich dieses Zentrum auf der grobstofflichen Ebene beispielsweise um den Aorta Plexus. Die Ärzte wissen, wo sich dieser Aorta Plexus befindet. Das subtile Zentrum befindet sich dagegen im Rückenmark innerhalb der Wirbelsäule. 

Mit Hilfe dieses Zentrums denken wir an die Zukunft. Wir können aber auch an die Vergangenheit denken. Dieses Energiezentrum ermöglicht es uns außerdem physische Tätigkeiten auszuführen. Daher kann es sich sowohl auf die rechte, als auch auf die linke Seite bewegen. Es baumelt in diesem Bereich herum. Das Swadishthana ist das einzige Energiezentrum, das sich innerhalb eines so großen Bereiches auf beiden Seiten umherbewegen kann. Es kann sich auch zurücknehmen oder stärker verinnerlichen. Wenn auf dieser Ebene ein Ungleichgewicht besteht, erkennen wir meist nicht, dass unser Leben aus dem Gleichgewicht ist. Solange bis ernste Probleme auftreten.

Dieses Energiezentrum muss sich um unsere Leber, unsere Nieren, unsere Milz, unsere Bauchspeicheldrüse und unsere Gebärmutter kümmern. Außerdem hat es noch eine wichtige Aufgabe: Wenn ihr zu viel denkt, werden Gehirnzellen aufgebraucht, die durch Fettzellen aus dem Bauchraum ersetzt werden müssen. Diese Aufgabe ist sehr wichtig. […] Wird dieses Chakra jedoch überwiegend zum Denken, Planen und Ähnlichem verwendet, vernachlässigt es seine anderen Aufgaben, die aber genauso wichtig sind – eben sich um eure Leber, Bauchspeicheldrüse, Nieren und Milz zu kümmern. In der Folge kommt es dann zu Krankheiten der Leber und dieser Organe.

Leberprobleme entstehen durch Überaktivität oder Inaktivität. Bei Überaktivität kann es zu einer Erkrankung der Galle kommen. Probleme mit der Leber entstehen entweder durch Überaktivität oder durch Inaktivität und je nach dem kommt es dadurch zu verschiedenen Problemen. Habt ihr beispielsweise eine sehr aktive Leber, könntet ihr eine komische Krankheit bekommen, die sie als Gallenkrankheit bezeichnen. Dadurch wird eure Aufmerksamkeit negativ beeinflusst. Ihr seid dann bedrückt und fühlt euch, als müsstet ihr gleich erbrechen. In diesem Fall werdet ihr sehr gereizt sein und ein Temperament entwickeln, wo ihr keinen inneren Frieden spüren könnt. Das ist die eine Seite, wo eure Aufmerksamkeit schwer gestört ist. Der Grund dafür ist, dass die Leber unsere Aufmerksamkeit aufrechterhält. Wenn eure Leber geschädigt ist, bekommt ihr eine komische Aufmerksamkeit. Ihr wisst nicht, was mit eurer Aufmerksamkeit los ist und denkt: ‚Oh, ich fühle mich schrecklich’ und seid nervös, aufgewühlt und ängstlich. In diesem Stadium erkennen die Ärzte noch nicht, dass die Probleme mit der Leber zusammenhängen und das ist auch nicht so einfach. Wenn der Patient dann mit Zirrhose am Sterbebett liegt diagnostizieren sie, dass er sterben wird. Wenn ihr in Sahaja Yoga seid und ein Leberproblem habt, könnt ihr das schon ganz zu Beginn herausfinden, weil ihr es auf euren Fingern spüren könnt. Wenn das Swadishthana und das Nabhi Chakra blockieren bedeutet das, dass ihr ein Leberproblem habt und das ist eine sehr ernste Sache, weil es eine Persönlichkeit nach einiger Zeit für jede Art von Kommunikation unbrauchbar werden lässt. 

Eine weitere Sache ist, wenn andere Zentren wie beispielsweise eure Milz  vernachlässigt werden. Auch das ist eine sehr ernste Angelegenheit. Wenn ihr sehr hektisch seid und immerzu an die Zukunft denkt, wie z.B.: ‚Ich muss jetzt gehen. Ich muss rechtzeitig im Büro sein’, oder: ‚Ich muss dies oder das machen’, wird dadurch das linke Nabhi Chakra angetrieben. Man könnte sagen, dass es nicht die Aufmerksamkeit bekommt, die es brauchen würde und dann selbst ganz hektisch wird. Der dadurch entstehende Notfall führt zu einer verstärkten Produktion von roten Blutkörperchen (Anm.: durch die Milz) und dann werdet ihr hektisch. Wenn Menschen beispielsweise morgens die Zeitung lesen, bekommen sie den ersten Schock schon früh am Morgen. Sie lesen, dass jemand gestorben ist oder irgendwelche anderen schreckliche Dinge passiert sind. Normalerweise muss dann die arme Milz anspringen und rote Blutkörperchen produzieren. Angenommen ihr nehmt um diese Zeit gerade euer Frühstück ein – das führt dann zu einem Swadishthana Notfall. Nach dem Frühstück hetzt ihr hinaus, mischt euch in den Frühverkehr. und müsst vielleicht Zeit aufholen, um rechtzeitig im Büro zu sein. Das moderne Leben macht euch hektisch, nervös und ungestüm. Man könnte sagen, ihr werdet ‚speedy’, eine sehr schnelle Persönlichkeit.

Die Milz fungiert als innerer Geschwindigkeitsmesser und kommt dadurch in einen grotesken Zustand, in dem sie eure Geschwindigkeit nicht mehr kontrollieren kann. In diesem Fall muss sie versuchen, mit euch und eurer hektischen Natur Schritt zu halten. Dadurch wird sie selbst auch hektisch und dann könnt ihr Leukämie bzw. Blutkrebs bekommen. Blutkrebs entsteht aus so einem Temperament heraus. Es gibt auch viele Kinder, die Blutkrebs bekommen. Ich habe schon viele Kinder gesehen, die an Blutkrebs litten. Sie haben es von ihren Eltern, die ein so hektisches, ängstliches Temperament haben. ‚Wir müssen ins Büro! Wir müssen das machen! Wir müssen das bekommen!’ Sie wollen so viele Dinge gleichzeitig. Solche Menschen bekommen Leukämie. Diese Krankheit kann durch Sahaja Yoga jedenfalls geheilt werden und das ist nicht einmal schwierig. Man muss sich nur der Sahaja Yoga Praxis widmen, bis man völlig geheilt ist. Dann kann man sogar andere Menschen heilen, die an Leukämie erkrankt sind.

Bei dieser Art von Blockade (Anm.: Swadishthana) kann es auch zu Problemen mit den Nieren kommen. Wenn die Nieren überaktiv werden. Eine erhöhte Nierenaktivität führt zu Hypertonie, zu Bluthochdruck und ähnlichen Erkrankungen. Die Leute sagen immer, dass sie an Bluthochdruck leiden. Als Dr. Warren zu Mir kam, litt er an Bluthochdruck und vielen anderen Problemen. Aber mit Sahaja Yoga gibt sich das und ihr kommt wieder ins Gleichgewicht. […]